Dialyse / Plasmapherese und Pflegeplanung

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von peku, 18.01.2007.

  1. peku

    peku Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, :trinken: wer arbeitet mit Dialysepatienten und führt regelmäßig eine
    Pflegeplanung dabei durch?

    Wer kann mir Tipps beim Erstellen einer Pflegeplanung bei
    dialysepflichtigen Patienten geben?:thinker:


    Tschüß Peku
     
  2. Maverick

    Maverick Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie und Dialyse (DKG)
    Ort:
    Heide/Holst.
    Hallo Peku!!

    Ich halt Pflegeplanungen bei Dialysepatienten für wenig sinnvoll!!! Dennoch mußte ich im Rahmen meiner Fachweiterbildung Pflegeplaungen schreiben...
    Wenn Du magst, schicke mir per PN Deine Adresse, dann schicke ich Dir Kopien meiner beiden PP´s zu!!
    Vielleicht kannst Du mit denen ja etwas anfangen!!!

    LG Maverick
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Pflegeplanungen werden stets für den Menschen geschrieben und nicht für die Diagnose bzw. Therapie.

    Elisabeth
     
  4. Maverick

    Maverick Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie und Dialyse (DKG)
    Ort:
    Heide/Holst.
    @ Elisabeth:

    Wer hat etwas anderes behauptet?????:weissnix:

    LG Maverick
     
  5. peku

    peku Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elisabeth,

    dass Pflegeplanungen für den Menschen bestimmt sind stimmt
    100-prozentig, daher habe ich mich in meiner Anfrage auch auf Dialysepatienten
    bezogen. Noch Fragen?

    Tschüß Peku
     
  6. Hajo

    Hajo Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Ylikiiminki
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Funktion:
    Patientenplanung, Satellitendialysen, Kinderdialysen,Vergiftugen, überall wo es Stechprobleme gibt
    Hallo Peku

    Pflegeplanung bei oder für Dialysepatienten!!

    Huhu, was für ein Thema. Bei uns hier in Finnland wird die Pflegeplanung sehr gross geschrieben. Ich verbringe sicherlich mehr als 30 % mit diesem "Schwachsinn" (den eigentlich hab ich keine Zeit für).
    Wir sind eine Pilotstation, das heist bei uns wird gerade ein neues System getestet das dann Landesweit kommen soll ab nächstes Jahr.
    Der schriftliche Teil ist ja ganz gut und recht, nur hab ich und andere festgestellt das der Dialyysepatient eigentlich ein ganz eigene Pflegeplanung brauch wie der normale Patient auf der Abteilung (Station).
    Und das ganze ist ja gut und recht (bei uns wird alles ohne Papier gemacht) aber wo bleibt da noch bald Zeit für den Patienten??

    Gruss Hajo
     
  7. CH_71

    CH_71 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dialyseschwester
    Ort:
    bald in Heidelberg
    Pflegeplanung schreiben wir nicht....bin schon froh wenn meine Kollegen überhaupt dokumentieren :wut: , es kommt schonmal vor das vier bis fünf Fehlpunktionen waren und nicht eine ist dokumentiert.....da kann ich sowas nicht auch noch verlangen :gruebel: ...ist halt doof wenn der Doc dann meint "war doch bisher alles ok, da steht nix von Schwierigkeiten"......
     
  8. Mucky

    Mucky Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Paderborn
    Hi Peku,
    eine Pflegeplanung finde ich wichtig. Mir gefällt das Buch Nephrologische Pflege, der Pflegeprozess in der Praxis von der EDTNA/ERCA ISBN 3-00-011785-7 sehr gut. In dem Buch findest Du auch Plegedokumentation und Informationsmanagement sowie einige Fallbeispiele.
    Die Firma Baxter war an der Herausgabe des Buches beteiligt (Vertreter fragen, vieleicht bekommst Du eins geschenkt)
    Viel Glück
     
  9. aries

    aries Newbie

    Registriert seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo an alle Dialyse-Worker,

    ich möchte dieses Thema gerne nochmal aufwärmen. (ich kann das Stöhnen von euch schon hören :knockin:)
    Ich weiß, ein leidiges Thema.
    Ich wollte dennoch mal fragen, ob inzwischen irgendeiner von euch Pflegeplanungen in der Dialyse macht. Unabhängig davon, ob ihr es nun gut findet oder nicht.
    Ich habe nämlich keine Ahnung nach welchem Pflegemodell man sowas aufbaut. Welches wäre denn sinnvoll? Nancy Roper? Was nehmt ihr?
    Weiter oben wurde nämlich schon mal geschrieben, dass man eine Pflegeplanung aus dem Krankenhaus oder Pflegeheim nicht 1:1 auf eine Dialyseabteilung übertragen kann. Der Meinung bin ich auch, denn die Pflegebedürfnisse sind, zu mindest teilweise, ja vollkommen anders.

    Danke für eure Hilfe!
    aries
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Nimm Orem- Selbständigkeitsdefizit. Wo braucht der Betroffene Hilfe und in welcher Form (Erklärung, Anleitung, Übernahme).

    Elisabeth
     
  11. Clare

    Clare Newbie

    Registriert seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Es ist zwar schon etwas länger her, das diese nicht gerade niveauvolle Diskussion geführt wurde, würde mich nun aber doch hoffnungsvoll einklicken mit der Erwartung Dialysepersonal zu finden, welches in der Praxis mit einem Pflegemodell (etwa Orem) arbeitet. Es würde mich sehr enttäuschen, wenn das als Zeitverschwendung oder Unsinn tituliert und abgetan wird.
    Erwarungsvoll
    Clare
     
  12. Hannerl

    Hannerl Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse seit 1996
    Funktion:
    Fachkrankenschwester für Nephrologie
    Hallo!:-)
    Wollte auch noch mal was zu dem Thema sagen. Wir versuchen seit Jahren die Pflegeplanung zu etablieren (gestaltet sich etwas schleppend, da es in Stresszeiten ein zu großer Zeiftaufwand ist). Wir schreiben sie im Rahmen des Primary Nursing:nurse: nach den ATL´s, allerdings nur bei unseren Dauerpatienten. (Ich arbeite im Krankenhaus mit oft wechselden Patienten). Einmal im Monat soll geschaut werden ob Probleme noch aktuell sind und die Maßnahmen greifen.
    Würde mich interessieren wie es woanders gehandhabt wird.:gruebel:
    Hannerl
     
  13. DER PFLEGER 7

    DER PFLEGER 7 Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, Ich wollte mal nachfragen ob hier jemand Beispiele für eine Pfelgeplanung bei Dialysepatienten hat? oder vielleicht irgendwelche Webseiten mit Denkanstößen kennt?
     
  14. GesundPfleger

    GesundPfleger Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Soweit ich weiß, gibt es Softwaremodule speziell für die Dialyse, die eine Pflegeplanung optimal unterstützen. Ich helfe da gerne weiter, wenn es jemanden interessiert...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dialyse Plasmapherese Pflegeplanung Forum Datum
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016
Akutdialyse: wer darf an- und abschließen auf Intensivstationen? Intensiv- und Anästhesiepflege 03.06.2016
Krankenschwester/-pfleger aus dem Bereich Dialyse gesucht Dialyse 28.12.2015
Neu in der Dialyse Dialyse 26.12.2015
Arbeiten in der Dialyse Dialyse 25.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.