Durchfall nach Sondenkostgabe (z.B. Nutricomb)

aventis

Newbie
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
19
Hallöchen

Ich arbeite auf einer inneren Station und wir haben desöfteren Pat. die eine PEG-anlage bei uns bekommen. Ab und zu vertragen die Pat. die Kost nicht und bekommen Durchfall. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit gemacht ( außer langsamer Kostaufbau )?

Ausserdem verwenden wir seit neuestem zum spülen keinen Tee mehr, sondern nur noch stilles Wasser. Tee sei laut Hygienefachkreaft total verkeimt. Wie ist das bei euch geregelt?

Liebe Grüße Aventis :D
 

aventis

Newbie
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
19
vergesst es Leute, habe gesehen das das schon diskutiert wurde. ciao
Aventis
 

Laisy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
114
Alter
40
Ort
Düsseldorf
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
stellv. Stationsleitung
Hi aventis!

Ja, haben das Thema schon mal diskutiert. Was mir aber noch einfällt - neben dem link von flexi - oft kommen die Diarrhoen auch daher, wenn der Pat zu Hause mit einer anderen Sondenkost versorgt ist. Quasi wie bei Säuglingen! Haben bei uns auch einen Stammpat. der durch unsere Sondenkost stark verschleimt, mußte ihn deswegen auch schon absaugen. Die Ehefrau des Pat bringt nun direkt seine SK mit und alles läuft wunderbar!

Hoffe, wir konnten Dir weiterhelfen
Andrea
 

grobie

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.12.2003
Beiträge
133
Ort
Niedersachsen
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
internistische Intensivstation
Hey, aventis!

Möglicherweise ist auch einfach nur die darmflora völlig kaputt, z.B. durch Antibiotika oder Chemotherapeutika. Dann kann man die ganzen Fehlerquellen ausschalten, es nützt nichts. Es hilft nur eines, die ´Darmflora wieder aufbauen. Dazu sollte man aber ein vernünftiges Konzept haben. Es wird z.B. zunehmend mehr empfohlen probiotischne Joghurt zu verabreichen. Wir haben das einige Male getan, mit guten Erfolg.

Mit den besten Grüssen
grobie 8)
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!