Eingeplante Pausen?

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Hallo!

Ich habe zur Zeit einen Teilzeitvertrag in der ambulanten Pflege (Diakonie). Nun taucht bei mir die Frage auf: Müssen in die gesteckten Touren von der Leitung auch Pausen von vornherein von ihr eingeplant werden? Im Moment fahre ich Spätdienste & in der ganzen Tour von 14.30 Uhr bis 22.30 Uhr kann ich nie irgendwo eine Pause reinquetschen... Und irgendwann brauche ich ja mal mein halbes Stündchen Pause, oder nicht?

Ratlose Grüße,
Nutella Woman
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Nutella Womann,

nach den Buchstaben des Gesetzes hast du Anspruch auf geplante Pause!!
Arbeitszeitgesetz § 4 (Ruhepausen)
Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.
Natürlich wird sich deine Schichtzeit dann auf 23:00 Uhr verlängern oder du musst schon ab 14:00 Uhr anfangen. (8 Std. Arbeit plus 30 min Pause).
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Danke für die schnelle Antwort - jetzt muß ich das nur noch der Leitung beibringen...:boxen:
 

KesseBiene44

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
14
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
Beratung Pflegeversicherung,Mentor
Eingeplante Pausen

Wir haben in unserem ambulanten Pflegedienst 4 FD u.2SD-Touren , die einen Stundendurchschnitt von fast 8Std. hat Aussendienst fast alle auf Fahrrädern einige auf Motoroller und 1Dienstwagen.Danach inder Station noch so Kleinigkeiten wie Pflegeplanung ,treffen mit HP-KRäften wegen Telefonate mit ÄRzten usw.Wir haben gar keine Zeit eine Pause zu machen und wir sind alles 5,78 Std.Kräfte.Oftmals haben wir nicht maldie Zeit zwischendurch was zu essen und zutrinken.Aber auch bei uns werden die Pausen ihrgendwo zwischendurch in der PLantafel zwischengesteckt obwohl man weiß ,das die Zeit dafür nicht da ist. Aber der MDK verlangt es.:schlafen:
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Auf Fahrrädern??? Wo kommst Du denn her? Fahre während meiner Spätdienste so zwischen 50 - 60 Kilometer.... mit dem Auto wohlgemerkt...:mryellow:
 

KesseBiene44

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
14
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
Beratung Pflegeversicherung,Mentor
Eingeplante Pausen

Bin zur Zeit mit meinem Motorroller in einer Tour die hat 44 Kilometer.Anfang der Woche wo wir wieder diesen Wintereinbruch hatten lehnte ich die Fahrt mit meinem Motorroller ab da ich bei Eis und Schnee nicht damit fahre.(Binauch als Fahrradfahrer eingestellt).Als Fahrradfahrer finde ich es unmöglich diese lange Strecke bei diesen Witterungsverhältnissen zu fahren.Ich bin dann mit meinem Roller los und habe mir gedacht ,wenn was passiert :fidee: Pech für alle.Ich war von 6-14.30 unterwegs, mit dem Fahrrad wäre ich nie fertig geworden.Übrigens,ich arbeite beim Caritas.Das zur christlichen Nächstenliebe.
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
sag doch noch mal dazu, ob es Stadtgebiet oder Über-Land-partien sind, denn in einer grossen Stadt machts ja vielleicht Sinn mit dem Fahrrad zu fahren, ist schneller als Parkplatzsuchen über diverse Einbahn- und Ringstrassen in Kernstadtbereichen.
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Ich find das ja mal zu niedlich mit dem Fahrrad *g. Sorry aber ich stell mir das geade so vor und vornbe auf dem Lenker am besten noch ein Schild mit "DIAKONIE" oder so.....
Ich kann mir das auch gar nicht vorstellen, ich kenne sowas auch nicht....
 

