Dreiwegehahn ZVK

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Mimi2006, 14.04.2016.

  1. Mimi2006

    Mimi2006 Newbie

    Registriert seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Funktion:
    Krankenpflegerin
    Hey, ich habe eine Frage bezüglich den Dreiwegehähnen am ZVK. Bei uns auf Station ist es oft so, dass die Dreiwegehähne bei Nichtbenutzung des Schenkels so zugedreht werden, dass eine Seite zum Patienten hin offen ist und eine Seite zur Öffnung(rechts)(Bild 4). Ich kenne es jedoch nur so aus meiner Ausbildung, dass der Dreiwegehahn so geschlossen ist, dass die Pfeile in Richtung der Öffnungen gucken und der Dreiwegehahn in Richtung Patient keinen Pfeil aufweist und somit wirklich zu ist.(Bild1) Was ist richtig und warum? Gibt es dazu klare Anweisungen schriftlich? Vielen Dank im Voraus[​IMG]
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Schönes Schaubild!

    Ich
    mache es so wie in Bild 1. Aber wenn die Schenkel mit sterilen Stöpseln oder Entsprechendem verschlossen sind, kann der Inhalt auch bei anderen Positionen nicht entweichen. Ebenso wenig kann Luft in einen ZVK oder Port gezogen werden.

    Der Verschluss dürfte in jeder Hygienerichtlinie vorgeschrieben sein. Damit erübrigt sich eine Vorschrift bezüglich des Dreiwegehahns, dessen Position bei abgestöpselten Anschlüssen keine Rolle mehr spielt. Bei einer Diskonnektion muss natürlich darauf geachtet werden, dass weder Blut aus dem Patient noch Luft in den Patienten kommt, aber das ließe sich ja auch mit der Klemme am Schlauch verhindern.
     
  3. Mimi2006

    Mimi2006 Newbie

    Registriert seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Funktion:
    Krankenpflegerin
    Das Problem ist einfach, dass die sterilen Stöpsel oft nicht richtig zugedreht werden, ich habe es jetzt schon mehrmals beobachtet, dass das Blut zurückläuft wenn der Dreiwegehahn wie in Bild 4 zugedreht ist. Natürlich nur wenn der Stöpsel nicht richtig sitzt
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dann benutzt Ihr nicht die Schubklemme (heißt das Ding so?) am ZVK-Schenkel? Das würde ich mir angewöhnen, mit oder ohne Dreiwegehahn. Stöpsel verschwinden auch manchmal wie durch Zauberhand und dann könnte es für den Patienten brenzlig werden.

    Schriftliche Anweisungen gibt es zu diesem Thema höchstens haus- oder stationsintern.
     
  5. Bionic

    Bionic Newbie

    Registriert seit:
    25.04.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenpfleger im Seniorenheim
    Funktion:
    Krankenpfleger
    Nun ich als Youngster mit 23 Jahren sage:
    Ich würde es immer so machen wie auf dem allerersten Bild links.Also das die Pfeile zum Patienten wegschauen und die geschlossene Seite immer zum Patienten guckt.Den so kann zu 100% nichts herauslaufen und Luft kommt auch nicht herein,natürlich den blauen Stöpsel nicht vergessen.Was jetzt schulisch gesehen richtig ist...hm dass weiss ich leider nicht.Doch für mich macht es logisch gesehen den meisten Sinn.
     
  6. CR7

    CR7 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GUKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchir. Intensiv
    Bei uns wird es auch so wie auf Bild 1 gehandhabt, zusätzlich sterile Stöpsel drauf und die kleine Klemme zu.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.