Dusche statt NaCl?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von bussi-jaz, 12.10.2008.

  1. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Also, folgender fall:
    mein opa hatte vor etwa 3 monaten einen herzinfarkt-> bypass-op-> wundheilungsstörungen im Oberschenkel zu spät von hausärztin gemerkt, nun muss er wöchentlich zum chirurgen, bekam einiges nekrotisches gewebe abgetragen und hat nun zwei relativ tiefe wunden, die meine oma täglich in der dusche 10 min mit normalem wasser ausduschen soll und dann mit nu-gel und co. verbinden soll. hab sowas noch nie gehört. ist NaCl oder octenisept nicht eher mittel der wahl? wasser ist doch nicht steril. und die wunde sieht übel aus. außerdem halte ich tgl. nu- gel aufragen für relativ ineffektiv ,da die wunde nur mäßig nässt. was meint ihr dazu? geht wasser?
     
  2. werwers

    werwers Gast

    Kranwasser geht gar nicht.
    Ist zwar sauber, eigentlich, aber ab und zu sind da dann doch einige Krankheitserreger drin.
     
  3. Sternchen1983

    Sternchen1983 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi AK
    Ausduschen mit Leitungswasser wird bei uns sehr häufig gemacht
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was ist das?

    @bussi-jaz. Kennst du nicht einen ausgebildeten Wundmanager?

    Was verstehst du unter "Wunde sieht übel aus"?
    Größe?
    Tiefe?
    Wundgrund?
    Wundexsudat?
    Wundumgebung?

    Ernährungszustand? O2- Sättigung? Immunabwehr? usw.

    Elisabeth
     
  5. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Das Ausduschen von Wunden ist durchaus üblich, man sollte aber das Wasser einige Zeit (je nach Länge der Leitung) weglaufen lassen um eventuell verkeimtes Wasser (Keimwachstum durch das Stehen in der Leitung) herauslaufen zu lassen.
    Das Wasser sollte warm sein, damit die Wunde nicht auskühlt.

    @ Elisabeth: Der Begriff "Kran" wird in manchen Gegenden für den Wasserhahn verwendet

    Sr. S.
     
  6. tina84

    tina84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung
    Wird bei uns im ambulanten Dienst auch häufig gemacht, haben gute Erfahrungen gemacht mit abduschen
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kommt für mich auf die Wunde an.

    Eitrig, infiziert, septisch, viel Exsudation und großflächig --> ausduschen noch OK.

    Wenn es in Richtung Proliferationspgase geht würde ich davon absehen und nach sterilen Gesichtspunkten handeln.

    Im Krankenhaus auch immer was Anderes als zu Hause durch Laienpflege.


    P.S.: Wusste garnicht das "Kran" bzw Wasserkran nur regional als Wasserhahn verstanden wird :-)
     
  8. xxx Ilse xxx

    xxx Ilse xxx Newbie

    Registriert seit:
    11.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Weiterbildung zum Praxisanleiter
    duschen wunden häufig mit wasser aus.
     
  9. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  10. Rosalie

    Rosalie Newbie

    Registriert seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Wundexperte ICW e.V.
    Davon abgesehen das ich auch bereits mehrere Wunden mit Wasser ausgeduscht habe, und der Erfolg gut ist, sollte man mal die RKI Richtlinien zu rate ziehen.
    Wenn Wasser zum spülen genutzt werden soll, dann muss ein spezieller Keimfilter eingesetzt sein.
     
  11. kleinsteanna

    kleinsteanna Newbie

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Oberbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Zwar etwas spät, muss aber auch meinen Senf dazugeben:
    Das Abduschen von Wunden ist durchaus üblich, kommt aber auch auf den Wundzustand an.
    Nach dem Duschen mit Kompressen trocken tupfen.

    LG
     
  12. Bettina1988

    Bettina1988 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester in FWB
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre ITS
    Hallo zusammen!

    Ich habe das mit dem Wunden ausduschen schon oft gemacht. Keimfilter auf den Duschkopf und los gehts. Bei stark exsudierenden Wunden lassen wird den Keimfilter auch mal weg. Danach aber gut desinfizieren!

