Einführung Neurochirurgische Schädeloperationen

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Schätzchen, 03.08.2010.

  1. Schätzchen

    Schätzchen Newbie

    Registriert seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Schwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo Leute!

    In unserem Krankenhaus der Schwerpunktversorgung soll nun die neurochirurgische Abteilung ausgebaut, und zukünftig auch Schädeloperationen durchgeführt werden. Natürlich will sich unser Team darauf so gut wie möglich vorbereiten. Nach zahllosen Einweisungen in Geräte und Instrumente, sowie vielen Trockenübungen, sind allerdings immernoch einige Fragen offen:
    1. Was läuft bei Euch im OP ab, wenn ein SHT angekündigt wird? bzw. wie schnell beginnt Ihr mit den OP-Vorbereitungen? Ist es vergleichbar mit einer Notsectio?
    2. Habt Ihr eine "mobile Vollausstattung" z. B. in Form eines vorbereiteten Wagens, mit dem Ihr im absoluten Notfall auch ins CT fahren könnt, um dort den erforderlichen Eingriff durchzuführen?
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Im Falle einer Notkraniotomie ist für Instrumentierende genug Zeit den Tisch zu richten. Bis die Lagerung, Haarentfernung usw. gelaufen ist vergeht mehr als ausreichend Zeit. Mit Notsectio ist das nicht zu vergleichen....

    Matras
     
  3. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hi.

    Kann Dir von uns berichten:

    Wenn ihr nur "isolierte" NC-Notfälle bekommt (also nix Poly mehrere Höhen), bleibt egtl. immer genug Zeit für alle. Die Patienten werden i.d.R. aus einem anderen Haus oder einer anderen Abteilung zugewiesen und es muss meist noch Diagnostik laufen.
    Für ein OP-Team mit normaler Bereitschaft sollte das Zeitfenster gut reichen, mit der präpanischen Situation einer Notsectio ist das nicht vergleichbar.

    Not-OP`s im CT (also neurochirurgischer Art) dürften höchst selten sein. Gabs bei uns die letzten 10 Jahre nicht. Ich hab einmal ne VD-Anlage auf Station erlebt, aber das war eher zu Testzwecken. Was andere Häuser so treiben, weiß ich net.

    Mal jemanden ne Woche zum Hospitieren schicken?

    DS
     
  4. Schätzchen

    Schätzchen Newbie

    Registriert seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Schwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich war schon mal für 6 Wochen zur Hospitation bzw. zwecks FWB in der Neurochirurgischen Abteilung eines Hauses der Maximalversorgung. Ist aber schon ein Weilchen her.
    So, wie Ihr das beschreibt, kenne ich das auch. Allerdings haben die 2 Mitarbeiter unseres Teams, die einen einzigen Tag in der Klinik waren, aus der die neuen Neurochirurgen kommen, echte "Schauermärchen" erzählt.
    (U. a. zum Beispiel, dass das OP-Team dort regelmäßig mit seinem vorgerichteten Wägelchen ins CT "ausrückt", um dort Notfallcraniotomien durchzuführen, weil ein Verlegen des Patienten in den OP zu viel Zeit kosten würde...)
    Das beruhigt mich dann doch sehr!
     
  5. OPschwesterlein

    OPschwesterlein Stammgast

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fwb OP-Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP Maximalversorgung
    Also Notcraniotomien im CT sind mir in der Klinik der Maximalversorgung bisher noch nicht untergekommen. Bin erst 4 Jahre dabei, da müsste ich mal andere Kollegen fragen. Also auf jeden Fall wäre das eine ganz starke Ausnahme bei uns.
    Zeit zum Richten des Instrumententisches für den Falle eine SHT, hat man meistens. Die Anästhesie fummelt noch an ihren Kabeln und Schläuchen herum und gelagert wird auch noch. Also mit einer Notsectio keinesfalls vergleichbar!
    Hauptsache man hat das Hautmesser, Raneyclips und den/das Trepan/Craniotom im Zweifelsfalle schon mal parat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einführung Neurochirurgische Schädeloperationen Forum Datum
Gestaltung der Praxiseinführung im 1. Lehrjahr Praxisanleiter und Mentoren 22.10.2016
Einführung von Expertenstandards Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 20.06.2016
News Beirat zur Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs tritt erstmals zusammen Pressebereich 27.01.2016
News Einführung der generalistischen Ausbildung in der Pflege: CDU erhöht Druck Pressebereich 08.04.2015
Standard zur Einführung neuer Produkte (z. B. Waschmitel, Desinfektionsmittel usw.) Pflegestandards und Qualitätsmanagement 28.07.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.