Durchführungsverantwortung

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Elisabeth Dinse, 19.01.2012.

  1. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie weit geht die Durchführungsverantwortung?

    Sr. Martha schickt den Bufdi Bernd zu Fr. Meier zum Mobilisieren. Bernd gibt sein Bestes und setzt Fr. Meier in den Rollstuhl. Dabei beachtet er net die korrekte Sitzposition, so dass Fr. Meier kurze Zeit später aus dem Rollstuhl rutscht.
    Bernd hat die Aufgabe angenommen. Ist er in der Durchführungsverantwortung? Kann er wissen, worauf es ankommt bei der Tätigkeit?

    Doktor Karl beauftragt Sr. Martha Fr. Meier eine Injektion zu geben. Das verordnete Medikament zeigt Nebenwirkungen die für Fr. Meier fatale Folgen haben
    Matha hat die Aufgabe angenommen. Ist sie in der Durchführungsverantwortung? Konnte sie wissen, dass es bei Fr. Meier infolge einer ihr bis dahin unbekannten Nebenerkrankung zu dieser Reaktion kommen konnte?



    Elisabeth
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sind das jetzt rhetorische Fragen von dir? Willst du auf irgendwas hinaus?

    Die Antworten sollten (dir) doch klar sein?!
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ah. Hab den Thread nicht gelesen.

    Was du jetzt hier lesen willst, weiß ich trotzdem nicht so recht. Eine allgemeingültige Grenze "BisHierhinzähltdieDurchführungsverantwortung" werdet ihr wohl kaum festlegen können. Kommt ja nun auf die Tätigkeit und den betreffenden Personen an.
    Aber diskutiert ihr mal drauf los :-)
     
  5. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Ditto.

    Kann z.B. sein, das der Bufdi das transferieren in den RS bei seinen Einführungsveranstaltungen gelernt hat, und es auch vor dem Unfall mehrmals unter Aufsicht der exam. Kolleginnen gemacht hat. Und daher weiß, auf was es ankommt und er die volle Verantwortung tragen muss.
    Er hätte es aber auch ganz verweigern können- Bufdi's sind ja keine Sklaven....


    Auch dem Arzt hätte die Nebenerkrankung unbekannt sein können...
    Wenn Sr. Martha die Nebenerkrankung tatsächlich unbekannt war, und auch nicht damit hätte rechnen können, wird sie mit Sicherheit nicht zur Verantwortung gezogen.

    Es gab mal einen Fall, als eine Pflegehelferin versehentlich eine Spüllösung für eine Wunde an einen i.V.-Zugang anschloss- mit fatalen Folgen. Neben der Pflegehelferin waren auch die Stationsleitung sowie die verantwortliche examinierte Schichtleitung angeklagt- am Ende wurde nur die Helferin verurteilt.

    Die Antwort ist immer von Fall zu Fall unterschiedlich. Trotzdem können wir uns nicht immer herausreden und mit dem Finger auf andere zeigen....
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wer hat an die Pflegehelferin delegiert? Oder war es so üblich, dass man dies einfach durchgehen ließ?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Durchführungsverantwortung Forum Datum
Rechtliche Fragen zu Arbeitsverweigerung bzw. Durchführungsverantwortung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.06.2011
Durchführungsverantwortung beim Medikamentenrichten Pflegestandards und Qualitätsmanagement 16.05.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.