Ein positives Erlebnis...

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Eine Situation möchte ich auch hier beschreiben, die Situation die ich erlebt habe war für mich sehr positiv.
Ich hatte am dem Tag Rufdienst, und habe die Dialysemaschinen die bei uns in den Abteilung/ Intensivstation laufen betreut. Das heißt, ich versuche jede Stunde diese besageten Maschinen zukontrollieren. Ich machte also meinen Rundgang und kam zu einem Patienten der auch dialysiert wurde, der Pfleger sagte mir, ich könne die Maschine abbauen der Patient würde die Behandlung nicht mehr brauchen. An Hand seiner Vitalzeichen, die ich am Monitor ablesen konnte war mir das dann auch klar.....02 Sättigung bei 85 % bei 100% Beatmung...Blutdruck 65/40mmHg...usw. Der Pfleger meinte auch die Angehörigen sind schon benachrichtet , und er hoffte das sie bald kommen...er setzte sich neben das Bett und nahm die Hand von dem Patienten in seine Hand. Der Patient war sediert.
Er sich mit seinen Kollegen so abgestrochen, dass die sich jetzt um seinen zweiten Patienten kümmern, damit er die Zeit hat sich voll und ganz um diesen Patienten zukümmern.
Ich fand das sehr beeindruckend, da nicht viele von den Kollegen sich die Zeit nehmen und dann auch noch so eine Sterbebegleitung am Bett zu machen (Ich empfinde, dass die Kollegen auf den Intensivstationen, sehr abgestumpft sind, nicht alle aber immer mehr) :? .... Der Patient ist dann kurz danach verstorben, die Angehörigen konnten sich dann von noch ihm verabschieden.

ute
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Ute,

das ist ein schöner Bericht. Eigentlich sollte immer Zeit sein, einem Sterbenden die Hand zu halten. Nur viele Kolleginnen und Kollegen haben nicht die Zeit, den Mut und die Stärke es zu tun.

MfG

Hyronimus Rabenzahn
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!