Deutsch als Unterrichtsfach?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von sumisu, 07.12.2009.

  1. sumisu

    sumisu Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit/Innere
    Hey
    ich habe zwei Fragen an euch alle!
    Haltet ihr den Deutschunterricht an der BFS für sinnvoll oder wäre es nötiger den Englischunterricht einzuführen?
    Danke!!!
    vlg
     
  2. sigjun

    sigjun Gast

    Ich halte beide Sprachen für sinnvoll.
     
  3. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Naja also Deutsch ist jetzt bei uns kein klassicher Deutsch unterricht.

    Wir lernen da viele Methoden ect. viel Psychologie ist auch dabei.

    Das in Egnlisch wär nix für mich.
     
  4. jok5030

    jok5030 Gesperrt

    Registriert seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich an so manche Pflegeberichte denke,welche von Schülern "verzapft" wurden,dann finde ich Deutschunterricht sinnvoll:mrgreen:.
     
  5. Any

    Any Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK Schülerin, Rettungsassistentin
    Ort:
    NRW
    Meinst du wirklich Deutschunterricht, oder Übungen für Rechtschreibung und Grammatik?
     
  6. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Hm, bei uns heisst das Fach "Deutsch- und Kommunikation"
    Dabei geht es nicht darum Lyrische Texte zu analysieren und Rechtschreibung zu lernen, (wobeis bei manchen nicht verkehrt wäre *hüstel*)
    sondern es geht darum wie man sich ausdrückt, welche Möglichkeiten es da gib. Wie schon gesagt wurde, es hat auch einiges mit der Psychologie zu tun.
    Was soll man da mit Englisch?
    Sicher ist, aufgrund mancher Fachbegriffe o.ä. ein bestimmtes Grundwissen nicht schlecht. Aber Vokabeln in einer GuK-Ausbildung büffeln? Na ich weiss ja nich.
    Und wenn du nicht vor hast im englischsprachigen Raum zu arbeiten, wirst du mit Patienten o.ä., die ausschließlich Englisch sprechen, groß in Kontakt kommen.

    Mein Ergo: Deutsch! :-)
     
  7. Randir

    Randir Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Querschnitt Rehabilitation
    Also ich hätte Fachenglisch schon sehr gerne als Unterrichtsfach! Wir hatten jetzt erst eine englischsprachige Patienten und irgendwie hat man schon schnell gemerkt, dass man Probleme bekam, weil man die gängigen "Fachwörter" nicht auf Englisch parat hatte....
     
  8. Crizzy

    Crizzy Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    LA, Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Diabetologie, GastroEnterologie, Geriatrische Komplextherapie
    Meine Meinung zu unsrem Deutschunterricht:
    Das hätte man sich wirklich sparen können. Das Interessanteste waren wohl die Pädagogik/Psychologie-Anteile des Unterrichts, was aber nicht nötig gewesen wäre, denn das Fach gibts ja extra.
    Sachen wie Rechtschreibung, Ausdrucksweise etc. sollte man doch spätestens zu Ausbildungsbeginn beherrschen - denke ich.

    Mir persönlich wäre Fachenglisch um einiges lieber gewesen, da bei uns häufig Pat. versorgt werden mit denen man sich nur Englisch verständigen kann.
    Außerdem wäre es so auch einfacher sich in "ausländischen" KH zu bewerben in denen Englisch gesprochen wird.

    Aber wie so oft und egal in welcher Schule/Jahrgangsstufe: es wird wohl immer Fächer geben die einem unnütz erscheinen..... :mrgreen:

    lg
     
  9. sumisu

    sumisu Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit/Innere
    Naja.. Der Psychologie und Pädagoik Teil kommt in anderen Fächern ausreichend vor.
    Rechtschreibung und Grammatik sollte man schon beherschen, aber das bereits am Ende der normalen Schulausbildung.
    Was wir in Deutsch machen sind Gegenstandbeschreibung, Referate und dialektische Erörterung. Nichts anderes was ich auf dem Gymi bereits zu häuf gemacht habe. Deshalb finde ich es nicht sinnvoll das nochmal zu wiederholen, weil auch referate muss ich anderen Fächer auch halten.
    Finde Englisch viel sinnvoller, da es einen immer größeren Teil einnimmt und vor allem weil Pflegewissenschaftliche Literatur meist in Englisch ist.
     
  10. Nina89

    Nina89 Stammgast

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Bei uns steht weder Deutsch noch Englisch auf dem Stundenplan...
    Allerdings fände ich ein paar Stunden Fachenglisch wirklich sinnvoll!

    Lg Nina
     
  11. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Wir hatten tatsächlich Deutsch :besserwisser: zwar nicht viele Stunden aber wir hatten es.
     
