Diabetes - ein Hindernis?

Lalle

Newbie
Registriert
10.08.2006
Beiträge
7
hallo ihr lieben,

ich war heute bei meiner einstellungsuntesuchung. (fange am 1.10 mit meiner ausbildung an und habe den vertrag auch schon unterschrieben)

es lief alles ganz gut ... blut wurde auch abgenommen.die ergebnisse sind nä. woche da ...

sie hat mich auch auf meinen diabetes angesprochen, den ich seit 11 jahren habe und ich habe gesagt dass ich eigentlich gut eingstellt bin ... und dass der HbA1c wert nur manchmal höher liegt (wenn ich z.B. im urlaub war oder so)

jez wird sie den HbA1c wert natürlich auch untersuchen ... und ich war die letzten 3 wochen im urlaub:d.h. der wert liegt bestimmt etwas höher ...

hepatitis werte, leber werte u.a. sollten denk ich mal, wie immer, normal sein!

jez mein frage: wenn der HbA1c wert zu hoch is: kann mich das mein ausbildungsplatz kosten?aber ich bin ja sonst sehr gut eingstellt und dann könnte man doch nach 4-6 wochen (nach beginn der ausbildung) nochmal testen und dann wird das auf jeden fall wieder gut sein ... ich hab so panik das der wert jez so hoch is und die mich dann nich mehr haben wollen ... das is halt nur dieser eine blöde (sorry) wert ...sonst is alle in bester ordnung ...

wer kann mir helfen?:|
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.399
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Mach dir keinen Kopf, das wird kein Grund sein! Ich sehe dabei überhaupt kein Problem; selbst WENN der Hba1c etwas höher liegt - was soll es ausmachen?
Meinste der Arbeitgeber zieht daraus den Schluss das du demnächst mal ausfallen kannst? Mit Sicherheit nicht!
 

ebel

Junior-Mitglied
Registriert
08.08.2006
Beiträge
49
Hallo Lalle, Diabetes ist kein Hindernis, bei uns an der Schule gabs auch mal eine Kollegin mit Diabetes. Natürlich wird es nicht ganz einfach mit Schichtdienst, stark wechselnden Belastungen und unregelmäßigen Essenszeiten in der Praxis. Davor schrecken viele zurück. Aber dass Diabetes ein Grund sei, die gesundheitliche Eignung für den Pflegeberuf, die ja laut Gesetz gefordert ist, zu verneinen, geht so nicht. ..Viel Erfolg und herzlich willkommen im Pflegeberuf! ebel
 

Lalle

Newbie
Registriert
10.08.2006
Beiträge
7
danke für eure "beruhigende" antworten.

@maniac: das heißt also dass bei der betriebsärztlichen untersuchung wirklich nur leute "durchfallen" die so schlechte blutwerte oder krankheiten haben, dass sie in den nä. monaten nicht einsatzfähig sind?

und wenn jez z.B. der HbA1c wert zu hoch is oder man zu hohen blutdruck hat oder einen zu hohen cholesterinwert (einige Bsp.), dann raten die betriebsärzte nur dass man das wieder "in den griff" bekommt?! ... diese leute müssen dann vll nur in ein paar monaten nochmal dahin um sich erneut zu untersuchen ... wäre das so möglich?

lalle
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!