Einsatz von Pflegehelfern

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von seebär, 06.10.2010.

  1. seebär

    seebär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirugie
    Hallo Zusammen,
    da in den Akuthäusern ja immer mehr am exam.Personal gespart wird und freiwerdende Stellen gerne mit nicht examiniertem Personal besetzt werden, möchte ich mal anfragen wer damit Erfahrung hat. Wir sind eine 40 Bettenstation und arbeiten noch in der Bereichspflege. Wie werden bei Euch die Pflegehelfer eingesetzt?Wie werden diese auf dem Stellenplan angerechnet. Welche Aufgaben übernehmen Sie? Welche dürfen Sie rechtlich übernehmen... usw. Gibt es irgendwelche Links?
    Danke für die Antworten.
    seebär
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Seebär,

    bei uns sind sie für Grundpflege unter Anleitung oder Anweisung einer GuKP zuständig.
    Dazu kommen Hygienearbeiten wie Nachtkästchen, Waschschüsseln, Besorgungen für Patienten, Transport von Patienten, Botengänge, Serviceleistungen wie Getränke verteilen und einsammeln von Tabletts. Betten transportieren zur Aufbereitung, frische Betten holen, Nachtkästchen putzen, Wäschesäcke auswechseln, Pflegeschränke auffüllen, Lieferungen ausräumen, Lagerbestellung, Putzen von Schränken und vieles mehr.

    Natürlich sind sie auf den Stellenplan angerechnet, aber sie erleichtern die Arbeit sehr, wenn sie vernünftig eingearbeitet werden und auch wirklich dafür eingesetzt werden, wie vorgesehen. Leider sind manche GuKP der Meinung, dass ein PH auch einen Bereich übernehmen soll, weil die "Putzarbeiten" kann man ihnen nicht machen lassen, das soll die PK erledigen, in deren Bereich es anfällt.

    lg
    Narde

     
  3. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Bei uns heißen die Servicekräfte.
    Tätigkeiten:
    - Essenbestellungen
    - Reinigungsarbeiten
    - Wasser verteilen
    - Hygiene-Artikel in den Zimmern auffüllen
    ...

    Werden auf den Stellenplan angerechnet.
    Link:
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
     
  4. amitiedemann

    amitiedemann Newbie

    Registriert seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich arbeite in einer Kinderklinik und wir arbeiten auch mit Pflegehelfern. Seit Montag haben wir noch eine Servickraft. Was der Unterschied ist konnte mir mein Chef auch nicht sagen, vorkenntnisse brauchen sie nicht. Bei uns sind sie zum Bettenschieben zu Untersuchungen, Betten tauschen, aufräumen und Betten beziehen. Ans Kind dürfen die Servicekräfte nicht, aber die Pflegehelfer dürfen z.B. die Inhalette beim Kind halten und auch Kinder waschen und Wickeln.
    Hast du motivierte Leute bist du wirklich entlastet, weil sie dir die Arbeit erleichtern und du mehr Pflegerische Tätigkeiten machen kannst. Hast du wie wir einen unmotivierten Zivi hast du eigentlich mehr arbeit, weil du ihn immer losschicken musst. Aber ich wage zu bezweifeln das die Zahl der Schwestern ( 3 im Früh und Spätdienst) bleibt. es wird darauf hinauslaufen das die Zahl der Schwestern reduziert wird. Traurige Aussichten.
     
  5. seebär

    seebär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirugie
    Vielen Dank für die schon eingegangen Antworten. Die aufgezählten Arbeiten werden bei uns auf Station schon an weniger qualifiziertes Personal delegiert. Wir haben eine Stationssekrtärin für Telefon,Aufnahmen,Bestellungen etc.,desweiteren einen Zivi und eine FSJ.Nachttische und Bettenaufbereitung wird vom Reinigungsdienst übernommen. Wir sehen im Moment kein Aufgabengebiet für eine Pflegehelferin und die Vorstellung das wir bei einer freiwerdenden Stelle "nur" eine Helferin bekommen macht uns Angst. Wo bleibt da die Qualität? Und die Bereichspflege kann man dann auf Funktionspflege umstellen was sicher nicht unbedingt zur Motivation der Verbleibenden beiträgt.
    Auf weitere Beitrag gespannt
    seebär
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Seebär,

    nicht jeder Patient braucht für die Körperpflege eine GuKP, den Rücken waschen kann auch eine Pflegehelferin. Das Bett frisch beziehen genauso.
    Warum muss das Essenstablett von dir gebracht werden?
    Wieso musst du Vitalzeichen messen?

