Dienstkleidung in der ambulanten Pflege

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von maple, 22.08.2009.

  1. maple

    maple Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    ,Krankenschwester, Fachkraft für Palliativ Care
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    hallo!
    Wie haltet ihr es in euren Betrieben mit der Dienstkleidung?
    Was stellt der AG?Wer und wo wird sie gewaschen?
    Mich würde mal interessieren ,wie das bei euch so läuft.
    lg;maple
     
  2. naaniw

    naaniw Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheist- und Krankenpflegerin
    hi...

    bei uns wird die kleidung gestellt, nur schuhe müssen wir uns selbst kaufen!!!!
    Die Kleidung ist mit namen beschriftet und wird in der Zentralwäscherei gewaschen und dann bekommen wir sie nach 2-3 TAGEN wieder auf station gelieftert!!! Aus hygienischen gründen finde ich es besser das die arbeitskleidung in der klinik bleibt und nicht mit nachhause genommen werden muss.

    Ich hab auch einigen Bekannte die in einem anderen Haus arbeiten und sie müssen arbeitskleidung selbst kaufen und waschen, sie bekommen kein zuschuss ( höchstens von der steuer absetzten)... das finde ich nicht so toll.

    Ich finde es auch schöner wenn die Schwestern einheitlich angezogen sind, als wenn jeder anzieht was er will.

    wie ist es bei euch???

    gruss
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich glaube es geht hier um die ambulante Pflege, nicht das Krankenhaus.
     
  4. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0

    selber kaufen, selber waschen :mrgreen:
    mein AG gibt einen gewissen Obulus im Jahr ( einmalig ) dazu :nurse:
     
  5. Kathi74

    Kathi74 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, PML
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,

    bei uns wird die private Kleidung getragen, da wir ja zu unseren Klienten nach Hause gehen (fahren) und sie sich auch wohl fühlen sollen bei der Pflege. Weiße Kleidung gehört ins KH oder zum Arzt ;o)
    Allerdings sind bei uns in nächster Zeit T-Shirts geplant, damit alle einheitliche Oberteile mit dem Logo tragen......Wiedererkennung.

    Gruß Kathi
     
  6. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0

    oder an die KS, wir tragen auch weiß :nurse:
     
  7. LeoLöwenherz

    LeoLöwenherz Newbie

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger, Rettungssanitäter, Hygienefachkraft, Notfallseelsorger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Hallo!

    Bei uns können wir tragen was wir möchten, ob Zivil (Jeans/T-Shirt) oder Dienstkleidung (Kasak/Hose), gewaschen wird zu Haus und besorgen müssen wir uns diese auch selber. Die PDL sagt, das sie Zivil besser findet, weil wir ja zu den Patienten nach hause fahren.
    Ich persönlich trage Kasak und Jeans die bei min. 60° gewaschen werden kann, wegen der evtl. Keime usw.

    LG
     
  8. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Bei den ambulanten Diensten und in dem Heim wo ich war musste man zivile Kleidung tragen, selber kaufen und waschen. Kleidergeld gabs keins. Ich hab diese Kleidung nur auf Arbeit getragen und immer 60 Grad gewaschen.
     
  9. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Patienten reagieren sehr unterschiedlich auf die Kleidung des Pflegepersonals. Aktuell gehe ich in weiß. Die meisten meiner Kollegen tragen dunkelblaue Dienst-Polo Hemden. Da aktuell ein Mangel an diesen Hemden besteht, trage ich meine private weiße Berufskleidung (waschbar bis 95 Grad). Ist bei der sommerlichen Witterung auch wesentlich angenehmer wie die dunkelblauen Oberteile.

    Die Reaktion der Patienten ist durchaus positiv. Aussagen wie - endlich mal eine Schwester die auch wie eine Schwester aussieht - sind Aussagen die ich Tag für Tag höre. Letztendlich ist mir die Farbe der Kleidung egal. Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass Patienten weiß oft genug auch nicht unflott finden.

    Die Unsitte normale Privatkleidung zu tragen finde ich schlimm. Oft genug sehe ich da Kollegen, die noch nicht einmal auf die mögliche Waschtemperatur achten. Vermutlich laufen solche gedankenlosen Wesen dann auch noch im privaten Umfeld mit der auf der Abreit vorher getragenen Kleidung herum.
     
  10. BettinaMobil

    BettinaMobil Stammgast

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester Arzthelferin Wundexpertin ICW e.V
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Wir haben rote und helle Oberteile (T-Shirts, Polos, Sweatshirts je nach Wetter). Helle Schuhe und 3 verschiedene rote Jacken (je nach Jahreszeit und Witterung. Die Oberteile und Jacken stellt die Chefin, Hosen und Schuhe kaufen wir . Legen wir die Quittung vor, gibts das Geld zurück.:-). Und da unsere Chefin uns so reichlich mit Kleidung versorgt, stört mich das selbst waschen absolut nicht.
    Privatkleidung im ambulanten Dienst käme für mich nie in Frage.
     
  11. Kikraintensiv

    Kikraintensiv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik
    Wir müssen unsere Privatkleidung tragen. Bekommen auch nichts dazu, wenn wir die uns auf eigene Rechnung selber kaufen. Find ich schon ganz schön fies, da auch die Kinder schon ansteckende Infektionen haben.
    Also habe ich mir selber Kasack und Hose gekauft. Aber bei der Kindergartenbegleitung dürfen wir auch das nicht anziehen, da wir nicht nach Krankenschwester aussehen dürfen, da die anderen Kinder und deren Eltern sonst verunsichert werden könnten...

