Einfach lächerlich!

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von opjutti, 08.07.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Erstmal hallo an alle!!:hicks:

    Ich möchte von Euch gerne mal wissen, wie ihr folgendes seht:

    Wie viele schon wissen, arbeite ich im OP.
    Dort haben alle Mitarbeiter ein oder mehrere Paar Schuhe speziell für den OP-Bereich. Diese sind dem Namen der Trägerin/der Trägers beschriftet, damit die Reinigungskräfte die Schuhe am Tagesende nach dem Waschen in das entsprechende Regalfach einsortieren können.

    Jetzt zum Kern:
    Vorgestern haben die Reinigungskräfte das Regal neu einsortiert, nach Berufsgruppen, damit die Schuhe schneller gefunden werden.

    Sie haben alle OP-Pflegekräfte mit Schwester am Regalfach benannt,
    obwohl wir auch OTA´s, Arzthelferinnen und Sterifachkräfte haben, die ja keine Schwestern sind.

    :motzen:Nun hat eine Fachschwester für OP sich dermaßen darüber echauffiert, dass es gestern kein anderes Thema mehr gab, als diese Unverschämtheit, eine Arzthelferin als Schwester zu betiteln.:dudu::besserwisser::knockin:

    :wut:Es ging durch alle Säle, wurde im Aufenthaltsraum heftig diskutiert und endete damit, dass überall an den Regalfächern alle Sr. entfernt wurden.
    Jetzt steht nur noch der Vorname am Regal. :schraube: ist dazu meine Meinung!!

    Ich wollte von jetzt mal Euch wissen, wie ihr das seht.
    Habt ihr auch solche "Standesdünkel" und findet es geradezu entsetzlich mit einer "unqualifizierten" Arzthelferin oder OTA auf einer Stufe zu stehen?:dudu:(O-Ton dieser Fachschwester)

    Gibt es bei Euch auch solche Kollegen?:besserwisser:
    Wenn ja, in welchem Bereich und wie outen diese sich?

    LG opjutti
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ähm, habt ihr keine anderen Probleme *verwirrt gugg*
     
  3. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    :schraube:Diese eine Kollegin scheinbar nicht!!
    Hat ein Problem, weil sie "nur" Teilzeit ist, sie fühlt sich grundsätzlich benachteiligt.
    Liefert schlechte Arbeit ab, macht Fehler, hat aber leider ein gutes Standing bei den Ärzten, weil sie alles so easy nimmt.:rocken:

    Schwerer Fall :down:auch für uns Leitungen.

    LG opjutti
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Kann es sein, dass deine Kollegin ganz andere Problem hat und das ihr kleinstes ist?:knockin:
    Ohhhhhhh man, hat die zu wenig Arbeit?
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Nee, ein übersteigertes Selbstwertgefühl.:besserwisser:
     
  6. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Bei uns ist es - bisher jedenfalls - völlig egal, ob da Schwester oder Fr. Dr. am Regalfach steht. Hauptsache, auf den Schuhen steht das selbe, damit auch alles richtig zugeordnet werden kann und man nicht morgens auf die Suche gehen muss...


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  7. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Weiß die betreffende MA denn, dass "Schwester" kein Titel ist und daher auch keiner Rangordnung unterliegt?
    Mich hätte, wenn überhaupt, vielmehr gestört, dass vor MEINEM Namen "Schwester" steht, weil ich diese Bezeichnung als überholt sehe.
     
  8. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Scheinbar ist das Problem doch größer. Denn eine Schwester hat das Problem und der Rest hat ein Problem, das sie das Problem hat. Denn die Diskussion ging ja den ganzen Tag...
     
  9. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Steht denn bei den Pflegern auch "Schwester" oder wenigstens Bruder?
     
  10. blutsschwester

    Registriert seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse ( privat )
    :freakjoint:das wäre ne idee .....

