Drei-Tage-Woche

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von BellaSwan2012, 04.09.2012.

  1. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Liebe Community,

    wie viell. einige von euch aus einem anderen Thread erinnern, nach meiner GuK Ausbildung war ich aus der Pflege raus und hab im Büro geschafft, nun arbeite ich in der Psychiatrie und möchte eigentlich auch weiterhin in der Pflege arbeiten.

    Aber ich kann mich leider,leider mit der Schichtarbeit nicht so recht anfreunden, in meiner idealen Welt würde ich nur Di,Mi,Do von 9-17 arbeiten. Gibts es solche Stellen in der Pflege??
     
    #1 BellaSwan2012, 04.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.09.2012
  2. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Stellen ohne Schichtarbeit gibt es in Ambulanzen, Arztpraxen oder in Beratungsfirmen. Ob Du allerdings Deine ideale Welt finden wirst, weiß ich nicht. Na ja, auf einen Versuch kann man es ankommen lassen.
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Tagesklinik wäre auch noch möglich. Aber ob die festen Tage machbar sind?

    Du könntest bei uns auch als Stationshilfe arbeiten, aber das ist nicht in der Pflege und gibt halt auch weniger Geld.
     
  4. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Natürlich gibt es solche Stellen, Du musst sie nur finden und dafür evtl. an anderer Stelle Abstriche machen.
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Stellen mit geregelten Arbeitszeiten gibt es sicherlich - ob nun das Arbeiten auch an genau diesen Tagen und zu diesen Dienstzeiten möglich ist, ist mit der jeweiligen Organsiation zu verhandeln. Wie es aussieht möchtest Du ja auch eine TZ-Stelle...da kämen Leitungspositionen nicht in Frage.
     
  6. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Vielen Dank für die ersten Denkanstöße. Eine Psych.Tagesklinik wäre glaube ich ganz cool.

    @Lillebrit: I würde ja gerne Vollzeitarbeiten,leider habe ich bisher meine "Traumkarriere" noch nicht gefunden:-(
    Aber ich bin ernsthaft auf der Suche, habe schon etliche Praktika, und Aushilfsjobs hinter mir. Leider verliere ich schnell das Intresse, weil mir alle Themen zu schnell langweilig werden.

    Ich sehe,dass du Lehrerin bist, meinst du die Berufs/Pflegeschulen stellen Dozenten mit einem M.A. in Erwachsenenbildung ein, oder muss man dafür Pflegepädagogik studiert haben?? (ich spiele mit dem Gedanke einen Msc od. M.A. zu machen, da ich noch nicht das Gefühl habe akademisch mich voll ausgetobt zu haben).
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Bella,

    ich würde mich im entsprechenden Bundesland erkundigen, was dort als Qualifikation erwünscht ist ...da ist die Ausgestaltung etwas unterschiedlich. Es gibt aber Pflege- und Berufspädagogische Studiengänge, die hierfür qualifizieren (zB Kassel). Achte darauf, dass es ein Vollzeitmaster mit 120 CP ist (also nicht diese Fernstudiengänge wie an der TU Karlsruhe...) und dieser eben explizit auf berufspädagogische Aspekte vorbereitet.
    Du musst auch schauen, ob Dein Bachelor- oder Diplomabschluss (welcher die Voraussetzung für einen Master ist) hierzu kompatibel ist- das kann Dir dann die entsprechende Hochschule sagen.

    An einer Schule hast Du dann geregelte Dienstzeiten- ich habe zB eine Kernarbeitszeit von ca. 8.00-16.15, wobei wir Gleitzeiten zwischen 7.00 und 17.00 Uhr nutzen dürfen. Zu praktischen Prüfungen fängst Du natürlich auch um 6 Uhr an :-)
     
  8. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ist jetzt zwar OT, aber die Lehrer an unserer Schule kommen immer erst um 8 Uhr zu den praktischen Prüfungen...
     
  9. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Auch zu den Examen?
     
  10. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ja, geht bei uns immer erst um 8 los.
     
  11. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Man beantwortet zwar nicht eine Frage mit einer Gegenfrage, ich mach es aber trotzdem mal: 9-17Uhr mal 3 Tage, abzüglich gesetzlicher Pausen sind 22,5h/Woche und ca. 90 im Monat. Wie finanziert du dann so dein Leben?
     
  12. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Auch ich erwähnte ja bereits etwas verwundert, dass dieses lediglich einer Teilzeitstelle entspräche...
    Ich arbeite in einer Vollzeitwoche 39 Stunden, wobei meine Kernarbeitszeit Mo-Fr. von 8.00-16.18 geht. Wenn ich morgens ab 7.45 Uhr Untericht habe, dann bin ich halt auch schon um 7.15 Uhr da...

    Auf 3 Tage kann man diese Zeit gar nicht verteilen...das würde dem Arbeitszeitgesetz widersprechen.
     
  13. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    In "deiner idealen Welt" hättest du also jede Woche ein superlanges Wochenende, BellaSwan.
    OK.
    Hast du uns auch schon gesagt, warum du so gebunden bist, was die Arbeitszeiten angeht und die Wochentage, oder ist das einfach so, wie du dir es idealerweise vorstellst?

    Also, mir fällt spontan niemand ein, der in einem Krankenhaus so arbeitet.
    Aber vielleicht kann man so eine ideale Stelle ja noch schaffen.............?!
     
