Einarbeitung neuer Mitarbeiter im OP

Preitini

Newbie
Registriert
16.02.2016
Beiträge
2
Hallo! Ich beschäftige mich mit dem Thema "Einarbeitung neuer Mitarbeiter im OP" und wollte fragen, ob schon wer damit Erfahrung hat!? Habt ihr eigene Mappen oder Unterlagen und ein richtiges Konzept? Hat vielleicht schon wer eine Arbeit darüber geschrieben?
Ich würde mich über ein Antwort sehr freuen!
mfg
 
Unser Einarbeitungskonzept besteht bereits seit vielen Jahren und wird gemeinsam mit meinen Praxisanleiter immer wieder angepasst. Es ist eine Mappe, die dem neuen MA an seinem ersten Tag von mir überreicht wird.
Dort befinden sich verschiedene Arbeitsanweisungen, Tätigkeitsbeschreibungen, Anleitungsprozesse, Abteilungsabläufe, MPG-Einweisungen, Arbeitssicherheit, Gesprächstermine, der Dienstplan für den laufenden Monat, den Folgemonat und das Leitbild der Klinik drin.
Außerdem haben wir Checklisten (z. B. Lagerungen, Geräte, Springer- und Instrumentiertätigkeit, usw.) erstellt, auf denen der Stand der Einarbeitung eingetragen wird. Bei den Gesprächsterminen - Bei Arbeitsantritt, Mitte der Probezeit und vor Beendigung der Probezeit - sprechen der zuständige Praxisanleiter und ich gemeinsam mit dem neuen Mitarbeiter das Konzept durch.

Dieses Einarbeitungskonzept hat sich seit Jahren bewährt und ist für uns in festes Instrument im Rahmen einer strukturierten Einarbeitung.

LG opjutti
 
  • Like
Reaktionen: Matze12
Das Einarbeitungskonzept (veröffentlicht in "Im OP") ist zwar 2-3 Jahre alt und könnte eine Aktuallisierung benötigen-ist aber immer noch sehr gut einsetzbar.
 

Anhänge

  • Einarbeitung OP Model mit Zeitangabe Veröffentlichung2 (2) (2).pdf
    141,3 KB · Aufrufe: 137
  • Like
Reaktionen: Kittel
Hallo thomosis. Ich finde euer Einarbeitungskonzept sehr gut!
Darf ich den Inhalt in abgewandelter Form für mein Haus übernehmen?
Lg
 
Ja, aber meine Angaben als Verfasser müssen deutlich angegeben werden.
 
Das ist natürlich klar!
Danke!
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!