Eine Frage: Pflegestandard plus Arbeitsanweisung?

Manuela2812

Newbie
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
9
Also wie man Pflegestandards erstellt, das weiß ich ja inzwischen, nun wäre meine nächste Frage, muss ich für das Qualitätshandbuch, zu jedem Pflegestandard auch noch eine Arbeitsanweisung erstellen??? Ich hätte jetzt gedacht, das der Standard auch gleichzeitig die Arbeitsanweisung ist...oder vertu ich mich da???

Liebe Grüße
Manuela :roll:
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Ort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo Manuela2812,

ein Pflegestandard der von der Direktionsebene eingeführt wurde, ist als Dienstanweisung ( Arbeitsanweisung) zu bewerten.
Wie ist es ansonsten in eurer Einrichtung geregelt??

bis denne
Frank
 

Manuela2812

Newbie
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
9
Pflegestandards wurden direkt von der Pflege erstellt, nicht von der Direktionsebene. Und nun spricht unser Cherfarzt halt von der Arbeitsanweisung plus Standard...das hat mich ein wenig irritiert. Was meinst Du mit wie es sonst geregelt ist???

Gruß Manuela
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Ort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo Manuela2812,

sicherlich sollte die Pflege die Pflegestandards erstellen, denn die Pflegkräfte sind ja auch die entsprechenden Fachkräfte.
In unserer Einrichtung ist es wie folgt geregelt:
Der Qualitätszirkel "Pflegestandard" erarbeitet einen Pflegestandard, dieser wird von der Pflegedirektion überprüft. Danach wird der Standard in der Steuerungsgruppe ( Direktion Pflege, Medizin, Verwaltung plus Chefärzte und QM) vorgestellt und darüber entschieden (eventuelle Überarbeitung, Implentimisierungszeitraum etc.). Nach Freigabe durch die Steuerungsgruppe werden die Abteilungen über den neuen Pflegestandard informiert, eine Umsetzung wird zeitnah erwartet.


Vieleicht sind dem Chefarzt die Begrifflichkeiten nicht bekannt. Was meint der Chefarzt denn nun genau? Um welchen Pflegestandard handelt es sich denn?

bis denne
Frank
 

Manuela2812

Newbie
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
9
Unser Chefarzt meinte eigentlich gar nichts, der hält sich aus den Pflegestandards weitgehend raus, ausser halt die Freigabe, das macht er wohl. Mich verwirrte nur etwas das er Standards entwickelt hat für Beispielsweise Cortisontherapie, Lumbalpunktion u. ähnliches und für alles auch noch eine Arbeitsanweisung geschrieben hat. Ich bin ehrlich gesagt inzwischen etwas verwirrt...und wäre froh, wenn mir in der beziehung ein :idea: aufgehen würde.
Liebe Grüße
Manuela
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Ort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo Manuela2812,

eines wundert mich nur ein bissel. Ihr habt doch bestimmt unterschiedliche Fachabteilungen mit unterschiedlichen Cheftärzten. Kann euer Chefarzt die Pflegestandards für alle Fachabteilungen freigeben? Oder jeder Chefarzt für seine Fachabteilung? Bei der 2. Variante wäre es ja möglich das es unterschiedliche Pflegestandards für die gleiche pflegerische Tätigkeit geben könnte.
Cortisontherapie, Lumbalpunktion sind doch auch keine pflegerischen Standards. Könnte es nicht sein das der Chefarzt eher Arbeitsanweisungen für seine nachgeordneten Mediziner festlegen wollte?


bis denne
Frank
 

Manuela2812

Newbie
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
9
Hallo Frank,

also wir haben tatsächlich nur einen Chefarzt, denn wir sind eine neurologische FAchklinik für MS. Wir haben 120 Betten auf rein neurologischer Basis, deshalb brauchen wir nur einen Standard und nicht 2 Varianten.
Mir ist schon klar, das er die Standards für seine Kollegen entworfen hat, aber mich irritierte halt, das er zu seinen Standards auch noch Arbeitsanweisungen entworfen hat.
Lach....habe ich mich nun klar ausgedrückt???grins...Ich hoffe ja
Liebe Grüße
Manuela
 

Susjed

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
171
Ort
München
Akt. Einsatzbereich
QM, außerklinische intensivpflege, ambulante Krankenpflege, Qundmanagement
Funktion
PDL, QM, außerkl. intensivpflege, Wundexperte nach ICW, freiberuflich. Dozent für Pflegeberufe
Die Standards des Hauses sich für alle MA verbindlich. Also Standard=Vefahrensanweisung. Habe zwar gehört, dass doppet besser hällt :-) aber 2 Varianten sind überflüssig. L.G.
 

Susjed

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
171
Ort
München
Akt. Einsatzbereich
QM, außerklinische intensivpflege, ambulante Krankenpflege, Qundmanagement
Funktion
PDL, QM, außerkl. intensivpflege, Wundexperte nach ICW, freiberuflich. Dozent für Pflegeberufe
Ganz einfach. Beauftrage mich:-) (bin freiberufl. Krankenpfleger & QM-Beauftragter)
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
*ggg* Ich meinte die Umsetzung am Pat.. Wie setzt man das da konkret. um? Welche Maßnahme muss wie oft bei welcher Klientel durchgeführt werden?