KesseBiene44

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
14
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
Beratung Pflegeversicherung,Mentor
Eingeplante Pausen

Arbeite in Berlin und bin bis vor 3 Jahren nur Fahrrad gefahren aber wir sind fusioniert und dadurch größerers Einzugsgebiet.:cry:
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Also ich kenne keinen Pflegedienst er das macht. Prinzipiell finde ich die Idee auch nicht schlecht, aber nur wenn es im Rahmen bleibt....
 

KesseBiene44

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
14
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
Beratung Pflegeversicherung,Mentor
Eingeplante Pausen

Du findest es nicht schlecht 40 Kilometer und mehr mit dem Fahrrad zu fahren?Habe ich das richtig verstanden ?:angryfire:
 

Nordlicht

Poweruser
Mitglied seit
04.07.2004
Beiträge
844
Ort
Kollmar
Beruf
Krankenschwester
und warum keine Autos?

Moin Moin, kesse Biene!
Ich glaube, unsre Mitarbeiter würden zusammenbrechen, wenn die Autos weg kämen. Nun gut, wir kommen aus dem lämdlichen Raum, aber ein oder zwei Touren ließen sich bestimmt zu Fahrrad-Touren umstecken (von 4 Pflegehelferinnen- und 2 Examinierten-Touren).
Wenn ich mir aber vorstelle, ich sollte mein ganzes Geraffel auf einem Rad verstauen......, dass ist doch das erste, was ich mache: das Auto gemütlich und praktisch einräumen, wenn ich Dienst habe: Schreibsachen, Pflegekorb, manchmal Medis, Windeln, VW-Kiste (meine "Schatztruhe", denn seltsamerweise fehlt ab und zu etwas bei den Pat.) etc. werden auf den Beifahrersitz und in den Fußraum gepackt.
Und wie macht Ihr das, wenn Ihr mal 'nen Rollator oder Toilettenstuhl bzw. Infusionsständer ausleihen müßt? Ich stelle mir das gerade mal vor: auf dem Rad, den Infusionsständer schiebend... bei Regen und Windstärke 9....8O

entschuldige bitte, aber ich fand es wirklich amüsant, nur frage ich mich, warum Ihr keine Autos habt. Lohnt es sich nicht? Ist es Eure Hausphilosophie (Ökologisch-abbaubar)? Gibt es eine Zeitersparnis wg. Parkplatzsuche und Verkehr? Aus Hamburg kenne ich es, dass Pflegedienste z.T. mit Bus und Bahn unterwegs sind, das ist dort in der Innenstadt auch sinnvoll.
Noch mal zum Thema: wo machst Du denn dann deine Pausen? Kommst Du dazu wieder ins Büro?
Ich wünsche Dir immer gutes Wetter:flowerpower:
 

KesseBiene44

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
14
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
Beratung Pflegeversicherung,Mentor
Eingeplante Pausen

Hallo liebes Nordlicht,
ich weiß nicht ob Du meinen Beitrag vom 17.2 gelesen hast,da habe ich schon soeiniges erklärt.Pausen kann man seit ewiger Zeit schon gar nicht mehr machen weil wir sonst gar nicht mehr fertig werden würden.Windeln ,Medis,Verbandszeug,Tourenmappe,Handy und Schreibutensilien sowie zur Weihnachtszeit 5 weihnachtstüten für die Patienten werden alle mit Fahrrad o.Motorroller transportiert.Rollator o.Toi-Stuhl transportieren wenn nötig Nachmittags die Zivi´s wenn ein Auto da ist.Ich kann zum Beispiel nach jahrelangen schweren Rucksackgeschleppe keinen Rucksack mehr tragen und nehme nur das allernötigste zum Patienten mit.Den Rest habe ich in meinem Top-Case und muß dann ebend noch einmal runter zu meinem Gefährt wenn ich noch was brauche.Auto´s sind zu teuer wurde uns gesagt und es gibt auch komischerweise bei uns nur wenige Autofahrer.Wir sind als Fahrradfahrer eingestellt worden,wir haben aber seit letztes Jahr im Frühjahr 3 Autofahrer weniger und nicht mehr Personal.

:weissnix: Vielen Dank für dein Interesse gruß v.Kesse Biene
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!