Digitale Ausräumung noch zeitgemäß?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von dasSchwesterchen, 11.04.2014.

  1. dasSchwesterchen

    Registriert seit:
    26.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Funktion:
    KS
    Wird die digitale Ausräumung noch angewendet oder ist sie heutzutage "verboten", bzw. nicht zeitgemäß ?

    MfG Schwesterchen
     
  2. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Sie wird noch unterrichtet und auch noch praktiziert. Wenn es gar nicht anders geht, irgendwie muss es ja raus ..
     
  3. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Stimmt !

    Aber da dieser Eingriff 1.) belastent und 2.) ggf. riskant ist (z.B. Antikoagulanzien),
    ist es bestimmt nicht verkehrt, sich das vom Arzt absegnen zu lassen. (AVO)
     
  4. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Es macht aber weniger Sauerei, wenn ich das mache, als wenn es die Pat. selbst vornehmen :mrgreen:
     
  5. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Ob es wirklich Zeitgemäss ist, kann ich nicht sagen...

    Aber ich habe mein erstes Praktikum der Ausbildung auf einer Wohngruppe für Menschen mit neurologischen Erkrankungen gemacht, also hauptsächlich MS-Patienten. Bei einem grossen Anteil der Bewohner wird das seit Jahren so gemacht. Sie sind es sich gewohnt und wollen auch oft nichts anderes. Für viele war es eine saubere Methode, da man kaum Laxantien eingesetzt hat und es so einmal täglich oder alle 2-3 Tage gemacht werden konnte, ohne dass sie fast inkontinent waren.
     
  6. Silvermoon

    Silvermoon Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Zeitweise... Aber sehr selten. So hab ichs erlebt. Und auch nur, wenns gar nicht anders geht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Digitale Ausräumung noch Forum Datum
News Studie: Digitaler Gesundheitsmarkt wächst bis 2020 um durchschnittlich 21 Prozent pro Jahr Pressebereich 30.09.2016
News Modellprojekt "PflegeTab" will durch moderne digitale Angebote die Lebensqualität von... Pressebereich 05.06.2015
Triggern, digitale Blasenentleerung Nephrologie / Urologie 04.10.2008
Digitales Lexikon der Krankheiten und Untersuchungen - Informationen zu 1000 Krankheiten online Werbung und interessante Links 08.08.2007
Psychiatrie mit digitaler Patientenakte? EDV im Pflegebereich / Pflegeinformatik 23.03.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.