Einbau der Ressourcen in die Pflegeplanung...

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von AZ_Bun, 17.02.2008.

  1. AZ_Bun

    AZ_Bun Newbie

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi @all!
    Da ich nun nichtmehr all zuweit vom bösen Ende stehe und man ja nunmal eine Pflegeplanung im Praktischen Exmane schreiben soll, was nun wirklich mein grösstest Problem in den letzten 3 Jahren darstellte, habe ich eine Frage zu den Ressourcen und ihrer einbringung in die Pflegeplanung.

    Sollte ich die Ressourcen einzelnd aufzählen und dann zu den passenden Problemen erwähnen, oder soll ich zu jedem problem einfach gleich die Ressourcen dazunennen?
    Wie macht ihr das?
    Ersteres würde ein wenig Arbeit ersparen, allerdings weiss ich nicht, ob das okay ist. Mein Prüfungslehrer ist momentan leider nicht zu erreichen, wesshalb ich mich mit der Frage an Euch richte.

    MfG Bun,... der für eine Antwort dankbar währe. :-)
     
  2. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Also ich habe meine Pflegeplanungen so geschrieben, dass zuerst die Ressourcen, dann das Problem zu einem Punkt aufeinander folgt.
    Beispiele aus meiner PP für das Probeexamen.



    "Sich waschen und kleiden"

    Herr X. wäscht sich in der Waschecke den vorderen Oberkörper, Gesicht und Arme selbst, und kämmt sich die Haare. Er spült sich den Mund selbständig aus, putzt sich die Zähne und rasiert sich selbständig. Den Oberkörper kleidet sich Herr X. selbständig an,beim Unterleib sowie den unteren Extremitäten benötigt er Hilfe.

    Rücken, Intimbereich sowie die unteren Extremitäten müssen gewaschen werden.

    Herr X. hat trockene Haut an den Beinen und Füßen, welche mit einer speziellen Salbe eingecremt wird. Dies kann Herr D. nicht alleine durchführen.

    Herr X. hat eine durch eine Pilzinfektion bedingte Rötung in der rechten Leiste, bei deren Versorgung er Hilfe benötigt.



    Es ist besser, zunächst die Ressourcen zu einem Punkt aufzuzählen, was der Patient alles kann bzw. wie er sich selbst pflegt und was ihm hilft / ihn unterstützt.
    Daraus folgen dann automatisch die Dinge, bei denen er unterstützung benötigt. Eine Pflegeplanung sollte immer positiv geschrieben sein, keine reine Aufzählung von

    - Patient kann ... nicht
    - Patient darf ... nicht
    - Patient kann ... nicht
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einbau Ressourcen Pflegeplanung Forum Datum
Treppenlift einbauen lassen (Nähe Köln) Talk, Talk, Talk 22.09.2015
Ressourcen Referat Ausbildungsinhalte 18.05.2014
Freiberuflicher Gesundheits- und Fachkrankenpfleger hat noch Ressourcen frei für Dezember 2013 Stellengesuche 05.11.2013
Knappe Personal-Ressourcen Gesellschaftliche Fragen zur Altenpflege 23.05.2010
Frage zu Ressourcen, Massnahmen und Zielen --> Pflegeanamnese/Pflegeplanung Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 03.05.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.