Einstieg in den Mittelkurs

sierena

Newbie
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
2
Hallo, mit großer Neugierde habe ich einen Teil der Foren durchgelesen,
habe jetzt auch mal eine Anfrage!
1. Wer hat Érfahrungen mit zeitverkürzter Ausbildung, das heißt Einstieg in den Mittelkurs.
2. Welche Lerninhalte werden im Unterkurs vermittelt.
Möchte mich gerne optimal auf den Einstieg vorbereiten, bin zwar seid mehr als zwanzig Jahren in der Pflege tätig (bin allso schon ein etwas älteres Semester), so das mir in der Praxis kaum noch etwas vorgemacht werden kann, aber Theorie, muss ich sehr viel nachlernen.
Für ausführliche Antworten , Anleitungen, Informationen wäre ich dankbar.
Gruß
Sierena
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.873
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo sierena,
20 jahre Tätigkeit in der Krankenpflege reichen nicht aus, um eine Verkürzung der Ausbildung zu erlangen.
Dazu: § 7 des Krankenpflegegesetzes (Verkürzung der Ausbildung)

Auf Antrag werden verkürzt:

für Krankenschwestern, Krankenpfleger und für Kinderkrankenschwestern, Kinderkrankenpfleger jeweils eine andere der in § 5 Abs. 1 benannten Ausbildungen um achtzehn Monate,

Für Hebammen und Entbingungspfleger eine Ausbildung nach § 5 Abs. 1 um zwölf Monate,

für Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer nach mindestens zwölf Monaten Tätigkeit als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer eine Ausbildung nach § 5 Abs. 1 um sechs Monate; nach mindestens achtzehn Monaten Tätigkeit als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer wird die Ausbildung um weitere sechs Monate verkürzt.
 

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Hallo!

Mich würde mal interessieren als was du in den letzten 20 Jahren in der Pflege gearbeitet hast und welche Ausbildung du nun anstrebst, sprich Krankenschwester oder Kinderkrankenschwester.
 

sierena

Newbie
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
2
Guten Tag liebe Steffi und Flexi, aber auch alle anderen Forenteilnehmer.
Ersteinmal vielen Dank für Eure Antworten , aber scheinbar habe ich nicht ausführlich meine Frage formuliert.

Ich möchte die Ausbildung zur Krankenschwester absolvieren, ich erfülle die Voraussetzungen die zum Einstieg in den Mittelkurs berechtigt, habe vor 20Jahren eine KPH Ausbildung gemacht und danach in einem Pflegeheim gearbeitet bis heute. Ich bin einen Betrieb der großen Wert auf Forbildung und Weiterbildung legt und so habe ich dieses auch sehr häufig wahrgenommen. 15Jahre war ich Stationleitung auf einer Dementenstation , habe vor 13jahren sogar eine Ausbildung als Praxisanleiter abgeschlossen(war tatsächlich möglich) . Obwohl ich für mich behaupten kann eine fachlich kompetente Pflegekraft zu sein .aber im Zuge von Reformen in den letzten Jahren ist es unumgänglich geworden sich zu quallifizieren (was ich auch für sehr gut und sinnvoll finde, den es tummeln sich gerade in den Pflegeheimen zu viele ungelernte Möchtegernpfleger , da man im Pflegheim immer einen Job findet).
Nun wird die Frage kommen , warum Krankenpflege nicht Altenpflegeausbildung ?
Ich komme ursprünglich aus der Krankenpflege , habe aber auch schon seid einer Zeit abgewogen welche Richtung ich eingehen würde . Nun ich komme zu dem Ergebnis, die Ausbildung zu Krankenschwester ermöglicht mir einfach ein größeres Spektrum nach der Ausbildung, leider auch heute noch , auch wenn die Ausbildung Altenpflege und Karnkenpflege gleichgeschaltet werden .
So nun habt ihr einen grobe Teilbiographie von meinem beruflichen Werdegang .