    Gerade in der UCH gibt es doch viele Tätigkeiten die von Pflegehelfern übernommen werden können.

    lg
    Narde
     
  7. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hallo,
    ich arbeite zurzeit noch auf einer großen chirurgischen Pflegeebene, die drei Stationen hat. Insgesamt sind das 61 Betten.
    Darauf kommen 26 exam. Pflegekräfte und 2 Pflegehelfer. Zusätzlich haben wir eine Servicekraft, die bei einem Teil der Station, das Essen verteilt und sich um die Getränke für die Pat. kümmert.
    Zusätzlich haben wir bei uns auch noch eine Casemanagerin und eine Dokumentationsassistentin.

    Unsere Pflegehelfer haben die Aufgabe, den Pat bei der Grundpflege zu helfen (wo der Bedarf da ist), die Abgangsbetten zu desinfizieren. Bzw. die Ordnung und Sauberkeit der Nebenräume.

    Selbstverständlich werden die Pflegehelfer mit in den Personalschlüssel eingerechnet. Wie auch die Servicekraft und anteilig, die Die CM und die Dokumentationsassistentin.

    LG
     
  8. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege

    moin,

    die KPHs sind auch examiniert, nur das ihre Ausbildung nur ein Jahr dauert. Es ist ja gerade Sinn und Zweck dieser Helfer, das dreijährige ausgebildete Personal von solchen Aufgaben (Service, Patienten waschen, Betten machen, Essen bringen, Betten schieben, Schränke auffüllen usw.), die keine oder nur eine geringe Ausbildung benötigen zu entlasten!
    Wo ist das Problem?

    Gruss Hartwig
     
  9. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Guten Morgen,

    @ Josefine:
    ich bin neugierig: wieso dürfen Casemanager und Dokumentationsassistenten in den Stellenschlüssel der Pflege eingerechnet werden?
    Die arbeiten doch ausschließlich mit den Akten, nicht mit den Patienten - also nehmen euch doch in keiner Weise Arbeit ab?!


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich verstehe immer den Aufstand net, wenn es darum geht, gering ausgebildete Kräfte, sei es nun die KPH mit einem Jahr oder SH mit wenigen Wochen, auch im Akutkrankenhaus einzustellen. Es ist doch heute schon so, dass Zivis, FSJler und Praktikanten diverse Tätigkeiten in der Grundpflege und der einfachen Überwachung übernehmen. Und die haben gar keine Quali.

    Elisabeth
     
  11. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hallo Anästhesieschwester,
    ich komme jetzt echt ins grübeln....
    aber ja sie nehmen uns doch Arbeit ab, denn die Casemanagerin macht die Aufnahmen soweit fertig das wir uns wirklich gleich um den Patienten kümmern können. Die Akten und alle notwendigen Voruntersuchungen, Labor und auch die ersten Vitalwerte sind dann alle schon ermittelt und geschehen. Ich kann mich an Zeiten entsinnen wo ich das alles selbst machen musste/ durfte.
    Die Dokumentationsassistentin unterstützt uns in allen Bereichen der Dokumentationen, geht für uns Wege und gibt für uns auch die Pflegegruppierung ein (die wir vorher festgelegt haben). Auch die Entlassungsakten werden von Ihr fertig gemacht, was ich früher auch selbst erledigt habe.
    Inwieweit sich das jetzt ganz genau aufschlüsselt in unserem Personalschlüssel... da muss ich mich mal kundig machen :-)
     
  12. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    also ich arbiete auf einer Rehastation und wir haben in unserem Haus viele KPH´s die zum Teil auch Bereiche (wir haben auhc die Bereichspflege) übernehmen und die Pat. selbstständig versorgen.
    man mus dazu sagen das in der selben Schicht aber immer eine examinierte Kraft da ist.

    lg
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Sprechen wir jetzt von Pflegehelfern (6 Wochen Ausbildung) oder Krankenpflegehelfern (1 Jahr Ausbildung)?
     
  14. Mairae

    Mairae Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wir hatten auf Station eine Pflegehelferin mit vier Wochen Kurs.
    Selbst nach Einarbeitung war die Pflegequalität nicht die beste. Es wurden vielen Dinge am Patienten übersehen, die einfach für die Pflege extrem wichtig sind. (Rötungen, Intertrigo, Dekubiti). So hatten man als zuständig examinierte Kraft noch zusätzlich viel arbeit, da man alles einfach nachkontrollieren musste.

    Pflegehelfer sind nicht allgemein schlecht, wir hatten zum Glück auch eine Kollegin die Altenpflegehelferin gelernt hat. Man merkt einfach wenn die Ausbildung kein Crashkurs war.
    Mit ihr den Bereich zu machen war super. Diese Kollegin hatte eigentlich komplett im Bereich die Pflege. Dinge die bei der Körperpflege entdeckt wurden, wurden dann zu zweit besprochen und die bestmögliche Behandlung dafür gefunden.
    Ich als examinierte Gesundheits- und krankenpflegerin konnte mich auf die medizinische Seite im Krankenhaus konzentrieren.
    Also kommt es immer darauf an, wen man halt als Pflegehelferin bekommt. Is ja bei den examinierten Kräften auch nicht anders.
     
