Dienstzeiten und Überstunden

schlaubi

Newbie
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
6
Habt ihr eigentlich auch solche Probleme mit jeder Menge Überstunden und vielen Teildiensten? Ich bekomme dann noch die Überstunden ausgezahlt und ein freier Tag ist wie Urlaub. Mit meiner Lohnsteuerklasse bekomme ich immer zustände, was über bleibt.Ich bin eigentlich soweit das Handtuch zu werfen. Ich mache im Schnitt 50-70 Überstunden pro Monat.
 

verwaltung

Newbie
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
2
Hallo

Ich bin Inhaber eines ambulanten Pflegedienstes. An was liegt es, daß Du soviele Überstunden hast. Zuwenig Personal, zu viele Patienten, zu langsames Arbeiten, viele Notfälle????

Schreib mir bitte, vielleicht kann ich dir dann helfen

Gruß Andi
 

schlaubi

Newbie
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
6
Angeblich sollen wir genug Personal haben, aber ich denke das schon welches fehlt. Zu langsam sind wir bestimmt nicht bei den Zeitvorgaben die wir haben. Pat. sind es bestimmt für die Personalbesetzung bestimmt zu viele. Aber was mit Sicherheit dazu kommt ist die Organisation der PDL. Zur Zeit sind 3 Leute gleichzeitig im Urlaub, das ist bestimmt nicht richtig. Wir arbeiten dann eben noch etwas mehr. Ich bin aber wahrscheinlich auch zu weich um öfter mal dagegen anzugehen, wir wollten jetzt mal was gegen machen und dann ziehen die anderen den Schwanz ein, alleine brauche ich nicht gegen anzugehen. Die Konsequenz die jetzt wieder 2 Schwestern gemacht haben ist zu kündigen.Ich weiss nur nicht ob das hilft. Ich bin auch immer noch am überlegen. Ich habe jetzt aber einen Festvertrag und wenn ich wo anders anfange wieder nur einen Jahresvertrag, da mein Mann arbeitslos ist bin ich so schon glaube ich besser dran. Die Stunden sollen aber auch nicht aufgestockt werden und wenn ich es zulasse sagt meine PDL, ach dann kannst du ja jetzt auch etwas mehr arbeiten und die Überstunden bleiben dann gleich.
 
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
10
Hallo ich arbeite seit dem 1.5.2003 im amb.Pflegedienst (somatische und psychiat. Pflege).Vorher Habe nach meinem Exam auf einer neuro./uc/Gy/Schmerztherapie gearbeitet.Habe dort genau das gleiche erlebt wie du heute, deshalb habe ich mich Hausintern versetzen lassen. Wurde mit Kußhand verabschiedet( Ist ja billiger,Stellenabbau!!!). Aber es läuft so ähnlich dort ab.Habe eine 100% Stelle.Mein Vertrag ist von montags immer 10 Tage arbeiten.Da ich aber meine Std. nicht voll kriege ,arbeite ich meistens 12 Tage, zwei frei,12 Tage....!Sonst hätte ich auch nur minus std. und wenn es nicht wegen der Minus std ist arbeite ich weil eine vollzeit krank ist.Man bedenke das wir mit mir inbegriffen nur drei vollzeit examinierten haben. und man kann ja keine Helferin zu einer Tracheostoma Pat schicken. Es nervt nur langsam echt andauernd arbeiten zu müssen (aber mein chef meint da ich jung und frisch verheiratet bin bräuchte ich das Geld)Dahin zu kommt dann aber noch der Rufdienst. Dann hätte ich ehrlich gesagt mehr überstd. aber dafür meine regel. 4 freien Tage.
Als TIP kann ich nur angeben geht zur MAV. Das hat nix damit zu tun das man ein Weichei ist, ich selbst bin nicht auf dem Mund gefallen aber bei machen Chefs kommt man so nicht weiter.

Bin froh zu lesen das ich nicht allein bin dem manchmal die arbeit stinkt.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!