Dipidolor: wie lang haltbar nach dem Aufziehen?

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von PinkApple, 19.11.2010.

  1. PinkApple

    PinkApple Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Wendelstein
    Akt. Einsatzbereich:
    Überall und Nirgendwo
    Hallo ihr Lieben,
    ich habe mal eine Frage zu Dipidolor..nach wievielen Stunden muss ich denn eine aufgezogene Ampulle Dipidolor wegschmeißen? Bzw. wie lang darf ich es verwenden?

    Vielen Dank für die Antworten, im BPZ und Ifap find ich nich wirklich was :(

    Liebe Grüße
    Katharina
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Max 1 h; siehe auch hier: http://www.krankenschwester.de/foru...dizin/29739-lasix-lange-lagern-aufziehen.html

    Matras
     
  3. olynthchen

    olynthchen Stammgast

    Registriert seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo,
    unsere Hygiene sagt, alles egal was du aufziehst, muß innerhalb einer Std. aufgebraucht werden.
    Ab da muß Du damit rechnen, daß die Lösung verunreinigt sein könnte.
    In jedem KH, in dem ich bisher gearbeitet habe, gab es diese Regelung.

    Olynthchen
     
  4. katasas

    katasas Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Leute,
    ich glaube auch, dass die Regeln in jedem Haus gleich sind - aufgezogene Spritze 1 Stunde haltbar.... Aber in (fast) jedem Haus liegt eine angemischte Dipi-Spritze viel länger - sogar den Gebrauch von Spritzen unklaren Alters hab ich gesehen - aber bis 1 Tag ist wohl recht gewöhnlich. Bei uns ist mit der Hygiene abgesprochen, das solch eine Spritze für eine Schicht benutzt werden darf - dann muß eh die Restmenge verworfen und im BTM-Buch mit mehreren Zeugen dokumentiert werden. Braucht der Patient z.B. alle 2 Stunden 3 mg Dipi wären das wohl sonst auch ganz schön viele Ampullen, Spritzen, Arbeitsschritte... Jetzt mal ehrlich - schmeißt ihr eure aufgezogene Dipi-Spritze denn nun nach 1 Stunde weg?????????????
    Liebe Grüße katasas
     
  5. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    158
    Nein, tun wir nicht.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Aufziehen - verabreichen - Rest wird sofort entsorgt.
     
  7. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Ich kenne es so: Spritze bleibt beim Patienten, bis dieser aus dem AWR verlegt wird. Auch wenn sie dann mal länger liegt als 1 Std., weil der Pat. evtl. lange auf den Transport warten muss und nochmal Schmerzen bekommt, wird sie noch verwendet (korrekte Beschriftung mit Datum und Uhrzeit natürlich vorausgesetzt).
     
  8. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Aufziehen, verabreichen und eventuellen Rest nach spätestens einer Stunde verwerfen. Egal was es kostet, für meinen AG gehe ich nicht in den Knast und das darf er auch nicht von mir erwarten.....!
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    offizieller Preis laut roter Liste: 5 Ampullen 15mg/2ml kosten 17,17 Euro - kein Haus wird diesen Preis bezahlen...
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wir benutzen zwar kaum Dipidolor, aber wir machen das bei jedem Medikament so: Aufziehen, verabreichen, Rest nach spätenstens einer Stunde verwerfen. Es sei denn, es z.B. zwei Patienten zum gleichen Zeitpunkt 5 mg Morphin o.ä. - dann ziehe ich aus der 10mg Ampulle halt 2x 5mg auf, dann muss ich nichts verwerfen.

    Okay, es gibt Mehrdosisampullen wie Insulin oder Clexane, die werden nach Anbruch natürlich nicht weggeworfen.
     
  11. engelchen92

    engelchen92 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne es so das eine halbe Dipi noch ca 30 min haltbar ist.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Soweit mir bekannt, enthält NaCl 0,9%ig keinerlei Zusätze, die ein Keimwachstum mindern können. Von daher- einmal diskonektiert= weg.

    Elisabeth
     
  13. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Und eine ganze demnach 1 Stunde ??? :freakjoint:
     
  14. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  15. sonnige nacht

    sonnige nacht Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    wo hebt ihr eigentlich die andere hälfte auf?

    ich mache das immer so, dass ich alles aus der ampulle in eine 5ml aufziehe.. dann in eine andere spritze die hälfte ziehe und darauf einen roten stöpsel, ampulle mit pflaster an der spritze befestigen, auf ein papier mit patientenettikett kleben. und dann tun wir das ja immer in einen normalen kühlschrank. ist doch eigentlich ein btm..ist das denn erlaubt dass das dort eine stunde liegt? (mal davon abgesehen liegen die meistens 4h; wie morphium). wir haben keinen extra kühlschrank dafür.

    und wie dokumentiert ihr das im btmbuch?

    - 1 ampulle und danach 1/2 ampulle verworfen mit uhrzeit und zwei unterschriften oder wie?
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Dipidolor darf gar net aufbewahrt werden. Ist ja net umsonst in einer Glasampulle- siehe flexis Link. Man ist immer wieder erstaunt, auf was für Ideen da so manche kommen.

    Elisabeth
     
  17. sonnige nacht

    sonnige nacht Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    ja schade, war mir völlig neu. bei uns hieß es immer, man kann es bis 4h aufbewahren.. das mit dem kühlschrank habe ich mich allerdings immer gefragt.

    also dokumentiere ich -1 ampulle.. und in klammern 1/2 ampulle verworfen?

    für sowas sollte es klare gesetzliche vorgaben geben. also mit dem verbrauch.. dann würde es nicht so viel verwirrung geben.
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Und ff. findest im Beipackzettel.
    Es müsste also hier wieder einen hausinternen Standard geben, auf den du dich berufen kannst. Wird es aber nicht, weil:
    Oder ist der Kühlschrank abschließbar?

    Elisabeth
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wir haben aus genau diesem Grund einen abschließbaren Medikamentenkühlschrank. Nicht für angebrochene BTM-Ampullen, aber für angemischte Kassetten für tragbare PCA-Pumpen (da darf man).

    Verwerfe ich einen Teil eines BTM, wird das als verworfen mit zwei Zeugen im BTM-Buch dokumentiert. (Finde ich ehrlich gesagt paradox: Für's verwerfen brauch ich zwei Zeugen; für die Verabreichung nicht. Dabei kann ich damit doch viel mehr Schaden anrichten.)
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wer mischt die unter welchen Bedingungen an?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dipidolor lang haltbar Forum Datum
Dipidolor oder Oxygesic Intensiv- und Anästhesiepflege 19.08.2015
Schmerztherapie- Novalgin Dipidolor Tramal Pharmakologie 07.09.2014
Dipidolor an der Dialyse Dialyse 08.04.2011
Durogesic 50 Pflaster vs. Dipidolor Pharmakologie 07.01.2011
Tramal und Dipidolor zusammen geben? Pharmakologie 12.11.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.