Digitoxin und Digoxin

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Nr.1, 16.03.2011.

  1. Nr.1

    Nr.1 Newbie

    Registriert seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mich grade gefragt was würde passieren wenn ein Patient Digoxin 0,2 einnehmen sollte und statt dessen Digitoxin 0,1 2Tbl. neben würde?!

    Beide werden ja von der Fingerhut-Pflanze hergestellt, aber trotzdem weiß ich nicht genau was für komplikationen entstehen könnten.

    Ich kann mir gut vorstellen das der Patient Herzrhythmusstörungen bis zum Herzstillstand bekommen könnte oder ein Epileptischen Anfall.

    Wisst ihr da weiter??

    Liebe Grüße

    und danke schon mal
     
  2. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Hallöle,

    Digitoxin und Digoxin unterscheiden sich in ihrer chemischen Eigenschaft, Digoxin wird im Darm schlechter resorbiert, aber über die Niere schneller ausgeschieden, daher lässt sich der Spiegel etwas besser steuern als bei Digitoxin. Bei einer Niereninsuffizienz muss man natürlich Digoxin entsprechend anpassen, was bei Digitoxin nicht der Fall ist.
    Die Halbwertzeit von Digoxin ist ungefähr 1,5 Tage. Digitoxin wird über die Galle und die Niere ausgeschieden und im Darm entsprechend wieder aufgenommen was zu einer Halbwertzeit von ca. 7 Tagen führt oder 6 .... weiß ich nicht mehr so genau :roll:

    Eigentlich muss man nur die entsprechende Halbwertzeit in seine Therapie einplanen und die Dosis entsprechend anpassen. Sollte man denn die Medikamente vertauscht haben.

    Bei Intoxikationen, die ich als nicht Arzt bei genannter Dosierung und entsprechender Anpassung, jetzt nicht für HÖCHST Wahrscheinlich halte, können folgende NW auftreten:
    - Rhythmusstörungen meistens Ventrikulär glaube ich
    - gestörtes Farbsehen
    - Übelkeit, Erbrechen

    Das alles bezieht sich natürlich auf die orale Einnahme :o

    Gruß
    Dennis
     
  3. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Digoxin hat grundsätzlich eine geringere Halbwertszeit als Digitoxin.
    Digoxin wird über die Niere eleminiert und Digitoxin über die Leber.

    NW Digoxin und NW Digitoxin: sind ähnlich.
    Herzrhythmusstörungen (ventrikulär) und E-lytestörungen können auftreten (bestehen in der Regel vorher schon).
    Allerdings gilt dies vorallem für Überdosierungen oder ggfs. auch Nichtgabe. Dennoch meist geht eine Herzrhythmusstörung schon vorher einher. Daher schwer zu beurteilen. Allerdings eine Verwechslung kann vorkommen und ist sicherlich nicht das Erste Mal und wird wohl nicht das Letzte Mal gewesen sein. Wichtiger ist es in diesem Punkt, dies nicht zu vertuschen, sondern dem Arzt mitzuteilen.
    Der Arzt weiß dann schon genau, was er zu tun hat bzw., ob das nun tragisch ist oder nicht.
    Es wird ja initial meist Digoxin eingesetzt und ggfs. auf Digitoxin gewechselt. Gibt es Alles. Auch die doppelte Dosis i.v. gibt es.
    Bei i.v. - Gaben ist mehr darauf zu achten Beides nicht zu schnell zu spritzen. Das kann u.U. Herzrhythmusstörungen auslösen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Digitoxin Digoxin Forum Datum
Indikation für Digoxin vs Digitoxin Pharmakologie 18.01.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.