Dopamin bzw. Dobutamin

kallamahusch1

Newbie
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
4
Hallo!

Ich bin "Neuling" bei uns auf der neurolog. ITS...

Und zwar würde mich mal der Unterschied zwischen Dopamin bzw. Dobutamin interessieren? Weil in allen Büchern, usw. wo ich bisher nachgeblättert hab steht immer nur das es in Schockzuständen bzw. bei Herzversagen eingesetzt wird... Und so richtig erklären konnte es mir bis jetzt leider auch niemand...

Also ich freu mich auf eure Antworten!
 

Dirk

Stammgast
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
224
Ort
Schweiz - Zürich
Beruf
Dipl. Intensivpflegefachmann
Hallo !

Dopamin
Dem Dopamin sagt man, je nach Dosierung, verschiedene Wirkungen nach.
Niederdosiert wirkt es auf die Dopaminrezeptoren, was den renalen Blutfluss und die glomeruläre Filtrationsrate erhöht. Weiter führt es zu einer Vasodilatation im mesenterial - und coronarbereich.

Mitteldosiert (2-10 mcg/kg/min)
wirkt es auf die ß1 und ß2-Adrenorezeptoren, somit positiv inotrop und vasodilatierend.

Hochdosiert (mehr wie 10 mcg/kg/min)
vor allem Wirkung auf die alpha-adrenorezeptoren - und somit vasokonstriktiv.

Dobutamin
durch Wirkung an den ß1 und ß2-Rezeptoren vorwiegend positiv Inotrop wirksam, und peripher Vasodilatierend.

Dobutamin bewirkt eine bessere Erhöhung des HZV wie das Dopamin
und auch eine bessere GFR.

Liebe Grüsse

Dirk
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Hi,

ich habe noch das hier gefunden:

Dobutrex = Dobutamin
Katecholamine

INDIKATIONEN:
- akute Herzinsuffizienz
- kardiogener Schock

DOSIERUNG:
- 100 mg auf 500 ml Ringer-Lactat
1 Tropfen entspricht ca. 10µg
1 Tropfen / kg / KG / Min. i.v.
als Infusion 60 - 120 Tropfen/ Min.

WIRKUNGEN:
- Beta1 Sympathomimetikum
- positiv inotrope Wirkung mit Steigerung der Herzkraft und Erhöhung des Schlagvolumens
- Senkung des Pulmonalkapillardruckes

NEBENWIRKUNGEN:
- Tachycardie
- Herzrhythmusstörungen VES
- pektanginöse Beschwerden
- Kopfschmerzen
- Kurzatmigkeit

KONTRAINDIKATIONEN:
- Volumenmangel
- Tachyarrhythmie

Hinweis ! Keine gleichzeitige Gabe mit Nabic !!!
Dopamin = Dopamin
Katecholamine

Zusammensetzung:
1 Amp. Dopamin Giulini zu 5 ml enthält 50 mg
1 Amp. Dopamin Giulini 200 zu 10 ml enthält 200 mg
1 Amp. Dopamin Giulini 250 zu 50 ml enthält 250 mg
1 Amp. Dopamin Giulini 500 zu 50 ml enthält 500 mg Dopamin

INDIKATIONEN:
- Schockzustände mit drohendem Herz-Kreislauf u. Nierenversagen
- schwere Hypotensionen
- kardiogener Schock
- septischer Schock
- sinnvoll bei Herzinsuffizienz

DOSIERUNG:
nephrologische Indikation = 2 - 3µg / kg / KG / min

kardiologische Indikation = 10µg / kg / KG / min

septischer Schock = 20µg / kg / KG / min

100 mg auf 500 ml Ringer-Lactat
1 Tropfen ca. 10 µg
1 Tropfen / kg / KG / Min. i.v.
= 60 bis 120 Tropfen / Min.

WIRKUNGEN:
- Stimulierung der Alpharezeptoren mit Gefässengstellung in der Peripherie ( dosisabhängig )
- Stimulierung der Betarezeptoren mit Herzkraftsteigerung
- Erhöhung des Schlagvolumens
- Frequenzsteigerung
- Gefäss u. Bronchienerweiterung
- diuretisch durch Wirkung am Dopaminrezeptor
- positiv, chronotrop, inotrop

NEBENWIRKUNGEN:
- Tachycardie
- Herzrhythmusstörungen VES
- pektanginöse Beschwerden
- Kopfschmerzen

KONTRAINDIKATIONEN:
- Schilddrüsenüberfunktion
- Volumenmangel
- Tachyarrhythmie
- Engwinkelglaukom
- Vorsicht bei Ulcusblutung

Interaktionen:
- Kombination mit Dobutrex günstig = Dosisreduktion
- Kombination mit Nitroglycerin = Senkung des pulmonalen Widerstandes
- Kombination mit Furosemid = Steigerung des diuretischen Effekts
- Cave: Dosisreduktion bei gleichzeitiger Gabe von MAO - Hemmern

Hinweis ! Keine gleichzeitige Gabe mit Nabic !! Inaktivierung !!!
Rabenzahn hat mal hier: http://www.krankenschwester.de/forum/themen/medikamentenprofile-von-a-bis-z.635/ eine super Zusammenfassung erstellt!
Mir fällt noch ein, daß Dopamin in der Nebennierenrinde produziert wird und Dobutamin ein künstliches, synthetisch hergestelltes Kathecholamin ist.

Grüße Tobias
 

Cystofix

Poweruser
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
523
Ort
Ba-Wü
hmm, wird Dopamin nicht im Nebennierenmark produziert? <grübel>
*duckundweg* :-)

Cys
 

Dirk

Stammgast
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
224
Ort
Schweiz - Zürich
Beruf
Dipl. Intensivpflegefachmann
genau .. und nicht nur da ...
Es gibt ja inzwischen schon viele Pharmazeutische Unternehmen, die das Zeug ( (OH)2C6H3–CH2–CH2NH2 ) auch so herstellen.
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
:gruebel::gruebel::gruebel:
Cystofix schrieb:
hmm, wird Dopamin nicht im Nebennierenmark produziert? <grübel>
*duckundweg* :-)

Cys
Oh ja, wieder verwechselt:wut::wut::wut:!
Aber man sieht halt wieder, daß die Quali hier stimmt!:daumen::daumen:

Grüße Tobias
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!