    Sorry, es ist schon lächerlich genug das sich jemand über solch eine Kleinigkeit so sehr aufregt.
    Noch bekloppter finde ich es aber, das das ganze Team einen ganzen Tag lang nichts besseres zu tun hat, als über diesen Schwachsinn zu diskutieren.
    :wut:

    Gruß von eurer Blutsschwester :wavey:
     
  11. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    @opjutti:

    Es gibt leider immer solche Leute. Diese sind nicht nur unter den Teilzeitkräften zu finden.
    Aufgrund solcher Leute gibt es viele Gute, die verkrault wurden. Diese Leute, die sich so extrem verhalten und dabei noch schlechte Arbeit abliefern sind eigendlich nicht mehr tragbar für den Betrieb. Aber...wenn das schöne Wörtchen Aber nicht wäre:

    Der Pflegepersonalmangel ist der Kasus Knacktus und das hindert heutzutage sehr viele Einrichtungen im Gesundheitswesen daran konsequenter zu agieren. Das ist leider die heutige Zeit.
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nun kann ich zwar auch nicht verstehen, weshalb man aus dieser Mücke einen Elefanten machen muss, aber:

    Inwiefern wäre so ein Aufstand ein Grund für eine Entlassung? Den Arbeitsrichter, der da zustimmt, möchte ich kennenlernen.
     
  13. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Ich würd sagen,daß ist immernoch dieser besch***** Standesdünkel und den gibt's sicher in jedem Haus,inclusive meinem :twisted:.
    Angefangen beim OP,die sich untereinander gegenseitig überlegen fühlen,heißt Chirurgen und OP-Schwestern gegen Anästhesisten und Anästehsieschwestern und alle gemeinsam gegen die Kollegen in der Aufbereitung. Dann Aufwachraum gegen die Stationen,sind diese nicht 5 Minuten nach Anruf da,um den Pat. zu holen,echauffieren sie sich,sie hätten noch mehr zu tun. Die Stationen nicht :-? ?
    Auch meine ZNA wir teilweise von den Stationen für überheblich gehalten,obwohl wir zwischen 1. und 2. Anruf mindesten ne halbe Stunde verstreichen lassen,weil wir kennen den groben Stationsablauf der anderen Sationen ja auch.
    Am meisten fallen diese Standesdünkel bei uns unter den Ärzten auf,wo es sogar soweit gehen kann,daß der diensthabende Internist nicht in die ZNA kommt,wenn ein Chirurg,Othopäde usw. schon da sind, weil genannte Fachrichtungen ein internistisches Konsil meist als Quatsch abtun,auch wenn der Pat. z.B. ne COPD mitbringt oder ein HI-Ausschluss erfolgen müßte.

    Allerdings stellt das Ausgangsthema ja nun wirklich ein "Problem" besagter unterforderter Kollegin dar und ich hätt ihr nen Vogel gezeigt sowie herzlich gelacht.
     
  14. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Leider fühlt sich diese Kollegin dann "auf den Schlips getreten", rennt sofort zum Betriebsrat und zeigt Mobbing an.:wut:
    Wie schon gesagt, hat sie leider ein sehr gutes "Standing" bei den Ärzten.:x

    Sie ist für uns Leitungen der "schwerste Fall" in unserem Team.

    Nächste Woche haben wir Teamsitzung, andere Kollegen haben bereits angekündigt, dass die Äußerungen über dieses Thema auf der Tagesordnung stehen wird.:idea:

    Wird echt spannend.

    LG opjutti:flowerpower:
     
  15. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Hab ich etwas von Entlassung geschrieben? Nein

    Es ist einfach in dieser Form nicht tragbar für den Betrieb, also muss geredet werden.
     
  16. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @claudia und pericardinchen!:hicks:
    Nicht :streit:, wegen diesem Thema. Das ist es nicht wert.
    Dieser Kollegin kann nicht mehr gekündigt werden. Zu lange im Job und zu lange Betriebszugehörigkeit.

    Da wir gerade angefangen haben Mitarbeitergespräche mit allen zu führen, ist sie, aufgrund des Vorfalls, noch diese Woche mit ihrem Gespräch dran.:-) Da wird noch viel mehr zur Sprache kommen.

