Eintrag im Führungszeugnis?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von MiaMarleen, 12.02.2010.

  1. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Hallöchen!

    Nach langem Warten und Bangen habe ich endlich meine Zusage für eine Ausbildung in der Altenpflege bei einer Sozialstation bekommen.

    Jetzt kam heute noch ein Brief, ich möge doch bitte noch ein Führungszeugnis vorlegen.
    Mit Schaudern ist mir dabei eingefallen, dass ich da ja noch einen Eintrag hatte. Es heisst da "Leistungserschleichung in 5 Fällen" (genauer gesagt bin ich mehrmals beim Schwarzfahren erwischt worden).

    Die Reue ist groß -und der Eintrag von Januar 2007. Wann wird denn der gelöscht? Und: Wenn er noch vorhanden WÄRE, könnte er dann meinen Ausbildungsbeginn gefährden?

    War schon versucht, meinen Arbeitgeber anzurufen und nachzufragen, aber ich will ja auch keine schlafenden Hunde wecken.

    Vielleicht weiß ja jemand Bescheid.

    Danke im Voraus!
     
  2. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    der Eintrag wird nicht mehr gelöscht. Der bleibt dein ganzes Leben drin.
    Beföderungserschleichungs ist eine Straftat nach StGB.
    Ich würde an deiner Stelle, meinen Ausbildungsbetrieb darüber informieren. Hoffe du hast Glück und dein Ausbildungsbetrieb gnädig zu dir.

    LG Martin
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Beim Bundeszentralregister steht:
    siehe auch hier: BfJ Bundeszentralregister
     
  4. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Dass er aus dem BZR nicht gelöscht wird, weiss ich. Aber aus dem Führungszeugnis wird er gelöscht. Finde leider nur schwammige Aussagen von 3 bis 15 Jahren.

    Sollte noch erwähnen, dass mein AG der öffentliche Dienst sein wird. Das kommt noch erschwerend hinzu.
     
  5. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Danke für den Link. Ich hatte eine Geldstrafe, es waren 450 Euro insgesamt. Dann stehen meine Chancen ja recht gut, dass es mittlerweile gelöscht wurde. 3 Jahre sind ja schon vergangen.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich finde die Aussagen nicht schwammig - in deinem Fall sollte es gelöscht werden nach 3 Jahren, aber ansonsten spätestens nach 5 Jahren.

    Siehe der Auszug den ich dir eingestellt habe.

    Wenn du meinem Link folgst, findest auch eine Telefonnummer unter der du dich erkundigen kannt, ggf. kannst auch eine vorzeitige Löschung beantragen.
     
  7. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Nein, deinen Link habe ich auch nicht gemeint mit "schwammig", sondern dass, was ich vorher bei Google gefunden hatte.

    Danke nochmal, bei der Nummer werde ich definitiv anrufen.
    Will ja auch nicht meinen AG anrufen und ihm alles erzählen, und nachher ist das Zeugnis schon längst wieder blütenrein...
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    ein "richtiges" Problem ist sowas im Prinzip zur Examenszulassung...bis dahin muss es gelöscht sein.
    Alles andere obliegt der Toleranz des AG.
     
  9. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Gut, bis dahin wären 6 1/2 Jahre vergangen, ich denke, da habe ich sehr gute Chancen, dass es bis dahin gelöscht ist. Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen!
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Nun kommt noch ne dumme Frage:

    Die Geldstrafe wird meist in Tagessätzen berechnet, also, wieviel Tagessätze waren es?

    Wenn unter 90 Tagessätzen, dann steht es im Führungszeugnis eh nicht drin...
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Und: We alt warst du bei der Tat?

    Ist es auch WIRKLICH im Führungszeugnis?
     
  12. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Es waren 45 Tagessätze zu 10 Euro.

    Und es steht definitiv im Führungszeugnis- das weiß ich, weil ich hier ein Führungszeugnis von mir vorliegen habe, das ich Ende 2007 beantragt und bekommen hatte. Und da bin ich eben auch erschrocken, als da dieser Eintrag drin stand.

    Als Datum der Tat steht da "September 2006", damals war ich 22 Jahre alt.
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Bei einer 3 jährigen Frist sollte es nun raus sein, bei der 5 jährigen nicht.


    Ich musste übrigens lächeln, weil bei uns in der U-Bahn ein Plakat hängt:
    Schwarzfahren - voll uncool - sich deshalb die Zukunft verbauen?
     
  14. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Wie wahr.

    In jungen Jahren, in Dauerpartystimmung, nimmt man das doch sehr auf die leichte Schulter.

    Allerdings bin ich guter Hoffnung, dass es schon gelöscht ist- oder dass ich das auch so mit meinem AG klären kann. Ansonsten muss ich erstmal im Kaufmännischen weiter arbeiten und bewerbe mich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Warte einfach ab, ansonsten kannst ja noch den Antrag auf vorzeitige Löschung stellen.

    Ja, klar man denkt sich nix bei und ich hab mir bei dem Plakat überlegt, was für Auswirkungen es haben könnte. Jetzt verstehe ich es auch.

    War nicht als Angriff gegen dich gedacht.
     
  16. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die Strafe mit 45 Tagessätzen im Führungszeugnis steht, dann war zuvor schon mal ne Verurteilung. Denn ab der 2. Verurteilung stehen alle im Führungszeugnis.
    Aber trotzdem hast du gute Chancen, daß diese nun nach 3,5 Jahren drausen ist. Einfach mal eines beantragen und nachsehen. Ob allerdings ab der 2.Verurteilung längere Löschfristen gelten kann ich jetzt nicht direkt sagen.
     
  17. Kikraintensiv

    Kikraintensiv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik
    Hallo!
    Ich arbeite auch bei einer Sozialstation. Sollte damals auch mein Führungszeugnis einreichen. Hab ich aber nie getan, weil ich nicht eingesehen hab dafür noch 20 Euro zu bezahlen. Irgendwann haben sie mich nochmal daran erinnert, dass ich das noch machen muß, aber das ist jetzt auch schon wieder 2 Jahre her. Ich würde das Führungszeugnis beantragen und dann erstmal gucken was drin steht....

    LG
    Kikraintensiv
     
  18. MiaMarleen

    MiaMarleen Newbie

    Registriert seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, ambulante Pflege
    Ort:
    BW
    Hmmm.. Ich hatte vorher keine Verurteilung!
    Wobei.. Ich wurde mit 18 oder 19 mal beim Klauen von geringwertiger Kosmetika erwischt.
    Peinlich, aber wahr. Denkt nicht falsch von mir, mittlerweile bin ich aus dieser "wilden und dummen" Jugendphase eindeutig rausgewachsen.

    Das Ermittlungsverfahren wurde gegen eine Zahlung von 200 Euro eingestellt damals.

    Ansonsten war nie was, außer dem Schwarzfahren.
     
  19. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    "OT" - Du musst ja 'ne wilde Rübe gewesen sein *g*!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Eintrag Führungszeugnis Forum Datum
2 Einträge im Führungszeugnis: Ausbildung trotzdem möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.06.2016
Registrierung UK trotz Eintrag im Führungszeugnis? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 04.09.2015
Erweitertes Führungszeugnis: Einträge problematisch für Ausbildung? Ausbildungsvoraussetzungen 12.08.2012
Eintragungen mit Bleistift Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 23.02.2007
Eintrag in die Personalakte (Ermahnung) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.03.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.