Einmal Sectio, immer Sectio?

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von Anne77, 13.05.2014.

  1. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Hallo....

    ich hätte da mal ein paar Fragen zu diesem Thema, da ich nix passendes in den bereits existierenden Foren gefunden habe.

    Folgendes, ich habe mein erstes Kind per Sectio zur Welt gebracht, obwohl ich mir das so nicht gewünscht habe bzw mir das eigentlich anderes vorgestellt habe. Aber leider hat sich der Zwerg im Becken festgedreht und kam so nicht mehr vorwärts,so das man zum Schluß kam, eine Notsectio einzuleiden.
    Ich bin bereits ein Tag später nach Sectio schon wieder außerhalb des Betts unterwegs gewesen, hab mein Kind dann auch alleine versorgen können. Nur empfinde ich als bitteren Nebengeschmack, das ich nicht bewusst erlebt habe, wie mein Zwerg das erste mal angelegt wurde, mir auf die Brust gelegt wurde und all diese Dinge, die direkt nach der Geburt im Kreißsaal passieren.

    Jetzt bin ich zum zweiten mal schwanger und in der 30 SSW und möchte/strebe eine Spontangeburt an. Die SS verlief zunächst mit Komplikationen, vorzeitige Blutungen im ersten Drittel mit drohender Fehlgeburt. Ab der 13 SSW, war der spuck vorbei und verläuft bisher weiter komplikationslos. Da nun bald die Geburt ansteht, rät mir mein Frauenarzt zum Kaiserschnitt, auch die betreuende Hebamme (die mit zur Praxis gehört).
    Warum eigentlich??? Als Antwort bekam ich nur zuhören:" Einmal Sectio, immer Sectio!"
    Meine Hebamme des Vertrauens (die mich dann nach der Geburt betreut) sieht das anders und bestärkt mich auch in meinen Wunsch spontan zu entbinden.

    Die Hebammen meiner Wunschklinik sehen das auch so, das eine spontan Geburt unter bestimmen Vorraussetzungen möglich wäre.
    Jetzt kommen ich zu der Fragen (die für mich wichtigste). Man würde das von der Narbe abhänig machen. Was sind das für Kriterien? Wie dick muss den die Narbe mindestens sein, damit eine spotane Geburt möglich ist? Was wäre noch zu beachten? Warum kein Wehentropf (falls die Wehen ausbleiben)?
    Ich möchte gerne all diese Dinge vor der Geburtsplannung mit dem ärztlichen Gynteam wissen, damit ich auch gute Argumente in der Hand habe.
    Ich möchte niemanden etwas unterstellen, aber Tatsache ist auch, eine Klinik verdient wesentlich mehr Geld mit einer Sectio, als bei einer unkomplizierten Spontangeburt unter einer guten Hebamme.

    Vielen Dank schon mal im vorraus für eure Antworten. Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinen Fragen weiterhelfen.
     
  2. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Einmal Sectio immer Sectio als Aussage ist erst einmal grober Unfug.
    Mein 1. Kind war eine Sectio, aus ähnlichem Grund wie bei dir.
    Mein 2. Kind war eine Spontangeburt. Allerdings hatte ich mir eine Hebamme gesucht, die mich begleitet hat und bin am nächsten Tag schon nach Hause gegangen.

    Es gibt natürlich Gründe, eine Sectio zu machen bei der 2. Entbindung, aber ob diese zutreffen kann hier niemand beurteilen. Wenn dir deine Hebamme dazu rät, dann solltest du auch versuchen es durchzuziehen.
     
  3. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wie weit ist der Abstand zur 1. Sectio? Wie verlief die Narbenheilung? Wie schauts diesmal aus? Richtige Lage des Kindes, Nabelschnur um den Hals? Körper gewickelt? Alles möglich. Rutscht es richtig in Geburtskanal usw. Manchmal klappts auch mit dem Wehentropf nicht. Risiken einer Spontangeburt nach Kaiserschnitt kanns auch geben. Informier dich doch da nochmal und dann siehst du schon wie das "Kleine" eventuell mitentscheidet. Hast ja noch ein paar Wochen.
     
  4. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Hallo band1,

    bis jetzt hast der Kleine sich noch nicht festgelegt, was die Lage anbetrifft. Er hat ja noch ein bißchen Zeit.
    Die Sectio ist genau 4 Jahre her. Es gab nur unter der Op Komplikationen, hatte starken Blutung und für 24 Stunden ein Redon.Im weiteren Verlauf, gab und gibt es keine Auffälligkeiten.
     
  5. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Dann geh das mal ganz locker an. Bei mir waren 3 1/2 Jahre dazwischen. Wenn keine Heilungsstörung aufgetreten ist, sodaß die Stabilität der Narbe nicht gewährleistet ist, dürfte es keine Komplikationen nur wegen dem KS geben. Ansonsten vertraue auf die Fähigkeiten deiner Hebamme. Habe ich auch gemacht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einmal Sectio immer Forum Datum
Job-Angebot Städtereisen einmal anders? Einsätze in Ihren Wunschstädten! Stellenangebote 30.09.2016
News Bundesweit einmalig: Studiengang "Evidenzbasierte Pflege" Pressebereich 16.06.2016
News Pflege-Noten: Nun bleiben sie doch erst einmal Pressebereich 22.06.2015
News Bundesweit einmaliger Studiengang startet in Kempten Pressebereich 04.06.2015
Verkaufe Pflege Heute 5. Auflage - Einmal durchgelesen Literatur und Lehrbücher 24.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.