Endokrinologie: Frage zum Testosteronwert

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Sponge Bob, 15.03.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sponge Bob

    Sponge Bob Gesperrt

    Registriert seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    kann mir evtl. jemand weiterhelfen und weiss, welcher von diesen drei Werten bei einer männlichen Person, die aufgrund eines primären Hypgonadismus, mit daraus folgender zu geringer Testosteronproduktion --> daraus folgender Testosteronsubstitution, der eigentlich ausschlaggebende ist, um die tatsächlich aktive bzw. physiologisch nutzbare und zur Verfügung stehende Testosteronmenge anzugeben.:gruebel:

    1.) Testosteron gesamt
    2.) FAI = freier Androgenindex
    3.) SHBG = sexualhormonbindendes Globulin

    Ich frage, weil ich unterschiedliche Aussagen und Informationen erhalten habe und auch das Internet mich nicht wirklich weiterbringt in diesem speziellen Fall. Selbst meine Hausärztin konnt mir nichts brauchbares dazu sagen. Es sei absolut nicht ihr Bereich gab sie ehrlicherweise zu. "Hut zieh"!


    Über aussagekräftige Antworten würde ich mich sehr freuen.


    Allen einen schönen Sonntag noch.


    VG Micha
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum befragst du keinen Facharzt? Deine Hausärztin müsste dich an einen entsprechenden Fachmann verweisen können.

    Elisabeth
     
  3. Sponge Bob

    Sponge Bob Gesperrt

    Registriert seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elisabeth,


    das habe ich bereits getan und wie gesagt, wiedersprüchliche Aussagen erhalten. (Urologin + FA. f. Andrologie / und Endokrinologen)


    Du müsstest die von mir geschilderte Problematik als KS doch gut kennen: 3 unterschiedliche Ärzte = 5 unterschiedliche Diagnosen, Meinungen und Antworten bei gleichen Symptomen oder in diesem Fall Blutwerten.

    Micha
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Und Krankenschwestern sind schlauer als Ärzte? Gibt doch sicher nicht nur einen Spezi-Doc je Fachrichtung.

    Elisabeth
     
  5. Sponge Bob

    Sponge Bob Gesperrt

    Registriert seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @ Elisabeth,


    vielen Dank für die informative Auskunft, dass es nicht nur einen FA je Fachrichtung gibt. :knockin:




    Micha
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sponge Bob,

    Ferndiagnosen sind weder erlaubt noch möglich, da dir bekannt ist, dass es mehr als einen Facharzt gibt, bleibt nichts mehr zu sagen.

    Somit drehe ich hier den Schlüssel um.

    Alles Gute
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Endokrinologie Frage Testosteronwert Forum Datum
Raus aus der Pflege: Morgen Vorstellungsgespräch. Hätte ne Frage! Talk, Talk, Talk Dienstag um 18:43 Uhr
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.