Einige Probleme... nicht geeignet für die Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von apple_pie, 13.02.2011.

  1. apple_pie

    apple_pie Newbie

    Registriert seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikantin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Gyn/Chirurgie
    Hallo,
    ich mache zur Zeit ein Jahrespraktikum in einem kleinen KH. Gleichzeitig gehe ich zur Schule, um das Fachabi Gesundheit & Soziales zu machen. In der Schule läuft es gut, und ich denke, dass ich den Abschluss auch gut schaffen werde.
    Die Arbeit im Praktikum macht mir total viel Spaß - ich hätte nie gedacht, dass ich dort so gut zurecht komme. Ich bin jetzt seit 4 Monaten auf der gleichen Station, und das Team ist praktisch meine zweite Familie. Obwohl ich eigentlich nach dem Abschluss studieren wollte, habe ich mich inzwischen dagegen entschieden. Ich möchte viel lieber eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin machen, vielleicht sogar in der Kinderkrankenpflege.
    Dazu muss ich allerdings auch sagen, dass ich mir das vor dem Praktikum nie vorstellen konnte. Ich war in psychiatrischer Behandlung wegen einer sozialen Phobie, und ich hatte mir das Praktikum praktisch als "Mutprobe" ausgesucht ;) Gerade weil ich es mit anderen Leuten eigentlich absolut nicht kann. Aber siehe da - es klappt so toll, dass ich total begeistert bin, und bezüglich meinem Umgang mit Patienten und Kollegen gab es nie Probleme. Alle mögen mich und finden, ich passe mich gut ein.

    So gesehen spricht also nichts gegen eine Bewerbung... nur leider bin ich gesundheitlich nicht auf der Höhe. Ich habe Paukenröhrchen eingesetzt bekommen, und trotz ihnen höre ich zwischenzeitlich nicht allzu gut. Meine Augen sind auch nicht besonders, aber bei der Arbeit komme ich besser ohne Brille klar. Und Übergewicht auch noch, wobei ich gerade ziemlich sportlich werde ;)
    Außerdem habe ich links noch eine Hüftspickung, die auch dort verbleiben soll, weil das Entfernen zu riskant ist. Laut Orthopäde stellt das aber keine Einschränkung dar...
    Mein allergrößtes Problem ist es aber, dass ich so schlecht in Mathe bin. Schulisch pendle ich stetig zwischen 4 und 6 hin und her, obwohl mein Zeugnis sonst nur 1 und 2 ist. Für den Abschluss ist das kein Problem - das schaffe ich schon. Nur bin ich im Kopfrechnen sowas von mies.. für die Vitalzeichenkontrolle habe ich zum Beispiel immer ein kleines Zettelchen in der Tasche, auf dem ich die Multiplizierungen der einzelnen Pulswerte aufgeschrieben habe, weil ich in dem Moment, wo ich mit 4 multiplizieren muss, im Kopf einen absoluten Blackout habe. Solange niemand neben mir steht und mich beobachtet, habe ich das Ergebnis mehr oder weniger sofort parat, aber unter Druck kann ich gar nicht mehr Kopfrechnen!

    Und es gibt ja in der Pflege genug Sachen, die man ausrechnen muss...

    Wie seht ihr das alles? Ich brauche wirklich mal eine realistische Einschätzung, auch, da ich sonst absolut keinen Plan habe, was ich nach Abschluss/Studium machen soll. Und Einstellungstests gibt es ja oft auch noch...

    Auf der Station wird gerne über meine "kleinen" Schwächen gewitzelt, und dann kommt auch oft: "Aber ist ja nicht so, dass du mal Krankenschwester werden willst, also mach dir keinen Kopf!"
    Ich schaffe es einfach nicht, mit den anderen darüber zu reden.
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Diese realistische Einschätzung wirst du wohl eher von deinen jetzigen Kollegen bekommen können als von uns. Wir kennen dich ja nicht....
    Spring über deinen Schatten und bitte die Kollegin, zu der du am meisten Vertrauen hast, um eine ehrliche Antwort zu deinem Problem.
     
  3. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Wegen den gesundheitlichen Sachen würde ich mal mit dem Hausarzt drüber reden. Der kennt dich und deine gesundheitlichen Probleme. Außerdem wird er ja auch einschätzen können, ob das was für dich ist. Physisch wie Psychisch. Und sonst würde ich, wie schon gesagt, auch mal mit den Kollegen reden. :-)

    Wo würdest du die Ausbildung denn machen wollen wenn ich mal fragen darf? :P
     
  4. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    also ich bin auch sehr schlecht in mathe,in der schriftliche matheprüfung für den realschulabschluss hatte ich ne sechs :|

    bei meinem jahrespraktikum im KH hatte ich auch immer en zettelchen in der tasche wo alle zahlen mal vier drauf standen,weil ich das auch nicht so schnell rechnen konnte,jetzt bin ich in der kinderkrankenpflege und brauch das nicht da muss immer 30 sekunden gezählt werden und mal zwei fällt mir dann auch wesentlich leichter

    damals im einstellungstest gab es auch ein mathe teil,das war dreisatz und brüche,war sehr einfach (sogar für mich)

    und wenn du später mal als examinierte medikamente dosieren musst und dafür rechnen musst, is es ja dann glaub ich dreisatz was du machen musst und dafür brauchst du ja nur eine formel und wenn du die weißt is es ja leicht und bei uns im stationszimmer stehen auch zwei taschenrechner^^
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einige Probleme nicht Forum Datum
Einige Probleme beim Bewerben aus dem Ausland Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2012
News "Es wird einige Überraschungen geben" Pressebereich 29.10.2015
News Pflegekammern: Einige Länder gehen voran Pressebereich 30.07.2015
Habe bald praktische Anleitung und einige Fragen Ausbildungsinhalte 15.10.2013
Einige sehr laienhafte Fragen rund um das Thema Blutverlust/ - Ersatz bei allen Operationen Pflegebereich Chirurgie 05.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.