Einspringen im Urlaub

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Blackcat, 18.04.2011.

  1. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    hallöle!
    ich habe ab donnerstag urlaub geantragt, der mir auch vor ca 3 wochen schriftlich genehmigt wurde.
    nun habe ich heute bei unserem chef angerufen um mich wieder arbeitsfähig (ab heute) zu melden, hatte 5 tage nen krankenschein wegen grippe.
    chef fragte mich, ob ich nicht zusätzlich zu heute und morgen, noch die nacht von mi auf do übernehmen könne. dies habe ich mit verweis auf den urlaub abgelehnt.
    ursprünglich hatte ich geplant, einige tage wegzufahren, dies hat aber leider nicht geklappt.
    heute fragte mich der chef, ob ich denn gebucht hätte, dies habe ich bejaht, da mir sonst der urlaub gestrichen worden wäre und ich komplett über ostern hätte arbeiten müssen.
    meine frage nun, ob dies erlaubt ist...bzw was passiert, wenn chef iwie mitbekommt, dass ich in meinem urlaub nun doch nicht auf achse bin. arbeiten kann ich nämlich auf keinen fall, da an diesen tagen dringende malerarbeiten an der wohnung meiner verwandten durchgeführt werden müssen. und eigentlich geht es meinen chef doch nichts an, wie ich nun meinen urlaub verbringe, oder??

    ich meine, als ich krank war, hat die nacht-versorgung meiner patientin doch auch geklappt, auch wenn chef auf meine telefonische krankmeldung gleich mit dem ausspruch reagiert hat "gut, dann kündigen wir den pflege-vertrag mit der patientin" - sprich auch mir aus betrieblichen gründen. darauf bin ich aber nicht eingegangen...krank ist und bleibt eben krank..... erpressen lass ich mich ja noch lange nicht. bzw versuche ich langsdam mal zähne zuzeigen und mir nicht alles bieten zu lassen......

    lg cat
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ob du gebucht hast oder die Maler im Haus hat, ändert nichts ... es sei denn es zieht der Katastrophenfall und du wirst zum Dienst verpflichtet und dein urlaub müpsste rückerstattet werden.

    Scheint nicht der Fall zu sein :-)


    Btw: Das er dir kündigt hat er doch überhaupt nicht gesagt...!
     
  3. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    zur kündigung: habe eine reine nachtwachenstelle bei unserer einzigen nacht-patientin. würde der vertrag mit der patientin gekündigt, hätte ich demzufolge auch keine stelle mehr. eine übernahme in den tagdienst habe ich abgelehnt im vorfeld, da die zustände im tag-dienst echt unhaltbar sind. geteilte dienste ala FD, Mittagsdienst, spätdienst und später SD (bis 24:00 uhr) sind da keine seltenheit. an einem tag, wohlgemerkt .........meine examinierten kolleginnen, die mw selbst gekündigt haben, können da ein lied von singen.
    und hinweise auf das arbeitszeit-schutzgesetz bringen gar nichts...da kommt nur ein "was soll ich machen - es ist kein anderer da"------

    lg
     
  4. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Dein Arbeitgeber scheint ja keinen Versuch auszulassen... aber bleib stur, wenn der merkt, du springst, dann geht die Erpresserei immer munter weiter.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Mit dem NEIN klappt es ja immer besser, nun schaltest noch das schlechte Gewissen aus und gut ist es. :up:

    Dein Urlaub gehört dir, egal wo du ihn verbringst und wenn du dich vor das Büro des Chef setzt ist es auch deine Sache im Urlaub.
     
  6. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    @narde: DANKE :-) ja, ich arbeite dran - es tut wirklich gut! übertrage das jetzt auch vermehrt auf private bereiche, denn da kommt es ab und an auch zu ähnlichen situationen. auch in meiner beziehung versuche ich nun mehr kontra zu geben. hatte deswegen ein längeres gespräch mit meinem freund, der schon von mir mehr kritik etc gefordert hat, sonst rutscht man ja auch vermehrt in diese "reizlos"-schiene.
    vielleicht war das ja der anstoß, der mir die ganze zeit über gefehlt hat.
    wichtig ist eben nur, dass ich nun auch bei der linie bleibe.....

    lg cat
     
  7. Daniel_Gera

    Daniel_Gera Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachkraft
    Ort:
    Gera
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege von Menschen im Wachkoma und außerklinische Beatmung
    hallo.....

