Entscheidung vom Betriebsrat steht seit 2 Monaten aus. Was nun?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von RonjaR., 03.01.2008.

  1. RonjaR.

    RonjaR. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Ihr Lieben,
    ich fall jetzt gleich ma ein bisserl mit der Tür ins Haus und wollte Euch mal fragen, wie lange denn bei Euerer Einstellung die Entscheidung des Betriebsrates so gedauert hat?

    Bei mir isses nämlich so, daß ich eigentlich am 1.1. eingestellt worden wäre (die Zusage war Anfang November) und nu aber daheim hocke, weil der Klinik ohne eben das Einverständnis des BR die Hände gebunden sind und ich bisher keinen Vertrag bekommen hab sondern vertröstet worden bin auf (vielleicht) 15.1.

    Das ist für mich eine große nervliche Geschichte, da ich nämlich meinen alten Job gekündigt habe (ich dachte, das wäre nur ne Formsache) und nun kein Geld verdiene und auch beim Arbeitsamt ne Sperrfrist kriegen würde.

    Wie sind Euere Erfahrungswerte? Wie lange kann das denn dauern mit so einer Entscheidung? Findet ihr das noch normal bei mir? was würdet ihr mir raten?
     
  2. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Der Betriebsrat muss innerhalb einer Woche auf die Schreiben der GF reagieren. Er kann 3 Dinge tun. Zustimmen, ablehnen oder die Sache zurückstellen lassen wenn es Unklarheiten gibt (z.B. das die Eingruppierung net stimmt). Sowas dauert in der Regel eine weitere Woche.
    Reagiert der BR net innerhalb einer Woche auf Schreiben der GF (es kommen ja nicht nur Einstellungen oder Versetzungen auf den Tisch) gilt das Ganze als Zustimmung des BR. Das ist klar im Betriebsverfassungssetz geregelt.

    Bei Dir ist es, so würde ich es einschätzen, ein plumper Versuch der GF dem BR irgendwelche eigenen Versäumnisse in die Schuhe zu schieben.
     
  3. RonjaR.

    RonjaR. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Vielen Dank für Deine Antwort. Das gibt mir natürlich zu denken. Aber ich habe das sogar schriftlich, daß es nur da dran liegt.

    Was würdest Du mir raten zu tun???:-?
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Ronja,
    Sofort, also Montag morgen(!) noch zum Arbeitsamt gehen und denen die Situation schildern, nimm allen Schriftverkehr mit, mit deiner Begründung kriegst du wohl kaum eine Sperre, weil es nicht in deinem Verschulden liegt.
    Möglicherweise setzt sich das AA auch mit deinem neuen Arbeitgeber vermittelnd in Verbindung!

    Viel Glück!
     
  5. RonjaR.

    RonjaR. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    alsoooo mittlerweile hab ich rausgefunden, daß meine Unterlagen im ganzen großen Haus rumgeflogen weil noch einige wichtige Persönlichkeiten ihr okay geben mußten, was sie auch getan haben und sie sind erst seit kurz vor Weihnachten beim Personalrat gelandet. Der sich übrigens immer noch nicht geäußert hat, aber immerhin hab ich schon einen Dienstplan, so denke ich, es wird :roll:.

    Beim Arbeitsamt hab ich mich gemeldet, da tritt allerdings die Sperrfrist in Kraft, weil ich ja selbst gekündigt habe.

    allerdings prüfen die noch. Ich vermute, die sperren mich (damit ich keinen Unsinn senfe)
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Ronja,

    hast du gekündigt, nachdem du die Zusage vom neuen Arbeitgeber hattest?

    Dann kann ich mir eine Sperre kaum vorstellen, wenn der neue AG es verschusselt.

    Schönen Tag
    Narde
     
  7. RonjaR.

    RonjaR. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    ja so war das, allerdings hab ich nichts Schriftliches, sondern auf eine mündliche Zusage hin gekündigt. (ich weiß - ich bin ein Schaf :verwirrt:-mäh-)
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Ronja,

    als Schaf würde ich dich jetzt nicht bezeichnen (so blond bin ich dann doch nicht, wenn ich dein Avatar ansehe:verwirrt:).

    Was meinte das Arbeitsamt? Eine mündliche Zusage wäre nicht ausreichend?

    Viele Glück
    Narde
     
  9. RonjaR.

    RonjaR. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    die haben sich noch nicht geäussert, sondern mir alle Anträge in die Hand gedrückt. Am 22. hab ich Termin.
     
  10. RonjaR.

    RonjaR. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    also, ich erzähle mal, wie die Sache ausgegangen ist.

    Eine mündliche Zusage ist Schall und Rauch fürs Arbeitsamt. Die Sperrzeit ist in Kraft getreten.

    Die Klinik hat mich mit 1 Monat Verspätung eingestellt. Das ist ein "ganz normales" Prozedere, für mich so nicht nachvollziehbar, ich find das unmöglich, aber mich frägt ja keiner.

    Umso schöner ist es jetzt in dieser Klinik, es hat sich also gelohnt. :nurse:

    Mein Tip: erst kündigen, wenn Du was schriftliches in der Hand hast!!!!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Entscheidung Betriebsrat steht Forum Datum
Betriebsratentscheidung vor Einstellung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.04.2010
Betriebsrat-Entscheidung bei Ablehnung einsehbar? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.04.2007
News Bundestag überfordert mit Pflegeberufsgesetz? - DBfK fordert endlich eine Entscheidung Pressebereich 14.10.2016
News Generalistik: Entscheidung wohl erst nach der Sommerpause Pressebereich 09.06.2016
Brauche Entscheidungshilfe für Stellenauswahl (2 Zusagen)! Talk, Talk, Talk 31.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.