    Liebe Grüße, Bettina:sdreiertanzs:
     
  13. Also ich bin ja da eher für die hygienische Variante.....
    Die Wunde sollte entweder, mit NaCl 0,9%, mit Aqua destillata oder mit Octenisept gereinigt werden....

    Dann der VW:
    - Nugel + Actisorb.....
    - oder ihr nehmt das sog. "Prisma" her.... ich weiß nicht, ob du das kennst. Das wird auch für tiefe Wunde verwendet.
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Genau, grundsätzlich in jede Wunde. Standards sind was Tolles...
     
  15. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    anscheinen wird der Link von Flexi zu Trisha nicht gelesen. Nochmals, auch wenn Ihr es "schon immer so" macht und "gute Erfolge" damit erziehlt, ist und bleibt Wasser ein Lebensmittel. Es sit trotz bester Überwachung nicht steril und auch mit Filter nicht als Arzneimittel zugelassen. Also Finger weg davon - auch wenn der Onkel Doktor das empfiehlt. Ihr habt die Verantwortung für das was Ihr tut und müsst Euch gegebenenfalls dafür verantworten!

    Matras
     
  16. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  17. PhilippO

    PhilippO Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.11.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    2009 allg.Chir./Uro - 2010HNO
    Funktion:
    Auslesen von Lehrern und Mediation zwischen Lehrern und Schülern :P
    je nach Wund ist die Spülumg mit Leitungswasser unter besonderen umständen okee.. vof der Spülung sollte man jedoch heißes Wasser fließen lassen, ca. 30Sek bi 1Min. damit die meisten Keime schoneinmal "abgetötet" werden.
     
  18. Concordia

    Concordia Newbie

    Registriert seit:
    24.11.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ich schließe mich dem Link voll und ganz an und äußere noch die Bitte: nehmt bitte kein NaCl mehr zur Wundreinigung!!!!! Bittet doch mal Eure Leitung um eine Fortbildung zum Thema Wundversorgung. Große Firmen (bei uns im Haus ist das Smith & Nephew) bieten sowas gerne an und die sind bis auf deren Webung auch gut.
     
  19. Lotta123

    Lotta123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachkraft, Wundexpertin ICW,
    Akt. Einsatzbereich:
    Wundmanagement
    Funktion:
    Leitung
    @Concordia warum kein Nacl mehr? Das ist mir neu. Nacl isst zur Wundreinigung völlig geeignet. Lediglich zur Wunddesinfektion ist es nicht geeignet.

    Ansonsten finde ich es echt erschreckend wie hier von den meisten einfach Wasser benutzt wird. Sämtliche Einwände bezüglich Sterilität und Leitlinien werden völlig ignoriert und jeder macht was er für richtig hält.

    Kein Wunder geht es mit der Pflege immermehr bergab. Ich bin echt entsetzt!

    @PhilippO: Welche besonderen Umständen den bitte? Mir sind keine bekannt. Lediglich mit diesen speziellen Filtern ist das Ausduschen mit Leitungswasser von Wunden gestatten. Ansonten ist es veroten!
     
  20. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ich kenne das auch mit dem Ausduschen der Wunde, bin aber kein Fan davon. Aber was macht ihr, wenn der Arzt das als Behandlungspflege so anordnet? Wenn ihr das ignoriert befolgt ihr die Anordnung des Arztes nicht, wenn ihr tut, was euch aufgetragen, dann bekommt man Gewissensprobleme.

    Ich gebe dann dem Chirugen meine Meinung dazu, aber wenn er dann trotzdem möchte, das die Wunde ausgeduscht wird (wir haben da einen Wundduschfan als Chirugen in unserem Gebiet) dann wird das so dokumentiert und dann wird halt geduscht.

    Die Verantwortung für weitere Infektionen durch unsteriles Wasser lehne ich allerdings generell ab.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dusche statt NaCl Forum Datum
Duschen bei Primärwundverschluss Wundmanagement 09.03.2014
Duschen mit Viggo: ja oder nein? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 28.10.2012
Wunde nach dem Duschen abdecken ? Wundmanagement 11.08.2012
Praktische Prüfung: Duschen/Intimpflege Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 18.02.2012
Duschen mit provisorischen Schrittmacher-Kabeln Pflegebereich Chirurgie 24.11.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.