DRK, Vivantes oder Charité?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von NiiiiiN, 01.06.2010.

  1. NiiiiiN

    NiiiiiN Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi leute!

    ich hab n kleines problemchen ;)
    ich hab mich beim drk bei vivantes und der charité berlin beworben. nun weiß ich leider nicht, wo ich denn nun meine ausbildung anfangen soll... ich kann mich nicht entscheiden... könnt ihr mir vllt. n bisschen helfen, was euch gut oder nich so gut gefallen hat, was ihr empfehlen könnt oder eben nicht usw...
    das wäre echt cool und würde mir hoffentlich weiter helfen :D

    lg :cheerlead:
     
  2. Das heißt, du hast bei allen 3 eine Zusage?
    Glückwunsch erstmal :flowerpower:

    Wie wärs mit einer Pro und Contra-Liste?
     
  3. NiiiiiN

    NiiiiiN Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    naja... also vom drk und vivantes ja... von der charité hab ich heute nach 4 monaten doch mal ne antwort bekommen... da bin ich erstmal optimistisch ;)
    danke :D

    ja naja... ich weiß ja nich ne...
    ich schau auch nach der vergütung natürlich weil darauf bin ich auch angewiesen... bei vivantes gibts brutto mehr... aber mit kindergeld bei den andren nimmt sich das nich viel glaub ich...
    bei vivantes hab ich mich bei dem test und beim gespräch wohler gefühlt, die haben sich mehr zeit genommen, beim drk war das sone massenabfertigung fand ich... aber viel mehr weiß ich auch gar nicht...
     
  4. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Vielleicht solltest du deinen Berufswunsch im internationalen Kontext sehen und einen Studiengang in Bachelor of Nursing belegen.

    Pflege ist von Grund auf ein akademischer Beruf. Diese sog. Berufsschulen sind nicht mehr zeitgemäß. Du schießt dir selbst in den Fuß, wenn du heut zu Tage noch eine solche Schule besuchst!
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    @ Moonkid: Um diese Möglichkeit in Anspruch nehmen zu können, braucht man Abitur. Aus den Beiträgen lässt sich nicht herauslesen, ob Niiin dieses hat.

    Alle mit Mittlerer Reife müssen zuerst den "alten" Weg über die dreijährige Ausbildung gehen und haben später, durch Berufserfahrung oder Fachweiterbildung, die Möglichkeit, ein Studium anzuschließen.

    Abgesehen davon hat Niiin mehrmals betont, sie sei auf die Ausbildungsvergütung angewiesen, auf die sie aber als Studentin verzichten müsste.

    Wenn sich die Möglichkeit bietet, würde ich auch jedem zum dualen Abschluss, mit Krankenpflegeexamen und Bachelor, raten.
     
  6. NiiiiiN

    NiiiiiN Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    genauso siehts aus ;)

    ich würde das ja gerne studieren, so ist es ja nich ;)
    abitur is auch vorhanden... jetzt bald... denk ich doch ;) also ja wird es :D

    aber ich hab kein geld für den spaß... is ja nich nur so, dass ich auf die vergütung angewiesen bin, sondern, man müsste da ja auch noch für zahlen für son studium soweit ich weiß :(

    joa also so is die lage... vllt. gewinn ich ja noch im lotto... oder sonst irgednwie ganz viel geld... dann kann ichs machen :D
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In den meisten Bundesländern werden Studiengebühren erhoben; wie's in Berlin aussieht, weiß ich nicht.

    Allerdings wärst Du als Studentin sicher Bafög-berechtigt.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da wäre doch der duale Studiengang nicht schlecht.
    3 Jahre Ausbildungsgehalt und im 4. Jahr kannst dann schon zum Studium dazu als GuKP in der Klinik jobben.

    Die Frage ist, welche der Schulen kooperiert mit einem Studiengang und bekommst du einen Platz für die Bachelorausbildung.
    Diese Plätze sind nämlich heiss begehrt. Unsere Akademie bietet bisher jedes Jahr einen Kurs an und wird vermutlich ab dem Herbst auf Grund der Nachfrage einen zweiten Kurs anbieten, sofern die FH die Plätze aufstockt.
     
  9. NiiiiiN

    NiiiiiN Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    jaaaa... mal schaun ;) also das angebot quasi hab ich vom drk bisher bekommen... was dere rest sagt weiß ich nich...
     
  10. Traum2010

    Traum2010 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, ab 01.10.10 Azubi GuKP - Wannseeschule
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Hallo, ich weiß es zwar nicht ganz genau, doch ich glaube die Akademie für Gesundheit im Krankenhaus Waldfriede in Berlin Zehlendorf bietet diesen Studiengang an.:P
     
  11. Bina26

    Bina26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.12.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKP
    Ort:
    Berlin
    Ist es nicht so, dass die Akademie der Charite in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Hochschule Berlin das Duale Studium "Bachelor of Nursing" anbietet?
    Ich weiß ja nicht, wie's jetzt bei dir ausgegangen ist;)....
    Hab gerade noch mal nachgelesen: Also wenn ich durch meinen aktuellen grippalen Infekt nicht ganz durch den Wind bin, dann steht doch da, dass man NICHT auf seine Ausbildungsvergütung verzichten muss. Hätte mich aber auch gewundert, denn in den wirtschaftlichen und technischen dualen Studiengängen müssen die Studzubis auch nicht auf ihr Geld verzichten;)

    Vorteile


    • Wechsel von Studien- und Praxisphasen und damit Einblick in den Berufsalltag vom ersten Tag an.
    • Zwei Abschlüsse in vier Jahren und somit ein entscheidender Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt
    • Doppelstatus als Auszubildende und Studierende und damit alle Vorteile aus beiden Welten.
    • Tarifliche Ausbildungsvergütung und dadurch weniger Probleme bei der Studienfinanzierung.
    Quelle:Evangelische Hochschule Berlin-Überblick
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In der Pflege kommt's auf's Modell an. Es gibt drei Jahre Ausbildung (mit Geld) und dann ein bis anderthalb Jahre Studium (ohne Geld) - so wird's in Berlin sein. Es gibt aber auch drei Jahre Studium ohne und danach ein Jahr Ausbildung mit Geld - an der FH Fulda zum Beispiel. Und in Bochum gibt's seit dem Wintersemester 2010/2011 erstmals vier Jahre Studium anstatt Ausbildung - und nur drei Jahre davon bekommt man ein Ausbildungsgehalt von einem der Kooperationskrankenhäuser.

    Während des reinen Studiums ist man sicher bafög-berechtigt - aber Bafög ist geringer als die Ausbildungsvergütung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vivantes oder Charité Forum Datum
Vivantes oder Charite? Ausbildungsvoraussetzungen 06.05.2010
Vivantes Neukölln? DRK Kliniken Köpenick? Oder doch was anderes? Talk, Talk, Talk 08.05.2013
Brauche Entscheidungshilfe! Vivantes oder DRK? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.09.2010
Ausbildung Vivantes Oktober 2016 Adressen, Vergütung, Sonstiges 10.09.2016
Vivantes Einstellungstest 2015? BERLIN Ausbildungsvoraussetzungen 24.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.