Doch Hirntumoren durch Mobiltelefone?

Online-Team

Administrator
Teammitglied
Registriert
05.02.2002
Beiträge
611
[15.10.2004]

Doch Hirntumoren durch Mobiltelefone?
STOCKHOLM. Bisher ist die Mehrzahl der Studien zu dem Ergebnis gekommen, dass die elektromagnetischen Felder, die von Handys emittiert werden, keine Hirntumoren auslösen können. Die Ängste sind jedoch weit verbreitet, weshalb eine kleine Fall-Kontroll-Studie von schwedischen Umweltmedizinern, die in der Novemberausgabe von Epidemiology (2004;15: 653-659) erscheint, für Gesprächsstoff sorgen dürfte.

Die Gruppe um Prof. Anders Ahlbom vom Institutet för Miljömedicin (IMM) des Karolinska Instituts in Stockholm kommt zu dem Ergebnis, dass Menschen, die seit mehr als zehn Jahren mobiltelefonieren ein etwa zweifaches Risiko auf ein Akustikusneurinom haben. Wenn nur die Seite betrachtet wird, auf der das Handy bevorzugt benutzt wird, war das Risiko sogar fast viermal so hoch wie bei Nicht-Mobiltelefonierern. <<mehr>>

Quelle: www.aerzteblatt.de
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!