Dialysepatienten mit Hepatitis B

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von littlefoot83, 30.08.2007.

  1. littlefoot83

    littlefoot83 Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankepflegerin
    Ort:
    Wesel
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Mentor für unsere Azubis _MEFA,Schichtleitung, Kurvenpflege
    hallo ihr lieben ,

    wollte hier im forum mal nachhorchen wie ihr mit hepatitis b positiven patienten umgeht!!!!

    freu mich auf eure antworten

    lg
     
  2. Mlle Jenna

    Mlle Jenna Newbie

    Registriert seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester (auch Gesundheits-und Krankenpflegerin genannt ;-) )
    Ort:
    Frankreich
    Akt. Einsatzbereich:
    teilgeschlossene Demenzstation
    Hi,
    Wenn ich "solch einen" Pat betreuen muss -geb ich ganz ehrlich zu- hab ich schon "******"...Doch ich versuche diese Angst in den Griff zu bekommen,was mir eigentlich auch ganz gut gelingt, und behandle / pflege ihn wie ich auch andere pflege / behandle.
    Ich denk dass man(n) da keinen grossen Unterschied machen soll / darf.
    Und wenn man an die Schutzmaßnahmen denkt und auch befolgt, ist das Risiko sich was ein zu fangen relativ gering...
    UND NATÜRLICH SOLLTE MAN DRAN DENKEN SICH IMPFEN ZU LASSEN BZW WENN MAN DAS IST,REGELMÄßIG SEINEN TITER KONTROLLIEREN ZU LASSEN !!!!!
     
  3. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hallo du.

    Also wir haben einen separaten Raum für Hepatitis und MRSA Pat. . Die Geräte werden wie alle anderen einer gründlichen oberflächendesinfektion unterzogen und wir tragen zudem noch Schutzkittel und Handschuhe, bei MRSA zusätzlich Mundschutz. Das Geschir der Pat. wird separat in Lösung eingeweicht bevor es abgewaschen wird.
    Und ganz wichtig. Wer keine A/B imunisierung hat, darf bei uns nicht arbeiten bzw. in diesen Raum (Schüler).

    LG Matze
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    darf ich mal fragen warum das Geschirr des Patienten mit Hepatits B von euch desinfiziert wird?

    Der Übertragungsweg der Hepatitis B ist euch bekannt?

    Fragende Grüsse
    Narde
     
  5. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I, Rettungsassistent, Praxisanleiter DKG
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    50% Praxisanleiter, 50% Dialyse
    Hallo @ all!

    Bei uns werden MRSA-, Hepatitis C- und HIV- positive Patienten dialysiert.

    Unsere MRSA-Patienten liegen in einem seperaten Raum und werden mit der allseits bekannten Kittelpflege versorgt.
    Eine extra Maschine ist nicht notwendig, außer bei positiven Blutkulturen.
    Das Geschirr wird wieder normal in die Küche zurückgeschickt, da die Desinfektionsleistung unserer Geschirrwaschstrasse ausreicht.

    HIV- und C-positive Patienten liegen ebenfalls in einem extra Raum.
    Beim An- und abhängen, sowie evtl. notwendigen Nadelkorrekturen ziehen wir uns neben den Handschuhen auch noch flüssigkeitsdichte Überkittel und eine Schutzbrille an.

    "Angst" vor diesen Patienten hat bei uns niemand, da die Schutzmaßnahmen ausreichend sind und bei sachgerechter und ruhiger Arbeitsweise (die man immer an den Tag legen sollte- oder nicht?!?) keinerlei Infektionsrisiko besteht.

    Ich hoffe, das ich weiterhelfen konnte.
     
  6. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hallo narde....

    wir weichen das Geschir aus dem Grunde ein, da wir einen normalen Industriegeschirspüler haben und auf nummer sicher gehen möchten.

    Matze
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Matze,

    dieser spült das Geschirr bei 93 Grad Celsius.
    Dies reicht vollkommen aus, abgesehen davon, dass weder über das Geschirr noch über Hautkontakt eine Hepatits B übertragen wird.

    Liebe Grüsse
    Narde - die sich über die Sinnhaftigkeit dieser Massnahme fragt:fidee: und sich diese nur als Beschäftigungstherapie für das Personal erklären kann:motzen:

    Matze, das ist nicht persönlich gemeint!
     
  8. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hi narde....

    nehme ich nicht perönlich. Kommt vom Arzt und wir führen es aus.
     
  9. jani79

    jani79 Newbie

    Registriert seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    außer da sie nach den bestehenden hygienischen bestimmungen an seperaten maschienen/räumen liegen, werde sie von uns behandelt wie alle anderen patienten auch!
     
  10. piatiba

    piatiba Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie, Dialyse, Intensivpflegedienst
    Guten Morgen an Alle.

    Also bei uns in der Dialyse/ Nephrologie handhaben wir das so:
    Pat. hat Einzeldialyse, Punktiert wird nur mit Schutzkittel, Handschuhen( ist ja klar) extra kurzen Nadeln und manche Kollegen setzen noch eine Schutzbrille auf.
    Das Geschirr der Hep.B Pat. kommt ganz normal mit dem Geschirr der anderen Pat. in den Spüli.
     
  11. marley

    marley Stammgast

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Krankenpflegepersonal
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Die üblichen Maßnahmen ( seperater Raum und Maschine ) wurden ja schon erwähnt,

    aber wenn schon Gedanken über die Infektion durch den Pat. würde ich sie mir eher bei Hep. C machen

    Gegen B bist Du ja (hoffentlich!!!) geimpft.

    Aber nichts geht über ruhiges und sauberes arbeiten und nicht die blutigen Tupfer und Spritzen quer durch den Raum in den Mülleimer zu werfen.
    Man glaubt es kaum aber es gibt auch solche Kollegen :angryfire:

    lg marley
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dialysepatienten Hepatitis Forum Datum
Dialysepatienten im Krankenhaus Dialyse 13.05.2010
Trinkverhalten bei Dialysepatienten Dialyse 17.02.2010
Ernährung des Dialysepatienten Dialyse 13.10.2006
Dialysepatienten im Urlaub: Urlaubsdialyse? Dialyse 29.03.2005
Hepatitis C-Patient: Spritzwasser ins Auge bekommen OP-Pflege 05.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.