Eine oft gestellte Frage - oder auch nicht?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Swazafix, 06.07.2012.

  1. Swazafix

    Swazafix Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Gynäkologie
    Guten Abend,

    ersteinmal hoffe ich, dass ich im (halbwegs) richtigen Unterforum gelandet bin und ihr als Leser folgendes nicht schon x-Mal beantwortet habt. In der Forumssuche habe ich nichts gefunden, was auf meine Situation und auf meine Fragestellung passen würde. Also - danke für eure Zeit!

    Ich habe gerade meine Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassisten im Schwerpunkt Sozialpflege (für alle, die mit diesem Berufsbild nichts anfangen können - Voilà Sozialassistent) abgeschlossen und mir, bis ich meine Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung beginne, einen Überbrückungsjob im Altenheim gesucht. Durch mein Jahrespraktikum im Krankenhaus konnte ich viele Eindrücke sammeln - und möchte nun auch noch diese Seite der Pflege kennenlernen.

    Heute habe ich mehrere Bewerbungen online abgeschickt und zwei Stunden später (!) bekam ich von einem Altenheim auch schon einen Anruf - nächste Woche Montag habe ich mein Bewerbungsgespräch.. und da sind wir auch bei meinem 'Problem'.

    Was kann ich als absoluter Berufseinsteiger mit einer zweijährigen Ausbildung im sozialpflegerischen Bereich verlangen? Ich wäre dort als Pflegehilfskraft eingestellt. Ob Vollzeit, Teilzeit oder Minijob.. das wird sich am Montag herauskristallisieren, schätze ich - nur bräuchte ich für jedes Modell einen realistischen Gehaltswunsch.

    Danke im voraus für eure Antworten. :-)
     
  2. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo Swazafix,
    zumindest hier in der Region ist es so, dass die allermeisten Heime sich irgendeinem Tarifwerk unterwerfen, und da hast du als Berufsanfänger bzw. Hilfskraft ohne besondere Qualifikationen dann auch keinen Verhandlungsspielraum.
    Generell ist der TÖVD und die kirchlichen Arbeitgeber wie Caritas und Diakonie finanziell attraktiver als die privaten, aber wenn du bei denen mal nachliest, hast du zumindest einen Anhaltspunkt.
    Wünsche dir viel Erfolg und Spaß !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Eine gestellte Frage Forum Datum
Job-Angebot Wir suchen eine Medizinische Fachangestellte (m/w) Orthopädie für den Raum München Stellenangebote 26.09.2014
Inhalte eines Einstellungstest für zahnmedizinische Fachangestellte? Ausbildungsvoraussetzungen 28.03.2011
Suche eine Stelle als freigestellter Praxisanleiter Praxisanleiter und Mentoren 24.09.2003
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Wechsel zu einem Personaldienstleister? Tätigkeitsberichte 15.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.