  15. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin,

    es kommt eben darauf an, die Helfer entsprechend der Qualifikation einzusetzen. Eine KPH selbstständig einen Bereich zu übergehen ist meiner Ansicht nach indiskutabel. Es gibt genug andere Aufgaben für KPHs, Schwesternhelferinnen, Servicekräfte oder was es da sonst noch so gibt.

    Gruss Hartwig
     
  16. seebär

    seebär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirugie
    Danke für die zahlreichen Antworten.
    Ich spreche von Pflegehelfer z.T ohne Ausbildung im günstigen Fall mit 6 Wochen-Kurs. Wie gesagt haben wir viele dieser Aufgaben schon delegiert,und haben immer Schüler und FSJ die uns in der Pflege unterstützen. Es ist so gedacht das die Pflegehelfer eine exam.Kraft ersetzen sollen, denn alle anderen (außer der Zividienst fällt weg) bleiben ja erhalten. Das heißt unter anderem 1 NW + Helfer (wenn denn im ND einsetzbar), SD 3 exam.+ Helfer, morgens natürlich auch eine exam.weniger, und das bei einer 43 Bettenstation mit sehr vielen OP`S,regelmäßig notfallmäßigen +elektiven Aufnahmen da wir die einzige Unfallchirugie im Haus sind und kein Bettenmanagement haben.Es ist jetzt ja schon grenzwertig bei 5 exam. FD+2-3Sch/FSJ und 4 exam. SD u.2 exam.ND.
    Vielleicht sind wir noch zu verwöhnt mit unserem Personalstamm?
    Wir sehen einfach keine Aufgaben für Pflegehelfer die für eine exam.eingestellt wird.
    Liebe Grüße
    seebär
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Seebär,

    du siehst vermutlich keinen Verwendungszweck, die PflegehelferInnen sparen allerdings dem AG Geld und schont die Ressourcen.

    lg
    Narde
     
  18. Mairae

    Mairae Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Meiner Meinung nach seit ihr momentan sehr sehr sehr gut besetzt.
    Arbeite auf einer inneren Station mit regulären 34 Betten + 8 Einschiebebetten.
    Dass heißt durchschnittlich 38 Patienten.
    Unsere schlechteste Besetzung ist zwei Vollkräfte im Frühdienst mit jeweils einer Hilfskraft und einen Springerdienst der alle Untersuchungen und Fahrten macht.
    Im Spätdienst momentan zei Vollkräfte und eine Hilfskraft.

    Selbst mit unserer besten Besetzung kommen wir gerade mal auf drei Vollkräfte pro Schicht mit höchstens drei Hilfskräften für den ganzen Tag.
    Den Nachtdienst verbringen wir noch alleine.
     
  19. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    @Josefine:

    ach so, jetzt kann ich mir vorstellen wie das bei euch läuft.
    CaseManagement hab ich komplett in die Verwaltung "verbannt" und bei der Dokumentationsassistenz dachte ich an Kodierfachkraft / StudyNurse,...

    Danke:-)


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  20. seebär

    seebär Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirugie
    @narde:
    Wir sehen natürlich die betriebswirtschaftlichen Vorteile für den AG.Wir meinten ja auch auf unserer Station,welche aus unserer Sicht schon viel abgegeben hat.(putzen,betten,auffüllen etc. machen wir schon lange nicht mehr)

    @Mairae
    Ich habe unsere beste Besetzung beschrieben.Auch wir haben zu den 43 Betten und den ganzen Aufnahmen natürlich auch eingeschoben.Das heißt dann schon mal beispielsweise 6 Entlassungen, 2 elektiveZugänge,4 notfällige Zugänge und dann noch 6-8 OP`S.Wir haben momentan 30 Pat davon 14 A3 und sind morgen zu 3(exam) im FD u. 2 exam.im SD. Sehr sehr sehr gut finde ich diese Besetzung nicht.
    LG seebär
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einsatz Pflegehelfern Forum Datum
Einsatz von Pflegehelfern im Krankenhaus Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.03.2011
Einsatz von Krankenpflegehelfern Praxisanleiter und Mentoren 20.06.2005
Praxiseinsätze als Schwerpunkt auf Intensivstation in der 3-jährigen Grundausbildung (GKP/GKKP) Ausbildungsinhalte 08.11.2016
Job-Angebot Städtereisen einmal anders? Einsätze in Ihren Wunschstädten! Stellenangebote 30.09.2016
Psychiatrie in der Ausbildung als Pflichteinsatz Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 29.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.