Die Schwester

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Rettungssani, 02.07.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rettungssani

    Rettungssani Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Rettungssanitäterin, Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie (Intensivstation)
    kennt ihr den schon? :sdreiertanzs:

    Eine kranke(n)schwester:

    Eine in den Kittel gesteckte,
    um 5 Uhr geweckte,
    aus der Familie gerissene,
    um die Mittagspause be******ene,
    auf dem Boden kriechende,
    langsam dahinsiechende,
    von Patienten geplagte,
    vom Stress gejagte,
    in Büchern grabende,
    auf dem Trimmpfad trabende,
    niemals verschnaufende,
    ewig Kaffee saufende,
    um die Ruhe gebrachte,
    immer kleiner gemachte,
    mit den Nerven erledigte,
    in allen Gliedern geschwächte,
    meistens müde,
    nicht sehr prüde,
    nach Liebe sehnende,
    morgens schon gähnende,
    zum Wochenenddienst ernannte,
    zum Ordnungsdienst verdammte,
    stets fröhliche Bürgerin in bequemen
    Schuhen! :D
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Okiedokie, mal sehen:

    trage Hemd und Hosen,
    hab meistens Nachtdienst
    bin Single
    und auf meine Pausen paß ich auf wie´n Schießhund
    ich krieche vor niemand aufm Boden
    und obwohl die Knochen langsam morsch sind, ist das Siechtum noch Jahrzehnte entfernt
    okay, die Patienten sind manchmal Plagen
    ich lasse mich nicht stressen
    in Büchern lese ich gern
    und überhaupt gilt: No Sports!
    Verschnaufen? Sehr gerne, am liebsten beim Käffchen.
    Ruhe? Wenn ich sie will, nehme ich sie mir.
    Und klein? Hat mich noch niemand gemacht. Never!
    Okay, Nerven und Glieder zeigen Verschleißerscheinungen, das macht das Alter.
    Und jeder ist irgendwann mal müde.
    Nicht sehr prüde, na , das ist allerdings wahr. :mryellow:
    Und ich bin keine fröhliche Bürgerin, jedenfalls nicht nur, sondern gern auch eine ernste oder eine unglaubliche Zicke.


    Lange Rede, kurzer Sinn, was ich eigentlich mit dem langen Geschreibsel sagen will, solche Gedichte nerven mich unglaublich, weil sie, auch wenn es auf die spaßige Art ist, ein unglaubliches Klischee befördern. Mit dem will ich mich nicht ansatzweise identifizieren.
    Und wahrscheinlich bin ich ja doch so:nurse::eek1:
    Gruß, Marty
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da muss ich jetzt Marty die Hand reichen.

    Mich nerven solche pseudolustigen Gedichte auch unwahrscheinlich.

    Ich kann mich damit nicht identifizieren und finde wir stellen uns damit selbst ins Aus.
     
  4. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
  5. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Kann Marty und Narde nur zustimmen.
    Kein Wunder, dass Pflege in der Situation ist in der sie ist, wenn sie sich selbst hinstellt, solche Dinge postet und dass auch noch toll findet.
    Manche Kolleginnen (und ich beziehe das jetzt mit Absicht auf die Frauen) sollten ihre Einstellung zum Beruf endlich mal ein wenig überarbeiten und anfangen selbstbewust durch Berufsleben zu gehen und anfangen nachzudenken. Dann bekommen wir vieleicht endlich mal gescheite Arbeitsbedingungen.
     
  6. Rettungssani

    Rettungssani Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Rettungssanitäterin, Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie (Intensivstation)
    ich nehme es mit humor...und es gibt genug andere sachen worüber man sich aufregen könnte...

    ich finde den job in der pflege an manchen tagen echt hart...und wenn ich auch noch meinen humor verlieren würde, kann ich gleich zu hause bleiben...

    nehmt den text doch nicht so ernst...meine güte...
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich kann sehr gut über mich selbst lachen und habe auch Humor, aber es gibt für mich eine Art von Humor mit der ich nichts anfangen kann.

    Warum kommen wir genau aus diesem Klischee nicht heraus in die uns dein Gedicht pressen will?
     
  8. Rettungssani

    Rettungssani Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.06.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Rettungssanitäterin, Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie (Intensivstation)
    anscheint ist mein humor ja gewöhnungsbedürftig...ich kann darüber lachen...sollte ich damit jemanden beleidigt haben das war nicht meine absicht...:weissnix:
     
  9. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Du hast niemanden beleidigt, aber findest du nicht auch, das man sich selbst damit klein macht, in dem man so etwas verbreitet?
    Wenn du mal alles durchgehst, sind solche Klischeemitarbeiter bestimmt beliebt beim Volke oder Arbeitgebern und das Klischee der "Ordens"frau, die ihr Leben aufgibt und nur noch den Kranken dient, ist auch nicht sehr weit weg. Wenn du das Forum hier verfolgst, kannst du von den Schwierigkeiten lesen, diesen Beruf als Nichtklischee durchzusetzen. Nämlich als einen, der ordentliche Arbeitsbedingungen und Bezahlung verlangt und nicht nur Menschen(frauen), die sich klaglos ausbeuten lassen.
    Nimms nicht persönlich.
    Gruß, Marty
     
  10. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Ich glaub dir, dass du es nicht böse gemeint hast und wahrscheinlich dachtest, dass der Großteil das ganz lustig findet (Wer weiß, vielleicht tut der Großteil das ja auch)

    Das Geschreibsel ist für mich deswegen nicht lustig, da es genau für eine bestimmte Problematik in unserem Berufsbild steht.
    Wenn wir uns selber schon so wahrnehmen, wundert mich das Bild in der Gesellschaft überhaupt nicht.
     
  11. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Der Titel reicht mir schon. Ich bin niemandes Schwester, und damit brauch ich's gar nicht auf mich beziehen. :mryellow:
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,

    das Dingens stand schon 2009 hier im Forum, da hat sich keiner aufgeregt.

    Rettungssani hat das auch nicht auf seinem Mist wachsen lassen, sondern ganz einfach nach der Methode Strg+C hierher transferiert.

    Auch wenn ich jetzt sicher gleich Haue kriege, werde ich den Beitrag dichtmachen, damit wir die Klischeebedienung unterbrechen.

    Schönes Wochenende!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwester Forum Datum
Job-Angebot Fachkrankenschwester/-pfleger Intensivmedizin/Anästhesie im Raum Hannover gesucht Stellenangebote 15.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Job-Angebot Motivierte/r Kinderkrankenschwester/-pfleger in die Region Zürich gesucht Stellenangebote 13.10.2016
Job-Angebot Kinderkrankenschwester/-pfleger Ruhrgebiet Stellenangebote 07.10.2016
Nennt mich Krankenschwester :-) Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 22.09.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.