  12. nurse-nicolle

    nurse-nicolle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS/PAL/Dozentin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachschule für Pflegeberufe
    Funktion:
    Ausbilder
    Hallo, nach dem neuen Altenpflegegesetz, welches auch die Ausbildung dieses Berufes umfaßt, stehen Deutsch, sowie auch Englisch im Lehrplan. Die (Um)schüler finden es oft wenig sinnvoll.
    Die Fächer haben jedoch durchaus ihre Berechtigung, denn Akten werden 10, tw. 30 Jahre archiviert und können vom MDK, Angehörigen, Anwälten,... eingesehen werden. Da sollten schon grammatikalisch korrekte Berichte stehen. Und Englisch wird auch in der Altenpflege gebraucht, wenn eingewanderte Senioren Hilfe benötigen oder unsere jungen Absolventen Deutschland verlassen oder ein Studium der Pflegewissenschaften beginnen wollen.
    Selbst wenn dies für viele Schüler nicht zutrifft, so lernen sie doch wenigstens fürs Leben.
     
  13. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Da gehören sicher neben Englisch u.a. so Sprachen wie Russisch, Französisch und Spanisch dazu.

    Englisch gehört dazu um fachlich englisch sprachliche Zeitschriftenartikel zu lesen. Diplomaten-Französisch imho eventuell in einem Zusatzlehrgang! :thinker:
     
  14. Hivi_Azubi_Exam.

    Registriert seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule/Station(en)
    Funktion:
    Auszubildender 1. Semester
    Also ich finde schon, denn unsere Schulleitung meinte, dass Pflegeberichte oder überhaupt die Patientendokumentation Dokumente sind, und eigentlich sind (sollten) in Dokumenten keine Rechtschreibfehler (vorhanden sein)!
     
  15. jok5030

    jok5030 Gesperrt

    Registriert seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Jo,ich meinte wirklich richtigen Deutschunterricht mit Rechtsschreibung und Grammatik,weil was anderes macht wohl keinen Sinn !! Als examinierte Fachkraft möchte man schon Deutsch in Wort und Schrift perfekt beherrschen. Englisch oder andere Fremdsprachen kann jeder für sich selbst lernen,die müssen nicht im Lehrplan enthalten sein,außer Latein vielleicht,denn welchen Sinn macht's denn,ne Krankheit korrekt auf Englisch zu wissen,wenn das Grundwissen in Latein fehlt ?? In meiner Ausbildung haben wir noch alles auf Latein gelernt,Anatomie komplett sowie Pathologie und das war echt gut,wie ich hinterher festgestellt hab.
     
  16. Hivi_Azubi_Exam.

    Registriert seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule/Station(en)
    Funktion:
    Auszubildender 1. Semester
    sorry any, hab ausversehen falsch zitiert...
     
  17. schneeblümchen

    Registriert seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Überall, da Ausbildung
    Finde Deutsch als auch Englisch sinnvoll...

    Deutsch sollte halt nicht auf den normalen Schulunterricht (Berichte, Gedichte, Schriftsteller,...) hinauslaufen sondern fachspezifisch sein. Wie mach ich eine gute und richtige Pflegeüberleitung, Pflegeberichte, Doku...

    Englisch hätte ich auch gerne. Hab mir zwar vor kurzem ein Wörterbuch für die Kitteltasche "medizinisches Englisch" gekauft, aber helfen tut des auch nix, weil wenns drauf ankommt redet man mit hand und fuß :knockin:

    Gruß schneeblümchen
     
  18. schneeblümchen

    Registriert seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Überall, da Ausbildung

    Ist bei uns immer noch so... Nur leider sind sich unsere Lehrer oft nicht einig ob wir jetzt Deutsch oder Latein Begriffe verwenden sollen, das ist für uns schon schwierig. Deutsch und Latein zu wissen find ich auch gut nur für Prüfungen in unserer Situation ist es bescheiden da die Lehrer uns dann oft vorhalten wir würden zu "groß****ig" sein für unseren Ausbildungsstand...


    Güße schneeblümchen :flowerpower:
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dein Lehrer zieht Dir Punkte ab, wenn Du Trachea statt Luftröhre schreibst?
     
  20. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Fragt doch mal die Lehrer, ob es nicht einfacher ist, lat. Fachbegriffe generell zu verwenden wegen der Systematik. Und zum zweiten, dass es sehr schwierig ist, doppelt zu lernen. Was den Vorteil der lat. Systematik angeht, das werden die Ärzte kennen.

    Dritte Frage an die Lehrer: Liegt das "groß****ig" vielleicht daran, dass Pflegekräfte ja nur einen eher bescheidenen Teil an medizinischen insbesonderen anatomischen Fachbegriffen der Humanmedizin lernen müssen und deshalb es eher wichtig ist, dass sie wenigstens die umgangssprachlich deutschen Begriffe lernen und kennen??
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.