    1. Gibts ein Bundesurlaubsgesetz und an das hat er sich zu halten

    2. Habt ihr doch bestimmt einen Dienstplan? den du mit deinem Handzeichen versiehst oder? Wenn dies getan ist akzeptierst du den und der kann nur mit denem Einverständnis geändert werden

    3. ist dein uralubsantrag genehmigt und somit muss er dir gewährt werden ! Sollte es aber mal zum Falle kommen das man geholt wird, ist es verhandlungssache und du kann dafür 1-2 Tage Urlaub zusätzlich rausschlagen (dies jedoch von Ag zu AG unterschiedlich) aber immer ein Versuch wert :D
     
  8. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Herzlichen Glückwunsch! Wenn man in Deinen älternen Beiträgen nachliest, merkt man, dass Du Dich, was die Durchsetzung Deiner Rechte betrifft, weiterentwickelst. :cheerlead:
     
  9. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Ich habe den Kollegen gegenüber leider auch immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich das Einspringen ablehne.
    Es wäre viel einfacher, wenn ALLE diese ständige Einspringerei ablehnen würden.
    Aber ich denke, daß uns das regelrecht anerzogen wurde, in diesem Helferberuf.

    Je weniger der Arbeitgeber auf Aushilfen im Krankheitsfall vorbereitet ist, desto mehr springen wir ein und helfen aus.
    Ich habe letzhin eine Jahresstatistik gesehen, in der die Planstellen verzeichnet waren, die der Abteilung zustehen ( 12, 5) und die Stellen die in den einzelnen Monaten tatsächlich besetzt waren.
    Da las man dann Zahlen zwischen 10,5 und 11,25.

    Nun frage ich mich bekommen die Leitungen Fleißsternchen, wenn sie die Stationsbesetzung noch knapper besetzt führen.
    Wenn man mal nachrechnet, dann spart der Arbeitgeber das Geld vür 1- 2 Planstellen im Jahr und macht damit ein Plus zwischen 30000 und 60000 E pro Jahr und die Stationsleitungen wissen das und machen das mit.
    Das Gehalt blebt ja dasselbe, und die Überstunden bekommt man dann irgendwann zwar wieder,aber die Stellen bleiben unbesetzt.
    Sind wir eigentlich total verblödet?
    Oftmals werden nicht einmal Überstundenprozente bezahlt!
    Real bedeutete das aber, daß ca 20 % der Patienten OHNE Pflege wären oder aber 20 % der ihnen zustehenden Leistungen NICHT erhalten.


    SO kann man sicherlich Karriere auf Kosten der Krankenpfleger/innen und Patienten machen und wir machen das mit!
    ( ich natürlich auch, aber mir schwillt langsam die Halsschlagader an, wie die uns verheizen!
    Ob die dafür, daß die die Stellen einsparen Prämien oder Vorteile erhalten?

    Also bei mir ist jetzt Schluß mit Einspringen im Frei und den Anrufen zuhause.
    Die dürfen einen gar nicht im Frei anrufen und die dürfen einen auch nicht nötigen .


    Liebste Grüße fearn
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Mal weiter gedacht?

    Unser Haus hat letztes jahr wieder MINUS gemacht...

    Wenn das Haus immer Minus macht und mehr Minus macht, dann wirds geschlossen. So einfach ist das.
    Also muss gespart werden. Und der größte Faktor wo das geht ist eben das personal.

    Damit will ich das nicht gutheißen, wollts nur erwähnt haben.


    Edit: Nicht gelesen: klar darf man dich im frei anrufen. Das Gesetz, dass das verbietet muss noch erfunden werden. Darfst du gerne machen.
     
  11. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Bestätigte Zahlen der Geschäftsführung, oder die üblichen Parolen?
    Es ist immer ganz interessant, was die GF an Zahlen dem "gemeinen Volk" unterjubeln will und wie die Zahlen in Wirklichkeit aussehen. Das so mancher Geschäftsführer sich nicht vor lachen in die Hose macht ist ein Wunder.
    Außerdem, woran liegt es denn, dass die Kliniken Minus machen? An dem vielen Personal, oder an der unzureichenden Finanzierung durch Bund und Länder? Es ist immer leicht alles auf die "Kleinen" abzuwälzen und im Bereich der Pflege klappt das ja auch sehr gut!

    ...

    Richtig, anrufen darf er, dass kann ihm niemand verbieten, aber ich muss nicht mit ihm reden und ich bin auch nicht verpflichtet zurückzurufen, wenn er mir auf den AB spricht. Genausowenig bin ich verpflichtet überhaupt eine Telefonnummer bei meinem AG anzugeben.
     