    Schönen Sonntag und genießt das herrliche Wetter.
    LG opjutti:hicks:
     
  17. pflegekraft87

    pflegekraft87 Stammgast

    Registriert seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    innere medizin
    Also nix gegen op kräfte aber teilweise gibts da leute...
    manche sehen die dinge einfach viel zu verbissen.:-?
     
  18. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Sich über so ein Thema aufzuregen, halte ich auch für albern und kräfteraubend. Wobei ich grundsätzlich sagen muss, die Lösung bei allen das "Sr." zu entfernen empfinde ich als gut. Dieser alte überholte Begriff, der eigentlich nur bei Ordensschwestern angewendet gehört (unabhängig davon ob die Nonne Kranenschwester ist), und an uns klebt wie Patex - ist für mich schon seit Jahrzehnten unnütz.
     
  19. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Bin ich anderer Meinung. Ich bin "Krankenschwester",habe eine Erlaubnis zur Führung dieser Berufsbezeichnung und damit basta.
    Die "Schwester" ist ja nix weiter als die Kurzform meiner Berufsbezeichnung und wenn Du Dich mal in die Lage der Patienten hineinversetzt,wird Dir auffallen,daß auch bei dementen Patienten das "Schwester" prompt als Anrede kommt,weil es sich über Jahrzehnte eben so eingebürgert hat und jeder weiß,was und wer gemeint ist !
    Diese Neubezeichnung GuK ist in meinen Augen der totale Schwachsinn,denn a) merkt sich diese Kurzform keine S** und b) hat die neue Berufsbezeichnung keinerlei positiven Veränderung gegenüber der "Schwester" gebracht. Auch ist die "neue" Ausbildung eher auf die Theorie zugeschnitten,denn Praktisches bleibt zumeist außen vor,wie ich immer wieder bei unseren Schülern feststellen muß.
    Da ist keiner mehr,der ne Magensonde oder ne Sengstakensonde legen kann,Katherisieren "oh Gott,bloß nich" geschweige denn ein simples EKG schreiben,da gibt's ja die Funktionsdiagnostik für :wut:.

    Aber das war ja nicht Thema,sorry für meinen "Ausritt" :D.
    Das Thema ansich ist affig,nur leider sind solche "Standesdünkel" weit verbreitet und lassen sich mit der kleinsten Kleinigkeit aufputschen :schraube:.
     
  20. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    also erst mal zum Standesdünkel, nach vielen Jahren in einer Ambulanz kenn ich auch Kollegen die sich für was besseres hielten ......... aber Schwamm drüber

    mir wärs vollkommen "peng"

    aber zum Thema Schwester ......

    ich habe ne Stalkerin im Nacken gehabt in meiner Ambulanzzeit und DAS war nicht witzig ......... über Monate

    ich war seelig das sie nur meinen Schwester Namen wußte und keinen Familiennamen auf dem wichtigen Namensschild ....... denn dann wäre das ganze noch viel mehr ausgeartet

    Gott sei Dank hatte ich Psychiatrieerfahrung, es rechtzeitig erkannt und in der Ambulanz und im Haus frühzeitig die Bremsen gezogen

    Vorgängerinnen oder Nachfolgerinnen von mir kamen mit gebrochenen Knochen ins Krankenhaus oder hatten eingetretene Haustüren und zerstörte Möbel zuhause

    ich finde den Begriff Schwester O.K. und lebe gut damit

    viele Grüsse
    Bully
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einfach lächerlich Forum Datum
News Bundesminister Hermann Gröhe: Wiederbelebung ist einfacher als viele denken. Jeder von uns... Pressebereich 05.10.2016
News Fast 40 Prozent nutzen bereits die vereinfachte Pflegedokumentation Pressebereich 30.08.2016
Der gute Rat... "kündige doch einfach" Talk, Talk, Talk 29.04.2016
Kann der schon bestehende Dienstplan einfach kurzfristig geändert werden? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 28.09.2015
News Behindertenwerkstätten : Kein Fachpersonal für einfache Behandlungspflege nötig Pressebereich 09.09.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.