Durchgefallen?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Winnitouch, 13.08.2013.

  1. Winnitouch

    Winnitouch Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,

    ich habe eine Frage, was ihr vermuten würdet.
    Die Sache ist die ich hatte nun meine praktische Examensprüfung.
    Hatte einen Patienten mit Diab Typ I und Insulinpumpe, der heute hochlag.
    Er war gebolt und alles.
    1,5 Std später habe ich dann erneut gemessen, der Wert war wieder hoch. Wollte grade bolen, da meinte der Prüfer, dass wir das nun aus Zeitgründen abbrechen würden.
    Die Frage ist nur, ob das wirklich aus Zeitgründen war, oder weil man eigtl erst nach 2Std einen erneuten Bolus geben darf?
    Habe im Reflexionsgespräch anschließend noch einmal gesagt, dass bolen an dieser Stelle falsch wäre und das auch begründet.
    Ist das nun ein Grund zum durchfallen?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Basisrate? Halbwertzeit Insulin? Wirkungseintritt? Aufgenommene Kohlenhydratmenge? ...

    Durchfallen wirst sicher nicht weil D.m.-Therapie net einfach ist und die wenigsten wohl erkennen, wann wo was passieren muss... es sei denn sie haben eine entsprechende Spezialisierung.

    Elisabeth
     
  3. Winnitouch

    Winnitouch Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also die Rate liegt bei dem Patienten bei 0,9.. wie gesagt, nach 2 Stunden hätte erst erneut etwas gegeben werden dürfen.
    Man muss dazu sagen, dass ich das auch nur in einem Gespräch zweier Examinierter mitbekommen habe. Selber vernünftig darüber aufgeklärt wurde ich nicht. Nur, dass ich bei erhöhter Rate über den Bolusexpert der Pumpe gehen sollte. Den erhöhten Wert hatte er nun.
    Ich hab nun echt Angst, dass mir das das Genick bricht.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum? das würde voraussetzen, dass die Prüfer Experten auf dem gebiet sind. Sind sie das? Frag den Doc, ob es ein Fehler gewesen wäre bereits nach 1,5 h einen Bolus zu geben statt nach 2h.

    Elisabeth
     
  5. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    35
    Das Schlimme an der Sache ist ja nicht unbedingt, dass du dich damit nicht wirklich auskennst, sondern dass du trotzdem ohne Rücksprache handeln wolltest.

    Ob du deswegen durchfallen könntest, kann man schlecht beurteilen ohne vor Ort gewesen zu sein.

    Edit: Lag denn irgendeine schriftliche Verordnung vor, was bei welchem Wert zu tun ist? Wie steuerte denn der Patient Zuhause seine Pumpe?
     
  6. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    a) Wenn examinierte Pflegekräfte dich nicht aufklären können -> Arzt (oder aber auch der mündige Patient)
    b) Wenn nicht mal der Arzt dir helfen kann -> Lehrer in der Krankenpflegeschule
    c) Selbststudium

    "Ich wurde nicht darüber aufgeklärt", gilt nicht.
     
  7. Winnitouch

    Winnitouch Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Gut,
    ich sollte vllt noch weitere Details zufügen.
    Also, das war nach der Visite, nachdem ich dem Oberarzt von den Werten erzählt hatte. Den ich auch gefragt hatte, ob er nun wieder gebolt werden müsse. Von ihm kam ein "Hmm, ja".
    Der Patient selber kann dazu keine Auskunft geben, da dieser psychomotorisch retardiert ist und nicht reden kann.
    Mein Lehrer selber ist auf das Thema nicht spezialisiert. Der weitere Prüfer hat sich da sein Wissen über Diabetes weitesgehend selber angeeignet.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  9. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Wenn der Arzt dir sagt, du sollst erneut einen Bolus geben, hast du nur die Anordnung von ihm ausgeführt. Vor einem fatalen Fehler würde man dich in der Prüfung auch sicher bewahren. Die Prüfung wird abgebrochen, die Ausführung der Maßnahme verhindert. Wenn es in deinem Fall so patientengefährdend gewesen wäre, hätte man dich sicher davor gehindert.
     
  10. Winnitouch

    Winnitouch Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Arzt meinte ja, dass ich es tun könne.
    Als ich ansetzen wollte, meinte der PA, dass man das in dem moment unterbricht, weil ich keine Zeit dafür hätte.
    Weiß halt nur nicht, ob das nun wirklich wegen der Zeit war, oder weil ich den Patienten damit gefährdet hätte.
    Jedefalls habe ich es nicht getan.
    Ich frage mich halt nun die gesamte Zeit, ob dieser Abbruch gleich Durchgefallen heißt..
    Wenn ja, finde ich es richtig fies, dass man mich in der Reflexion noch extra auf etwas Positives von mir hingewiesen hat.
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hoffe, du hast net vergessen den Auftrag des Arztes weiter zu geben. Das könnte man dir ev. zur Last legen.

    Elisabeth
     
  12. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Jetzt mach dich mal nicht verrückt - ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn das das einzige Problem in der Prüfung war, du durchgefallen bist. Erstens sind die Prüfer keine Diabetesspezialisten, ich glaub auch nicht, dass die halbe Stunde so schlimm ist, vor allem, wenn du es auf Arztanordnung hin gemacht hättest. Aber es hilft eh nichts, wir können alle nur spekulieren, du musst einfach abwarten!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Durchgefallen Forum Datum
In praktischer Prüfung durchgefallen: Gegen Prüferin vorgehen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.09.2015
Praktische Prüfung - durchgefallen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 10.07.2013
Praktisches Examen: durchgefallen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 21.06.2013
Praktisches Examen: könnte ich durchgefallen sein? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 13.06.2013
Praktisches Examen in Krankenpflegehilfe: Durchgefallen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 12.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.