Diphterie- und Tetanusimpfung

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Micke, 13.06.2006.

  1. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    hallo,
    ich hab da mal eine private frage ...

    und zwar hat mein sohn gestern die diphterie und tetanusimpfung bekommen...

    er fieberte heute nacht um 39,4, was aber wieder abgeklungen ist.. (37,1)...

    nun ist er wie ausgewechselt.. er war bisher immer ein totales schreikind.. musste immer beschäftigt werden.. gestern schrie er noch einige stunden nach der impfung aber so gegen 20 h wurde er ganz ruhig.. starrte nur in so rum... wirkte anteilnahmslos... heute ist es einwenig besser... zwar liegt er nicht nur so rum.. aber er ist verdächtig ruhig.. (wogegen ich ja eigentlich nichts habe)..
    bevor jetzt jemand schreit, dass ich mit ihm zum arzt gehen soll.. er wirkt gesund.. lacht wenn man mit ihm spielt.. spielt selber mit den spucktüchern etc..
    nun ist dies normal.. ? kann er einfach noch total fertig sein? außerdem isst er wenig und trink nur saftschorle.. kann das nur am wetter liegen oder doch an der impfung.. wer weiß da mehr.. außerdem soll er am freitag die nächste impfung bekommen ( ich meine polio)... wie wird sich denn diese evtl. auf ihn auswirken..

    ach ja mein sohn ist 4 monate alt...

    vielen dank im voraus...

    michalina
     
  2. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo michalina,

    also ich werde dann mal privat antworten (meine Tochter ist 6 Monate alt).

    Erstens wundert mich, dass Dein Sohn nicht direkt die Sechsfachimpfung erhielt, wo doch sogar jetzt schon die Siebenfach-Impfung Einzug erhält....

    Meine Tochter erhielt im Mai die letzte der drei Sechsfachimpfungen.
    Sie hat bei den ersten zwei Impfungen ebenfalls gefiebert, es ging ca. 12 Stunden nach der Impfung los und hielt etwa 2 Tage lang an.
    Wesensverändert war sie nur innerhalb dieser Fiebertage (viel geschlafen, aber auch viel geweint).

    Es war doch erst gestern - warte doch mal ab. Es ist normal, dass die Babys eine Impfung verdauuen müssen. Man sieht es ihnen eben manchmal nicht an.

    LG
    Trisha
     
  3. medizin-ersti

    medizin-ersti Stammgast

    Registriert seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Medizinstudent
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Praktisches Jahr (12.Semester Medizin)
    Hi Michalina.
    Da das Fieber wieder so schnell abgeklungen ist lässt das auf eine typische Impfreaktion schließen. Diese Nebenwirkung kommt sehr selten bei der Diphtherieimpfung vor und verlief bei deinem Sohn ja unproblematisch. Was du selbst tun kannst:
    Wichtig ist dass du sein Fieber in regelmäßigen Abständen misst, wenn du kannst solltest du auf geschwollene Lymphknoten achten (tasten) und zwar Zentral d.h. die Lymphknoten am Hals. In den Abflussregionen der Einstichstelle sind leichte Schwellungen der Lymphknoten normal.
    Die Einstichstelle wo die Impfung erfolgt ist solltest du im Auge behalten ob sie sich stark rötet, ob es eine Schwellung gibt oder die Haut darüber übermäßig erwärmt ist.
    Ein Kind kann sich während einer Infektion unterschiedlich verhalten, übermäßig schreien oder sich übermäßig zurück halten. Möglicherweise reagierst du unbewusst sehr besorgt auf diesen Fieberschub und dein Kind bekommt das mit, reagiert entsprechend.
    Also: hat er kein (hohes) Fieber und erkennst du sonst keine stärkeren Veränderungen außer dem ruhigen Verhalten kannst du unbesorgt sein.
    Ob die Polioimpfung durchgeführt werden kann hängt davon ab ob es eine Lebendimpfung ist. Aber ich glaube diese wird heute auch als Totimpfstoff durchgeführt. Lebendimpfungen sollte man nach so einem Fieberschub oder nach einer Infektion nicht direkt danach anwenden aber das wird der Kinderarzt ja klären.
    Alles Gute :-)
     
  4. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    erstmal danke für eure antworten...

    es kam mir einfach so seltsam vor, dass er soooo ruhig ist.... vielleicht würden viele jetzt sagen, dass das doch ein aufgewecktes kerlchen ist.. aber für mich ist er einfach sehr ruhig, weil er ja, wie gesagt, die letzten monate ein totaler schreihals war/ist... zu dem fieber.. er hatte jetzt den ganzen tag kostant 37,3.. hatte bei mir selber gemessen und ich hatte 37,1.. vielleicht war es die heutige hitze.. mal sehen.. und die lymphknoten werde ich mir auch ansehen..

