Dozent an der Pflegeschule

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von nyobion, 15.11.2012.

  1. nyobion

    nyobion Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    welche qualifikation bzw. welche voraussetzungen müssen dozent bzw. lehrer in einer pflegeschule mitbringen.

    bsp. altenpflegerin (ausbildung mitter der 80-er, waren damals glaub ich 2 jahre ausbildung) doziert ohne zusatzausbildung an der pflegeschule.

    danke für den feedback
     
  2. Sonea

    Sonea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GUK
    Ort:
    Worms
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Mittelkurs
    Hängt das nicht auch davon ab, ob man fest zum Schulteam gehört oder nur stundenweise als "Honorarkraft" beschäftigt ist?
    Bei uns unterrichtet auch eine Biologin, die gehört aber eben nicht zur Schule, sondern ist nur stundenweise bei uns.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was möchtest du unterrichten?
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Wir HFKs sind ebenfalls regelmäßig als Honorarkräfte in den Unterricht eingebunden
     
  5. nyobion

    nyobion Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    sie gehört fest zum "schulteam" und ist klassenleiterin eines kurses.

    sie fällt halt dadurch auf, das sie eigentlich keine tiefen kentnisse von irgendeinem thema hat, das sie "doziert"/"unterrichtet" und auch keine ahnung hat, wie man einen unterricht aufbaut/gestaltet.

    bei den ganzen lücken die sie in ihren themen hat (anatomisch, physiologisch) kann man sich immer ihre "das hatten wir früher nicht", "das hat mir früher nicht gelegen" sprüche anhören. irgendwann vergeht dir dann die lust, weil sie sich auch keiner fachlichen diskussion stellen kann.

    und ich fange mich an zu fragen, ob es nicht dazu gehört, das man eine weiterbildung haben muss. als praktischer ausbilder in der pflege muss man ja auch die weiterbildung zur praxisanleitung haben.
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Eine Lehrkraft sollte ungeachtet der persönlichen Qualifikation in der Lage sein, fachlich fundierten Untericht zu gestalten. Die Themen muss sich inhaltlich jeder selbt aneignen- das ist in der Tat kein Bestandteil einer WB oder eines Studiums. Die methodisch-didaktische Gestaltung einer Unterrichtsstunde bzw. der Aufbau einer Unterichtsreihe von zB. 30 Stunden ist hingegen schon das entscheidende "Handwerkszeug"...

    Jedoch muss man dazu sagen, dass die Vorstellungen eines "guten Unterrichtes" bei Schülern und Pädagogen auseinaderdriften!
    Methodenvielfalt, das selbständige Aneignen von Inhalten unter Moderation und Begleitung des Lehrers sowie ein in den Vordergrund rücken der Vermittlung sozialer, kommunikativer und methodischer Kompetenzen vor den rein fachlichen Kompetenzen gehören aus Lehrersicht zu einem "guten" Unterricht.
    Das "Ideal" ist am Ende ein Schüler, der Sachverhalte eigenständig hinterfragt, das Problem sowie seinen Lernbedarf identifiziert und selbständig nach die Antwort auf seine Frage findet.

    Aus Schülersicht ist "guter" Unterricht oftmals Frontalunterricht und folgt dem Motto: Schüler fragt- Lehrer antwortet.




    Das ist in der Tat keine Entschuldigung- sofern bestimmte Dinge als "Basics" zu einem Thema gehören, sollte der Dozent diese zumindest "grob" beherrschen. Natürlich kann es aber auch sehr speziffische Fragen geben, wo man einfach an die Grenzen kommt ...jede "Feinheit" zu speziellen OP-Verfahren hat aber mit Sicherheit der Großteil der Dozenten auch nicht "ad hoc" parat.



    Die Qualifikation der Lehrkräfte hinsichtlich der "Mindestqualifikation" im Altenpflegegesetz geregelt und liegt meines Wissens nach unter der in der Ausbildung in der Krankenpflege. Bei langjährig anerkannten Lehrkräften (tlw. auch ohne Weiterbildung!) greift jedoch eine Vertrauensschutzregelung.

    Ich mache jedoch mangelhafte eigene Vorbereitung nicht an der Qualifikation fest.
     
  7. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Habe zu einer anderen Frage schon geschrieben: auch eine Ausbildungsstelle hat Ihren vertraglich geschuldeten Anteil zu erfüllen. Nämlich eine vernünftige und gute Ausbildung. Sollte das nicht der Fall sein, wendet Euch an die Schulleitung oder die Geschäftsleitung (immer zuerst unten dann oben) und legt Euer Anliegen (soweit berechtigt) dar!
     
  8. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ist das problem mit der dozentin selber eigentlich schon hinreichend ausführlich, klar, transparent und ehrlich sowie sachlich besprochen worden?
     
  9. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Danke, Eisenbarth - das hatte ich gemeint mit "erst unten dann oben".
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dozent Pflegeschule Forum Datum
Arbeiten als Dozentin auf Honorarbasis in Krankenpflegeschule: Eure Erfahrungen? Talk, Talk, Talk 07.11.2012
Medizinstudenten als Dozenten in Pflegeschulen? Talk, Talk, Talk 08.06.2011
Dozent/in an Krankenpflegeschule/Altenpflegeschule?! Talk, Talk, Talk 29.05.2009
Job-Angebot Dozent gesucht für Betreuungskräfte in Stuttgart Stellenangebote 21.06.2016
Dozent als Versuchsperson Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 06.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.