Dienstübergabe-Konzept

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von singlemama23, 01.05.2008.

  1. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung
    Hallo, gibt es hier wen oder auch mehrere die in Ihrem Haus ein Konzept bzw. Standard für die Dienstübergabe haben? Im Rahmen meines Praktikums soll ich einen entwickeln und vielleicht kann ich mir so Infos holen um für das Haus eines zu stricken. Wäre super nett, danke.

    LG
     
  2. Ragnörk

    Ragnörk Newbie

    Registriert seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Mittelfranken
    Akt. Einsatzbereich:
    Schulblock
    Einen festgelegten Standard haben wir auch nicht. Auf den Inneren Stationen gibt es eine Excell- Tabelle im Computer, die die Namen der Patienten, die Zimmerbelegung und die Einweisungsdiagnose enthält. Dahinter ist Platz für ein paar Notizen. Jeder Mitarbeiter kriegt ein Blatt ausgedruckt. Das spart Zeit bei der Übergabe. Finde die Idee gut und würde mir dieses Vorgehen auf allen Stationen wünschen.
    VLG Biggi
     
  3. I love Propofol

    Registriert seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzchirugische Intensivstation
    Hi

    Ich glaub Singlemama meint vielleicht eher denn Ablauf einer Dienstübergabe, das ganze dann als Standart? Zumindestens verstehe ich die Frage so.

    Ich kenne das aus Nürnberg so die 2 grossen Klinken dort hatten so einen Standart.
    Muss mal guggen ob ich da noch ran komm irgendwie, oder andere möglichkeit das es hier im Forum jemanden gibt der dort vielleicht arbeitet. :mrgreen:

    MFG
     
  4. Um was soll es denn in dem Standard gehen? Inhalte der Übergabe? Dauer? Ort? Teilnehmer? Was anderes? Alles zusammen?

    Ulrich Fürst
     
  5. singlemama23

    singlemama23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegedienstleitung
    Hallo, also es geht eigentlich um alles was eine Übergabe betrifft, Ablauf, Inhalt, Rahmenbedingungen usw. Wer was hat und mir zukommen lassen kann wäre super. Google habe ich schon rauf und runter geschaut und auch was gefunden, mehr wäre besser :mrgreen:

    LG
     
  6. Zunächst zu den Rahmenbedingungen:
    Nacht an Früh und Früh an Nacht hat jeweils maximal 30 Minuten Zeit. Früh an Spät max 45 Min. Der Grund ist, dass wir Früh nur das wichtigste erzählen, was heißt, dass nur derjenige den Überblick haben muss, der in dem jeweiligen Bereich arbeitet (ach ja: Wir haben Bereichspflege...). Es werden da also nur die Neuerungen erzählt. Der Nachtdienst übernimmt zwar alle 3 Bereiche, war aber i. d. R. am Vortag im Idealfall im Spätdienst und kennt somit auch alle Patienten; sonst wird's manchmal knapp.
    Übrigens machen wir die Übergabe vom Früh an den Spät im Patientenzimmer.

    Mittags ist also eine ausführlichere Übergabe. Wenn aber die Patienten allen bekannt sind (z. B. gleicher Spätdienst wie am Vortag etc.) wird natürlich nur alles erwähnt, was sich geändert bzw. neu ergeben hat.

    Sodala, jetzt mal zum Inhalt:
    Name, Alter (außer bei Übergabe im Zimmer), Hauptdiagnose, pflegerelavante Nebendiagnosen (d.h. die Appendektomie vor 63 Jahren bleibt z. B. unerwähnt), Op-Termin oder Anzahl post OP-Tage, Mobilisationsgrad, Überleitungsinformationen (was geschieht mit dem Patient nach dem Klinikaufenthalt, und wie weit ist das organisiert), Zusatzinformationen zu den o.g. Diagnosen,

    Zusatzinformation können z. B. sein.
    Bei einem Diabetikern "Pat. hat (k)einen eigenen Pen im Nachttisch". So eine Information kann einiges an Zeit sparen, weil ich dann nicht danach suchen muss, wenn ich weiß, dass keiner da ist.

    Soweit erst mal, hth
    Ulrich Fürst
     
    #6 UlrichFürst, 10.06.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2008
  7. °Nina°

    °Nina° Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Auf meiner aktuellen Station ist es z.B. auch so, dass wir zwar Bereichspflege haben, aber beim Frühdienst sind nochmal jeweils eine Pflegekraft eingeteilt für: Neuaufnahmen, Übernahmen und Verlegungen.

    Diese machen dann auch jeweils die Übergabe für diese Patienten an den Spätdienst.

    Ist also meistens so, dass 4-5 verschiedene Pflegekräfte die Übergabe übernehmen.

    Dadurch weiß aber eigentlich auch jeder etwas von jedem Patienten.

    Auf einer anderen Station hat immer einer aus Bereich A und einer aus Bereich B die Übergabe gemacht und dann auch nur an die Leute die für den jeweiligen Bereich zugeteilt waren.

    Was den Inhalt angeht, hat mein Vorschreiber eigentlich schon alles erwähnt.

    LG
    Nina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dienstübergabe Konzept Forum Datum
Konzept zur Optimierung der Dienstübergabe Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 16.03.2005
Dienstübergabe Schichtwechsel Literatur Arbeitshilfsmittel 14.09.2016
Dienstübergabe Talk, Talk, Talk 15.03.2011
Rechtliche Forderungen an eine Dienstübergabe Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.09.2010
Standard bei Dienstübergabe für Weiterzubildende in der Intensivpflege Intensiv- und Anästhesiepflege 26.03.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.