Dokumentation mit Nexus

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von anästhesieschwester, 30.06.2016.

  1. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Halllo,

    ist hier zufällig jemand, der auf seiner Intensiv / IMC mit dem PDMS von Nexus arbeitet? Mir geht es dabei nicht um das KIS als solches, sondern um die elektronische Patientenakte und die Vernetzung mit der genutzten Medizintechnik.
    Freue mich auf Eure Rückmeldungen!

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  2. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Im Angebot QCare PDMS - hilft das in IRGENDeiner Form?
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo,

    erst mal danke für Deine Antwort! Die hilft mir nicht direkt weiter, weil das QCare scheinbar von einem anderen Hersteller ist.
    Aber: Warst Du bei der Implementierung des PDMS dabei? Und arbeitet Ihr jetzt gänzlich papierlos? Oder mit einer Hybrid-Variante?

    Kollegen, die mit Nexus arbeiten, dürfen sich natürlich trotzdem gerne melden!

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  4. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Leider Nein, hatte mit der Einführung nix zu tun, sorry - bin nur Profiteur.
    Jede Station hat einen Keyuser - der ständig was dran verändert. :lamer:
    Will sagen - wenn man damit anfängt, passt man sich das System kontinuierlich seinen Bedürfnissen an, bzw. dem was dazu muss, z.B. sich ergeben hat mit der Entgeltung für PKMS und der Einbeziehung von IMC-Stationen. Die operativen brauchen was anderes als wir internistischen.
    Ich habe exakt 1 Stück Papier - mit der Übersicht über meine Patienten.
    Aber die restlichen Papiere, die sich so ansammeln, außerhalb der Stationen die PDMS nutzen - das ist nach wie vor viel.
    Auf den Stationen gibt es noch die medizinische Papierkurve, Pflege nutzt ePac - hat keine mehr.
    Die papierlose Doku im KIS ist auch ausgebaut worden - das nutzen ja alle.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dokumentation Nexus Forum Datum
News Pflegeheime: Knackpunkt Dokumentation Pressebereich 30.09.2016
Dokumentation in der Intensiv- und Anästhesiepflege Intensiv- und Anästhesiepflege 28.09.2016
News Wissenschaftliche Studie zur Qualität der neuen Pflegedokumentation Pressebereich 02.09.2016
News Fast 40 Prozent nutzen bereits die vereinfachte Pflegedokumentation Pressebereich 30.08.2016
News Pflege: Wie will die Regierung die Dokumentation entschlacken? Pressebereich 29.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.