Eine handvoll Leben

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Frühgeborene haben heute gute Überlebenschancen

Rund acht Prozent der Kinder kommen zu früh auf die Welt. Manche von ihnen sind jünger als 30 Wochen. Dank moderner High Tech-Medizin und neuer Pflegekonzepte können sie heute überleben.

weiter hier...
*(Defekter) Link entfernt*
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Ute,


in deinem Link wird auf ein Buch verwiesen:

Frühgeborene – zu klein zum Leben? Von Marina Marcovic und Theresia Maria de Jong

Ein interessantes Buch, das ich gerne weiterempfehlen möchte.

Danke moderner Hightech Medizin überleben heute viele Kinder weit unter der 30 Woche.

Was bedeutetet Frühgeburt?

Laut der aktuellen Definition der WHO gilt ein Kind, das nach der 24 SSW geboren wird, mehr als 500 g wiegt – wo Lebenszeichen wie Herzschlag, Atmung, oder Nabeschnurpulsation vorhanden sind als Frühgeburt.

Die Grenzen – wann spricht man von einem Abortus – wann von einer Frühgeburt haben sich im Laufe der letzten Jahren (bezogen auf die SSW) immer weiter nach unten verschoben.

Manchesmal stellt sich für mich persönlich jedoch die Frage – wo sind die Grenzen der Hightech- Medizin.


Schicke euch liebe Grüße

Gaby
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Gaby,
high-Tech hat unsere Welt verändert, Dinge möglich gemacht, die vor einigen Jahren kaum denkbar waren. Bei der Suche nach Hintergrundinformationen bin ich auf folgenden Link gestossen:
*(Defekter) Link entfernt*

Ich glaube, es gibt sowohl am Anfang als auch am Ende des Lebens sehr viele gute High-Tech-Medizin, aber ob das immer im Sinne von moralisch-ethischen Einstellungen aller Beteiligten ist......
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!