  12. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Lieber Maniac!
    Die können auch Plus machen und machen das trotdem, denn unser Haus hat im letzten Jahr 15 % Plus gemacht und ist aus den roten Zahlen raus.
    Wenn die $ sehen, ist es egal, wie die dastehen, denn wenn das ganze auch mit weniger Personal klappt warum sollte man denn dann mehr finanzieren?
    Liebste Grüße Fearn
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    123
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo Joerg,

    Wer sagt das?
    Es gibt genug Kliniken die Plus machen.
    Also an der ungenügenden Finanzierung kanns nicht liegen?

    Vielleicht sollten die Ärzte sich um das Kümmern, was sie studiert haben - Medizin.

    Die Koordination, Organisation und betrw. Planung Leuten die das gelernt haben?
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Echte Zahlen.
    Mehr hab ich nicht behauptet

    15% von was? Umsatz? Vorjahresplus? BIP?

    Kann ja nicht von euerm Haus sprechen. Aber es werden genug Häuser dicht gemacht, erst grade hat ein Träger ein KH eine Stadt weiter abgestoßen (es findet sich kein neuer), viele Häuser existieren am unteren Rande.

    ich sags dann so: WENN gespart werden "muss", dann sind die Personalkosten ein großer Faktor.
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist nicht die Schuld der Pflege, liegt allerdings auch nicht am Missmanagement. Es ist eins der Ziel, die mit der Einführung der g-DRGs verfolgt wurden. Die Zahl der deutschen Krankenhausbetten sollte abgespeckt werden. Funktioniert doch bestens. :x
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Können wir wieder zum Ursprungsthema zurückkehren?
     
  18. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    liebe grüße an euch aus meinem urlaub :-) genieße ihn, gerade bei diesem schönen wetter, hoffe aber bereits jetzt schon, das kommende we (planmäßig) auch frei zu haben, da an diesem we meine oma (90) herzieht, wir renovierungstechnisch einiges zu tun haben und auch sonst vieles diesbezüglich geregelt werden muss. befürchte ja schon, die in meinem dienstplan verzeichneten 5 tage frei (fr - di) nicht zu bekommen, mit der begründung, dass die nächte durch meinen urlaub angedeckt werden mussten ich diese nun wieder nachholen muss.
    grrrr..sowas ist echt ärgerlich, zumal ich mir die argumentation jetzt schon vorstellen kann..... ABER ICH WERDE HART BLEIBEN, zumal ich für dieses we 5 urlaubstage genommen habe und das kommende we regulär mein freies ist.
    so oft, wie ich in den letzten monaten immer kurz vor knapp eingesprungen bin, auch an meinen freien wochenenden, tut es mir zwar irgendwo leid für den betrieb, aber ich bin weder für die erfolgten kündigungen, noch für die bisher noch nicht erfolgten einstellungen von qualifiziertem personal verantwortlich.
    naja...bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
    denke auch schon, falls sich auf dauer nichts grundlegend ändert, auch über einen stellenwechsel nach. bei dem, was dort in den letzten monaten alles passiert ist, kann ich einfach nicht davon ausgehen, dass ich DAUERHAFT eine aufstiegs- weiterbildungs oder sonstwie weiterführende qualifikation erhalten kann.
    wie gesagt....eine chance gebe ich denen noch, sollte binnen kurzer zeit sich personaltechnisch oä nichts ändern, kapituliere ich.
    genug zeit und geduld habe ich ja nun mehr als genug investiert......

    lg die cat
     
  19. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Du hast jetzt bis Donnerstag Urlaub, oder?

    Wie will man dich erreichen? Wenn dein AB blinkt - lächle ihn an und höre ihn ab, aber ruf nicht zurück - du bist ja nicht zu erreichen.

    Dein Handy - lass klingeln...

    Wenn nicht: Sag nein - du hast keine Zeit und Möglichkeit.

    Du hast einen Arbeitsvertrag, bist aber nicht versklavt.
     
  20. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    123
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    kann Narde nur beipflichten!

    das solltest du dir ganz schnell Abgewöhnen, möglichst bevor du eine neue Stelle antrittst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einspringen Urlaub Forum Datum
Im Urlaub einspringen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 25.09.2010
Urlaubsbeginn: Muss ich für Ersatz sorgen, wenn ich nicht einspringen kann? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2007
Leidliches Thema Einspringen Talk, Talk, Talk 25.04.2016
Überstunden, Minusstunden, Einspringen etc. Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 21.03.2010
Einspringen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 27.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.