  14. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Sagen wir mal so, ich habe sehr niedrige Ansprüche was materielle Güter angeht:wink1:, übrigens nicht jeder muss arbeiten um sein Leben zu finanzieren, so viel wie wir Pflegekräfte nach einem Monat Arbeit verdienen,dafür muss mein Mann nicht mal aufstehen (ja, das Leben ist nicht immer fair).

    @BettyBoo...ich möchte die superlange Wochenenden halt,weil ich auch ziemlich gerne ehrenamtlich arbeite und oft ist es eine organisatorische Herausforderung, beide zu koordinieren. Deshalb wäre es am geschicktesten beides im Teilzeit zu machen, denn eigentlich möchte ich nicht meine Arbeit in der psych. Pflege aufgeben,und ehrenamtliche auch nicht:-?

    @Lillebrit,danke für deine wertvolle Hinweise bzgl. Master, das mit dem Creditpoints werde ich natürlich beachten. Aber ich bin noch gar nicht sicher ob ich wirklich denn als Lehrerin tätig sein will. Es gibt doch sooo viele interessante Masterangebote:gruebel:.
     
    #14 BellaSwan2012, 10.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.09.2012
  15. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Bella,

    wenn Du nicht arbeiten musst, dann kündige doch einfach, geh studieren und mach was Dir gefällt ... :-) Also dann verstehe ich den "Leidensdruck" nicht ganz.

    Zur fachlichen Ausrichtung des Masters: wenn Du als Lehrkraft arbeiten möchtest, musst Du zwingend einen pädagogisch orientierten Studiengang vorweisen. Jetzt ist es halt spannend, was Du im Bachelor gemacht hast....wenn der schon Richtung Pflegepädagogik war, wäre ein wissenschaftlich ausgerichteter Master denkbar. Wenn der Bachelor allerdings einen fachwissenschaftlichen Schwerpunkt hatte, dann kommst Du für das Berufsziel "Lehre" nicht um einen Schwerpunkt in der Berufs- oder Pflegepädagogik herum.
    Du solltest auf jeden Fall an eine Uni gehen, da der wissenschaftliche Schwerpunkt hier "so oder so" ausgeprägter ist.

    Berufspädagogik kannst Du z.B. an der Uni Kassel studieren, für Pflegewissenschaften solltest Du an eine der etablierten Universitäten (Witten/Herdecke; Halle-Wittenberg oder Vallendar) gehen!

    Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es natürlich viele...die Frage ist halt, was Du willst. Wenn Dir der Verdienst egal ist, dann kannst Du auch in die Forschung gehen- allerdings hast Du hier keine geregelten Arbeitszeiten, viel Druck, kurze Vertragslaufzeiten und musst eventuell auch häufige Wohnortwechsel in Kauf nehmen.
     
  16. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Hi Lillebrit,

    danke für dein Intersse, ich habe keinen wirklichen " Leidensdruck". Aber ich möchte nicht irgendwie meine Zeit killen, bis die Zeit mich killt.
    Will schon etwas sinnvolles tun, etwas wofür es lohnt morgen aufzustehen, verstehst du wie ich es meine.

    Den Bachelor habe ich in Philo, Geschichte und Soziology der Wissenschft, was zwar superhochinteressant ist, aber ich mag Forschung nicht,denn eigenlich war meine Begründung für dem Studium gewesen Wissenschaftshistorikerin zu werden, aber Forschung ist langweilig, arbeite lieber mit Menschen.

    Da mein Bachelor nun so rar ist, suche einen M.A. oder Msc Studiengang, das nicht-kosekutive ist,aber trozdem für eine Beruf qulaifiziert,aber ich hab gemerkt, dass im DE kaum nicht-konsekutive Master Studiengänge gibt. Typisch Deutschland, vermurkst wieder mal total die Bildungsreform. Das ist in Angelsächsischen Raum anders. Nun ja, vielleicht muss ich doch wieder zurück nach GB ziehen.
     
  17. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    es könnte in der Tat ein Problem werden, hierauf einen berufspädagogisch ausgerichteten Master zu satteln, da das "Hauptfach" Pflege gänzlich fehlt.
    Eventuell könntest du versuchen, in einen Bachelor Richtung Lehramt Gesundheit einzusteigen und diesen 1. BA als Zweitfach anerkennen zu lassen....Du müsstest dann Erstfach (Gesundheit oder Pflege) und Erziehungswissenschaften auf BA studieren und ab dem Master dann beide Fächer.

    Gut passen würde Pflegewissenschaft auf Master- hier könntest Du z.B. auch direkt in Witten einsteigen. Du erhälst eine exzellente wissenschaftliche Ausbildung (die super gut zum Erststudium passt!), erwibst jedoch keine Lehrberechtigung an einer Pflege- oder Berufsschule....
    Ich denke also, dass Du das Ziel für Dich definieren solltest.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Drei Tage Woche Forum Datum
Dreiwegehahn ZVK Fachliches zu Pflegetätigkeiten 14.04.2016
News Generalistik: In "drei bis vier Wochen" soll Referentenentwurf vorliegen Pressebereich 16.10.2015
News Pflegereform: Aus drei mach fünf Pressebereich 11.08.2015
Dreisatz-Rechnung: Ultra peinlich Fachliches zu Pflegetätigkeiten 27.07.2015
News Pflegeberufegesetz: Aus drei mach eins Pressebereich 09.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.