    zu der impfung.... ich wollte ursprünglich nur die 5-fach, dann wollte mir die kinderärztin die 6-fach impfung aufdrängen.. ich fand das sehr unsympathisch und wechselte daraufhin den arzt.. als er mich fragte, welche ich impfung ich wolle, sagte ich dass ich die 5-fach wolle und er meinte, dass es ihm lieber sei nur erstmal die 3 zu geben, da er ihn ja noch nicht kenne und ihn und sein gemüt nicht einschätzen könne.. ich bin eigentlich froh darüber, dass mein kleiner nicht direkt die volle dosis bekommen hat.... zwar sagen jetzt viele, dass es ja dann nur ein piks ist und nihct etliche.. aber das piksen hat er wirklich gut verkraftet.. er hat kurz danach auch wieder gelacht und mit der arzthelferin "geflirtet"...

    trotzdem vielen dank nochmal...

    p.s er hat den ganzen tag nur 2 flaschen genommen und sonst nur getrunken.. könnte das evtl. " nur " am wetter liegen oder weil ihm vielleicht noch der schädel von der impfung brummt?? (essverhalten sonst: HUNGER!!!!!:motzen:*brüll*:megaphon:)

    michalina
     
  5. MiniBonsai

    MiniBonsai Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester; ev. Diakonin
    Ort:
    Mitte Deutschlands
    Hallo!

    Heute sieht das Ganze sicher schon wieder anders aus, oder?

    Trinken bei der Wärme ist sehr wichtig...andererseits, wenn der Magen vollmit Flüssigkeit ist, dann ist der hunger geringer...und auch wir Erwachsenen essen ja (in der Regel) nicht so viel an so heißen Tagen.

    Vielleicht kommt die Impfung ja auch grade mit einem Entwicklungsschub zusammen, wo sein Verhalten sich sowieso ein wenig ändert.

    Wie sieht es zB mit den Zähnen aus? Tut sich da evtl schon was? Oder hat er in der letzten Zeit irgendwie Fortschritte gemacht, wo er nun erst mal wieder *Ruhe einkehren* läßt, um Kraft für den nächsten Entwicklungsschub zu sammeln?

    Bei meiner Tochter war es (hach ist das lange her) auch so, daß sie direkt nach der Impfe leicht fieberte bis etwas über 39° und dann aber wieder schnell fit war.
     
  6. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo michalina,

    Du schreibst, Dein Sohn war sonst immer eher ein kleiner "Schreihals".
    Hatte er evtl. die sog. Drei-Monats-Koliken? Die hören ja erfahrungsgemäß von heute auf morgen auf.
    Vielleicht ist das zufällig mit der Impfung zusammen gekommen. Eben ein Entwicklungsschub, wie MiniBonsai schon schrieb.
    Vielleicht aber auch ein Auslöser.
    Ich sehe es an meiner Kleinen auch, dass Entwicklungsschübe von jetzt auf gleich kommen. Da kann es u.U. sein, das was gestern noch nicht beherrscht wurde, kann sie heute mit links, als hätte sie nie was anderes gemacht.

    LG
    Trisha
     
  7. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    tja, bei ärzte meinten, es wären keine kolliken gewesen... er krampfte auch nicht typisch... er lag einfach da und schrie, als wenn es kein morgen gäbe...

    leider muss ich sagen, dass er sich fast wieder wie vorher benimmt... knatscht wieder etc. p.p.... na ja.. es hätt`ja so schön sein können :wut: ... vielleicht wird er ja freitag wieder ruhiger nach der polio-impfung...:mrgreen: .

    das mit dem zahnen hatte ich auch schon vermutet. aber nach einer gründlichen inspektion der mundhöhle wurde mir gesagt, dass noch keine zähne im kommen seien. zu dem entwicklungsschub.. er schafft es in letzter zeit sich immer häufiger auf den bauch zu drehen oder auf der seite liegen zu bleiben (fällt mir nachts auf: ich leg ihn auf den rücken hin und er dreht sich auf die linke seite). seine rechte seite vernachlässigt er allerdings. wat will man machen. mag sein dass es daran liegt.

    trotzdem danke für eure antworten.. mal sehen wie es morgen dann wieder sein wird..

    lg michalina
     
  8. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    wollte nur bescheid sagen, wie es heute war..

    er hat heute die 5-fach impfung bekommen, weil ich es mir doch anders überlget habe und es mir einfach sicherer ist..

    er ist ganz normal.. fiebert bisher gar nicht.. als hätte es die impfung gar nicht gegeben.. man verstehe diese kinder :mrgreen:

    danke nochmal für eure antworten

    lg micke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Diphterie Tetanusimpfung Forum Datum
4-fach-Impfung gegen Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und Kinderlähmung versus Schwangerschaft Talk, Talk, Talk 14.07.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.