Für mich sind diese Standards nix weiter als Excerpte aus Lehrbüchern. *neugierigbin* Wie sorgst du in deiner Funktion für die individuelle Umsetzung am Pat.?

Elisabeth
 

Susjed

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
171
Ort
München
Akt. Einsatzbereich
QM, außerklinische intensivpflege, ambulante Krankenpflege, Qundmanagement
Funktion
PDL, QM, außerkl. intensivpflege, Wundexperte nach ICW, freiberuflich. Dozent für Pflegeberufe
Eigentlich geht es umgekehrt; Du schaust was bei (einem) Pat. nötig wird und versucht deine Handlung soweit neutral und standardisiert zu beschreiben, sodass an Mehrheit der Pat. mit derselben Problem passt.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Nun ist der Mensch bekanntlich indivdiuell. Was bei A passt muss bei B noch nicht richrtig sein und kann bei C sogar einen Schaden anrichten.

Ergo: Wie soll das funzen bei Standards wie dem verlinkten? Da habe ich ja eine größere Auswahl an Problemen und Maßnahmen. Ich sioll den ja umsetzen per Dienstanweisung. Bedeutet das dann, dass alle alles bekommen- egal ob nötig oder nicht, ob sinnvoll oder gefährlich?

Elisabeth
 

Susjed

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
171
Ort
München
Akt. Einsatzbereich
QM, außerklinische intensivpflege, ambulante Krankenpflege, Qundmanagement
Funktion
PDL, QM, außerkl. intensivpflege, Wundexperte nach ICW, freiberuflich. Dozent für Pflegeberufe
Gib mir ein Beispiel; ein Problem der bei dir (deine Patienten) oft vorkomm.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Nix mit Beispielpat.. Ich soll den detailierten Standard anwenden. Dafür gibt es eine Dienstanweisung. Wie mache ich das denn nun?

Spaß beiseite. Wir sind wahrscheinlich beide der gleichen Meinung. So ein Standard, wie der von mir verlinkte, ist m.E. eigentlich Blödsinn. Er ist nix weiter als einer Ausarbeitung aus einem Lehrbuch bzw. der hilflose Versuch, etwas auszugleichen, was in der Ausbildung net erreicht wurde.

Eine Standarddienstanweisung kann nur so aussehen wie die Expertenstandards. Und zum Ausgleichen der unterschiedlichen Kompetenzniveaus kommen du und ich ins Spiel. Wir vermitteln die Kompetenzen, damit der Kollegen zukünftig die entsprechend notwendige Maßnahem gezielt anwenden kann.

Ergo: man kann keine Qualität heben mit der Erstellung von Qualitätshandbüchern. Man muss Qualität leben und das geht nur, wenn der Mitarbeiter die entspechende Kompetenz hat und sie auch nutzt.

Elisabeth
 

Susjed

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
171
Ort
München
Akt. Einsatzbereich
QM, außerklinische intensivpflege, ambulante Krankenpflege, Qundmanagement
Funktion
PDL, QM, außerkl. intensivpflege, Wundexperte nach ICW, freiberuflich. Dozent für Pflegeberufe
Deswegen muss man QM leben und städig neu entwickeln. Kreis des Lebens, bekannt auch als PDCA-Zyclus
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Und weniger Zeit in die Erstellung immer neue Papiere stecken sondern mehr Zeit verwenden für die Vermittlung der Fachkompetenz. Und wenn die Ingalte der Fortbildung nicht ungesetzt werden, dann nicht mit dem Standard wedeln sondern recherechieren, warum dieser nicht umgesetzt wird und nach neuen Wegen suchen.

Elisabeth
 

Susjed

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
171
Ort
München
Akt. Einsatzbereich
QM, außerklinische intensivpflege, ambulante Krankenpflege, Qundmanagement
Funktion
PDL, QM, außerkl. intensivpflege, Wundexperte nach ICW, freiberuflich. Dozent für Pflegeberufe
..."dann nicht mit dem Standard wedeln sondern recherechieren, warum dieser nicht umgesetzt wird und nach neuen Wegen suchen". Ganau so ist es.
 

pericardinchen

Poweruser
Mitglied seit
20.06.2004
Beiträge
1.302
Ort
Bayern
Beruf
ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
Akt. Einsatzbereich
7. Semester Pflegepädagogik
Die Standards des Hauses sich für alle MA verbindlich. Also Standard=Vefahrensanweisung. Habe zwar gehört, dass doppet besser hällt :-) aber 2 Varianten sind überflüssig. L.G.

Da mir keiner eine Dienstanweisung erteilen kann- ist ein lokaler Standard für mich nicht bindend und vertraglich überhaupt nicht zu regeln auch wenn es versucht wird.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Manchmal reicht es schon einfach entsprechende Weiterbildungen anzubieten statt die Zeit und das Geld in Arbeitsgruppen zu versenken.

Elisabeth
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!