Jetzt nochmals meine Frage :
Welche Lernziele sind im ersten Ausbildungjahr
z.B. Biologie , Anatomie, Physiologie , Chemie , Krankenlehre, Rechtskunde u.s.w.
Ich muss ja doch einiges in der Theorie nacharbeiten und wenn ich ungefähr grob mich orientieren kann wäre mir sehr geholfen , den ich möchte mir ja Ziele setzten die ich erreichen kann und nicht mich in ein Thema vertiefen was ich ja dann z.B. im zweiten Jahr erst habe .
Bücher geben darüber kaum Auskunft welches wissen im ersten Jahr gefordert wird .

Nohmals vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Sierena :-) :-) :-)
 

Trine

Stammgast
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
258
Hallo Sierena,

ich würde dir gerne weiterhelfen und könnte auch nachvollziehen, was ich im ersten Ausbildungsjahr gelernt habe (war schon umfangreich, ich besitze noch alle Unterlagen). Ich frage mich nur, ob dir damit wirklich geholfen wäre.
Jede Krankenpflegeschule setzt doch ihre eignen Prioritäten und hat einen eigenen Ausbildungsplan, abhängig von den zu Verfügung stehenden Lehrkräften. Ich halte es für sinnvoll, wenn du dich mit deiner Krankenpflegeschule in Verbindung setzt und dir eine konkrete Lernzielliste zusammenstellst (zusammenstellen lässt). Die AusbilderInnen sind bestimmt auch daran interessiert und werden dich nicht einfach ohne jegliche Infomation in den Mittelkurs stecken.

Was hälst du davon?

Gruß, Trine
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
So wie ich das jetzt verstanden habe hast du 20 Jahre ind er Pflege gearbeitet hast abe eigentlich nur die Ausbildung der KPH.
Meines Wissens nach darfst du rechtlich gesehen gar nicht verkürzen, denn das ist nur denen vorbehalten die schon eine Abgeschlossenen Ausbildung(KS,KKS,Hebamme) vorweisen können.

ZU dem Lerninhalt im UNterkurs kann ich auch nicht viel sagen, denn bei uns wird nach dem NRW Modell unterrichtet und dasunterscheidet sich von den anderen Modellen...
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.873
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Mellimaus,
du hast geschrieben:
Meines Wissens nach darfst du rechtlich gesehen gar nicht verkürzen,
Hast du meinen Beitrag weiter oben nicht gelesen??? Das entspricht dem Original-Gesetzes-Text!!!
 

Trine

Stammgast
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
258
@ flexi,

ich glaube sowieso, dass wir hier relativ umsonst schreiben. Sierena scheint mittlerweile kein Interesse an dem von ihr eröffneten Thread haben. (siehe ihr letztes Schreibdatum).

Trine
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Na ja dann können andere noch davon profitieren........wer nicht will.....
 

Chaos78

Newbie
Mitglied seit
30.03.2004
Beiträge
11
Hallo zusammen! :flowerpower:
Ich hatte das große Glück das ich in den dn Mittelkurs einsteigen konnte.
Ich hatte schon 2 Jahre gelernt und mußte dann aus gesundheitlichen Gründen leider abbrechen. :cry:
Die Bezirksregierung hat meine vorrangeganene Zeit voll angerechnet. :P

Bevor ich wieder eingestiegen bin hab ich mich mit einer Kurskollegin getroffen,die mir meine Kursleitung vermittelt hat. :klatschspring:
Ich bin mit ihr die ganzen Unterlagen durchgegangen was sie im 1 Jahr gemacht haben.
So war ich schon vor Beginn der Ausbildung wieder auf dem aktuellen Stand.
Das war zwar nicht einfach da das vorher schon viel Kraft und Zeit gekostet hat, aber das ist nur von Vorteil!!!!

Und bisher klappt es sehr gut....es ist nicht so schlimm wie ich es dachte, wenn man sich etwas dahinter klemmt klappt es auf jeden Fall!!!
Das sieht meine Kollegin genauso da wir das Glück hatten zu 2 in den Kurs einzusteigen.

Also ich kann alle nur ermutigen die diesen Schritt auch wagen wollen!!!! :daumen:

Liebe Grüße Chaosmelli :wavey:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!