Dienstplan-Urlaubsberechnung

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Hannah-Sabine, 02.08.2010.

  1. Hallo,

    im konkreten Fall hat ein Mitarbeiter folgendes Problem das rechnerisch gelöst werden soll - wir kommen aber immer auf etwas anderes als die Personalverwaltung :-) Also benötige ich euere Hilfe.

    Mitarbeiter hat einen Vertrag mit 30 Std/Woche, 29 Tagen Urlaub, Arbeitszeit pro Tag 8 Std und 15 min. Arbeitsbeginn 01.06.10, also noch Probezeit bis November. Er arbeitet 75 % und soll ab September 50% bekommen.
    Leider wurde der Sept. Dienstplan aber wieder mit 75% geschrieben, obwohl 50% ausgemacht waren.
    Bei Einstellung wurden ihm sein schon geplanter Urlaub von 17 Tagen im September zugesagt. Die 50% sollten den Ausgleich zum nicht vorhandenen Urlaubsanspruch schaffen.
    Wie würdet ihr den Dienstplan schreiben ( er ist übrigens NICHT computergestützt- alles dürfen wir noch selber rechnen).

    Wann kommt er ins Minus, wann ins Plus?
    Wir brauchen 1x ein Modell mit nur 75 % und einmal ein gemischtes Modell ( 3 Monate 75% und 1 Monat 50%).

    Danke HS
     
  2. sigjun

    sigjun Gast

    Bei 30 Std./Woche und 29 U-Tagen wird der U-Tag in der 5 Tagewoche mit 6 Stunden berechnet. Wenn er also 17 Tage Urlaub hat werden 17x6 gleich 102 Stunden gerechnet.
    Bei der 20 Stundenwoche (50%) zählt der U-Tag 4 Stunden, also erarbeitet er bei 17 Tagen 68 Stunden. (Gerechnet mit einer VZ-Wochenarbeitszeit von 40 Std.)
    Die fehlenden Stunden, die er braucht um auf seine Sollstundenzahl/Monat zu kommen werden mit Arbeitstagen aufgefüllt, an denen die Stundezahjl gerechnet wird, die er tatsächlich arbeitet.
    Sein Urlaubsanspruch wird sich nicht verändern, da er den U-Anspruch hat wie ein VZ-MA, da, nach Deinen Angaben, der Urlaub generell in der 5-Tagewoche gerechnent wird.
    Er hat bis September einen Urlaubsanspruch erarbeitet von 4Monate x 2,4 Tagen = 9,6 Tage, gerundet auf 10 Tage. Bei zugesagten Urlaubstagen von 17 ist der AG kulant und gewährt ihm bereits in der Probezeit 7 U-Tage mehr.
    Allerdings kann er die fehlenden 7 Tage Urlaub sicher auch durch frei ausgleichen.
    Der September hat eine Sollarbeitszeit von 22 Tagenx8 Stunden = 176 Stunden, bei 50% 88 Std. Wenn er 17 Tage Urlaub hat verbleiben im September 20 zu verplanende Arbeitstage, da 17UTx4Std. =68 Std. ergibt.

    Bei 75% muss er 132 Stunden erbringen, mit 17 Tagen Urlaub erbringt er 102 Std., also verbleiben noch 30 zu verplanende Arbeitstage.

    So würde ich mit Deinen hier gemachten Angaben rechnen.
     
  3. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Besteht die Möglichkeit sich das von der PV mal zeigen zu lassen, die mussten das ja schließlich auch ausrechnen. Dort wird das auch sicherlich nicht von Hand gemacht sondern mit einem PC-Programm.
    Bei Nachfragen, meinerseits Unklarheiten - wende ich mich direkt an die PV.
    Leider hatten sie bisher immer recht.
    Ist das Problem die unterschiedliche Berrechnung der U-tage bzw. U-stunden, da gibt es wohl unterschiedliche Standpunkte, die Frage ist was gilt im Haus? Was ist freiwillige Kulanz?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dienstplan Urlaubsberechnung Forum Datum
Frage zu Dienstplänen Diskussionen zur Berufspolitik 02.10.2016
Job-Angebot Dienstplan nach Ihren Wünschen: Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Hamburg gesucht! Stellenangebote 06.06.2016
Dienstplan-/Tourensoftware von DMRZ Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 01.05.2016
Dienstplan 3. Änderung - Gebuchter Urlaub futsch? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 20.04.2016
Neue Stelle und Dienstplanwünsche Talk, Talk, Talk 07.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.