Einrisse äußere Scheide

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von Schwester_Agnes, 22.11.2009.

  1. Schwester_Agnes

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen- Anhalt
    Hallo! :wavey:

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Vielleicht gibt es hier weibliche Forenmitglieder, die das gleiche Problem auch schon einmal hatten und berichten können, woran es lag, was die Ursache war, wie behandelt wurde.....

    Ich hatte vor kurzem (wieder mal) eine Pilzinfektion. Ich muss aber dazusagen, dass eine Antibiotika- Therapie vorausgegangen ist. Allerdings bin ich gegen Vaginalmykose geimpft und diese Impfung wurde im August aufgefrischt, so dass ich mich erst recht frage, wieso diese Impfung nicht ausreichend "gegriffen" hat. Da sist aber nicht das eigentliche Problem.....

    Jedenfalls war es bei einer Vaginalmykose bei mir fast immer so, dass ich dann auch Einrisse an der Scheide bekam (an der Haut Richtung Scheidenöffnung). Die letzte Infektion ist jetzt 2 Wochen her, wurde lokal behandelt. Aber diese Einrisse kommen irgendwie immer wieder. Das brennt dann natürlich sehr. Man kommt ja mit dem Toilettenpapier immer dran. Und ich habe jetzt auch schon 2 Mal festgestellt, dass ich einen Einriss in der Analfalte hatte (genau hinter dem Poloch beginnend Richtung Rücken). Und jedesmal, wenn man Sex hatte, ist die Scheide wieder wund und es kommt zu neuen Enrissen, welche auch lange brauchen, um abzuheilen. :cry1::cry1:

    Habe jetzt gelesen, dass ein geringer Östrogenspiegel Anlass für solche Einrisse in der ohnehin schon dünnen Scheidenschleimhaut sein kann. Es gibt dann entweder östrogenhaltige Salben, die aber immer nur zeitweise Besserung verschaffen oder man müsste die Pille wechseln...auf eine höher dosierte Pille. Aber ich weiß nixcht, ob das stimmt. Komme mit der jetzigen Pille gut zurecht, dass ich lange unter schmerzhaftes Anschwellen meiner Brüste aufgrund von Wassereinlagerungen litt. Die jetzige Pille wirkt ausschwämmend. Wenn ich die (wieder mal) wechseln müsste.....Oje! :cry:

    Bin auch am Überlegen, ob ich mal noch zu einer 2. Frauenärztin gehe, weil ich das Gefühl habe, das meine da eher oberflächlich handelt und sich nicht ausreichend kümmert. Ich hatte das ja immer, wenn ich eine Vaginalmykose hatte und auch diese Einrisse hatte, angesprochen, aber es wurde nie speziell darauf eingegangen. So nach dem Motto: wenn die Vaginalmykose weg ist, sind die Einrisse sicher auch wieder weg.

    Gibt es hier Userinnen, die das auch schon hatten und berichten können und Tipps/ Ratschläge/ Hilfe geben können? Danke im Voraus!
     
  2. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    :weissnix: Joghourt Tampons vielleicht mal ausprobieren, 2. Gyn. Konsil einholen und BZ Kontrolle. Mehr fällt mir leider nicht ein. :weissnix:
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hab dir ne PN geschickt.

    Elisabeth
     
  4. Schwester_Agnes

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen- Anhalt
    Wieso BZ Kontrollen? Also ich weiß ja, dass Süßes Mykosen begünstigt...aber trotzdem....
     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    ...weil Stoffwechselerkrankungen (insb. Diabetes) die Abwehr schwächen!

    Matras
     
  6. Schwester_Agnes

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen- Anhalt
    Habe heut mal bei einer anderen FÄ einen Termin zum nächsten Montag gemacht. Mal sehen, was bei dem Gespräch etc herauskommt.....
     
  7. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Aus der Naturheilkunde gibt es einige Möglichkeiten, wichtig hierbei ist, immer auf die Ernährung zu achten, möglichst wenige "schlechte" Kohlenhydrate zu sich nehmen und viele Möglichkeiten finden, um das Immunsystem zu stärken.
    - Tampon mit Teebaumöl über Nacht einführen, oder
    - Knoblauchstückchen in Mull über Nacht einführen oder
    - Therapie mit Eigenurin,
    - Naturjoghurt wurde schon erwähnt
    - Allergien ausschließen
    - Pflege der äußeren genitalien mit Aloe Vera-Lotion (Weleda), hilft sehr gut bei entzündeter und juckender Haut
    ...
    Auch die psychische Situation ist nicht zu unterschätzen. schau genau hin, wo hast du möglicherweise im angegebenen Bereich mit Konflikten, unterdrückten Gefühlen u.ä. zu tun!
    Ich persönlich würde keine Pille nehmen, sondern mir lieber die "Mühe" der natürlichen Schwangerschaftsverhütung machen. Die Pille ist zwar bequem, bringt aber langfristig gesehen bei frau vieles durcheinander.
    LG blauwolf
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Blauwolf,

    Teebaumöl bitte niemals pur anwenden und auch auf die Qualität achten.

    Allerdings gäbe es in diesem Fall deutlich besser geeignete ätherische Öle als das Teebaumöl.

    Schönen Tag
    Narde
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In diesem Bereich würde ich auf jegliches probieren verzichten und mich an einen erfahrenen Gynäkologen wenden.

    Vielleicht gibt es auch in der Nähe von Agnes einen Gyn, der für alternative Therapieangebote offen ist.

    Wie schaut es mit dem Hebammenwissen aus?

    Elisabeth
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    schwester agnes schrieb schon:
     
  11. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Liebe Narde, danke, du hast recht, ich vergaß es aufzuschreiben: auf den Tampon nur 2-3 Tropfen Teebaumöl geben!
    LGblauwolf
     
  12. Schwester_Agnes

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen- Anhalt
    Ich hoffe nur,dass sich "meine Tage" noh etwas zurückhalten, denn eigentlich kommen sie erst nä Freitag, aber durch meinen Langzeitzyklus merke ich schon während der 3. Pillenpackung, dass sie durchkommen will. Wäre echt doof, wenn ich Montag zu dieser FÄ gehe (wo ich auch froh bin, das sich diesen Termin so schnell bekommen habe bei ihr) und sie mich nicht untersuchen kann....
     
  13. Schwester_Agnes

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen- Anhalt
    So......war dann heute bei der Frauenärztin. Schilderte ihr meine Beschwerden, also sprich, dass ich trotz eigentlich überstandener Pilzinfektion manchmal immernoch Jucken verspüre und dann auch solche Einrisse entstehen. Das diese Einrisse eben sehr schnell bei mir zustande kommen und auch nach dem Sex. Sie untersuchte mich und meinte, dass es erstmal nicht nach einer typischen Pilzinfektion aussieht. Sie machte einen Abstrich/ Kultur mit. Vermutlich liegt alles an einer zu trockenen Scheide. Habe jetzt erst einmal 1 Salbe verordnet bekommen, die ich täglich drauf tun soll. Fragte, ob ich die auch für vor dem GV nehmen kann. Dafür schrieb sie mir nochmal ein anderes Gel auf. Muss ich zwar selber zahlen, aber ist mir egal. Verspreche mir Besserung! Die Ärztin will mich in 2 Wochen wiedersehen.
    Bleibe jetzt auch sicherlich bei dieser Ärztin. Hatte das Gefühl, sie hört mir zu, nimmt sich Zeit, erklärt mir meine Fragen und kümmert sich bzw geht auf mich und meine Anliegen ein etc.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.