    Wieder ein Grund mehr aus der ambulanten pflege endlich weg zu gehen..

    Lg
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Darf denn das Kind in den Kindergarten, wenn es andere anstecken kann?
     
  13. LeoLöwenherz

    LeoLöwenherz Newbie

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger, Rettungssanitäter, Hygienefachkraft, Notfallseelsorger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Ich begleite einen Jungen zur Schule, da wird der Kasak auch nicht gerne gesehen, da ich aber nur mit zur Schule fahre und die Pflege vorher vom Nachtdienst gemacht wird, trage ich Zivilkleidung die bei 60° gewaschen werden kann. Der Junge bleibt, wenn er Krank ist zu haus und für solche Fälle hab ich immer einen Kasak im Auto.

    LG
     
  14. Arcadia

    Arcadia Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Ich arbeite in der ambulanten Heimbeatmung.

    Wir tragen normale Alltagskleidung, da der Patient sich nicht wie im Krankenhaus fühlen soll.

    Die Kleidung kaufe ich vom eigenen Geld. Habe T-shirts und Jeans, die ich nur zum arbeiten anziehe.

    Ich versorge jedoch nur einen Patienten zusammen mit meinen Kollegen, somit kommen auch nur seine Keime an mich dran.

    lg,

    arcadia
     
  15. Kikraintensiv

    Kikraintensiv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.07.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik
    Ja das Kind hat MRSA und darf trotzdem in den Kindergarten...

    LG
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Und warum benötigst Du einen Kasack? Würden nicht T-Shirts ö. ä. genügen? Das sieht dann etwas weniger nach Krankenhaus aus, und nach der Arbeit wechseln und heiß waschen kann man sie auch.

    Bei meinem Zahnarzt tragen alle Beschäftigten statt weißer Kittel farbige T-Shirts. Gefällt mir.
     
  17. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Als Dienstkleidung grundsätzlich zu empfehlen ist Kleidung, die bei mind. 60° gewaschen werden kann.
    Wegen der "besseren" Möglichkeit, Verschmutzungen zu erkennen, wird helle Kleidung empfohlen (wir tragen dennoch dunkelblaue OP-Oberteile mit Firmenlogo und finden die schön und sie werden vom AG gestellt :mrgreen:. Die meisten tragen dazu Jeans).
    Dienstkleidung sollte auch nur zum Dienst getragen werden. Bei sichtbarer Verschmutzung muss es eine betriebliche Regelung geben, wie diese unverzüglich ausgetauscht werden kann (z.B. Wechselkleidung im Dienstwagen vorhanden).
    Darüberhinaus muss es eine Regelung geben, wer die Kleidung wie und wie oft und wo und womit wäscht. Darüberhinaus gibt es noch ein paar Regelungen... wer da sehr großes Interesse hat: bitte PN an mich, dann maile ich mein Know-How bei Bedarf.

    Was persönliche Schutzausrüstung angeht: hier ist voll und ganz der AG zuständig.

    Bei Einzelpflegen (amb. Intensivpflege) ziehe ich auch Jeans und T-Shirt an und werfe diese nach dem Dienst in die WaMa. Wer möchte, kann auch noch mit einem desinfizierenden Waschmittel > 65° waschen - für mich persönlich müsste es dbzgl. aber schon einen wirklichen Anlass geben.
     
  18. fundis

    fundis Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Ludwigsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Wir bekommen jeden Monat eine geringe Zulage,je nach Anstellung.Allerdings müssen wir immer in weisser Kleidung arbeiten.
     
  19. Pips11

    Pips11 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-/Krankenpflegerin; Fachkaft für ausserklinische Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Gibt es da eigentlich keine gesetzliche Vorschrift??

    Ich arbeit ein einem ambulanten Pflegedienst, aber bei einem heimbeatmeten Patienten im 12Stundendienst. Dürfen dort in Privatkleidung arbeiten. Habe mir Hosen und Tshirts gekauft, die ich nur dort anziehe und bei 60° waschen kann.
    Aber es gibt auch Kollegen, die ganz "normalen" ambulanten Dienst fahren.
    Die arbeiten auch in Privatkleidung. Das finde ich ziemlich Sch...

    Aber unserer Chefin ist Dienstkleidung anscheinend zu teuer. Wäre ja schon zufieden, wenn wir einheitliche Poloshirts oder so hätten.
     
  20. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Leider ist es immer noch normal, das die meisten Arbeitgeber keine Dienstkleidung stellen (müssen). Wer wie wir keine Dienstkleidung bekommt sollte sich das vom Arbeitgeber bescheinigen lassen, dann kann man wenigstens den neukauf oder speziele Waschmittel von der Steuer absetzen.

    lg Cassy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dienstkleidung ambulanten Pflege Forum Datum
Dienstkleidung in der ambulanten Pflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 01.08.2016
Dienstkleidung für ambulanten Pflegedienst Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 19.08.2014
Dienstkleidung in der Ambulanten Pflege? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 27.06.2006
Dienstkleidung bezahlen? Talk, Talk, Talk 09.07.2012
Dienstkleidung in der häuslichen Intensivpflege verpflichtend? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 03.03.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.