Der Typ macht mich krank ...

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Enes, 06.09.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Enes

    Enes Newbie

    Registriert seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    hört ma - ich bin in irgend so einem Pflegeheim 100% beschäftigt als KPH. Die Bezahlung ist nach TVÖD und Ok. Schön und gut, kann mich nicht beklagen. Das Problem ist aber das wir z.Z echt unterbesetzt sind und wir die gleiche Arbeit nur noch mit weniger Personal ableisten sollen.

    Das geht schon fast seit dem ich da bin so - das wirkt sich langfristig auf meine Gesundheit. Aber unser BL ist so ein ignorrant den juckt das garnicht - der sieht es auch nicht ein das unter diesen Umständen auch Personal krank werden. Überlastung, Rückenprobleme, Herzprobleme etc.

    Gott sei dank habe ich die Probezeit überstanden und bin schon seit einem Jahr dort mit einem unbefristeten Vetrag. Am Anfang war es noch Ok - aber kurz danach liefen die Leute fort - wegen der Überlastung.

    Das war für mich ein Schock wo ich mich aufeinmal vorgefunden habe. Ich war noch nie so einen Stress ausgesetzt - erzählt mir bitte nicht "dieser Beruf ist halt so" - Bullshit.

    Ich war seit dem ich dort bin sagen wir mal zusammen gerechnet 16 Tage krank - mal zwei Tage mal ein Tag. Das letzte mal sprach mich dieser Typ von BL an und meint er müsse mit mir ein Hühnchen rupfen wegen meinen "vielen Fehltagen" und beschwerte sich. Bla Bla - er sieht es garnicht ein das man in so einer Lage seine Gesundheit auf Spiel setzt und das das Personal sich - vorallem die neu in der Altenpflege sind - natürlich überlastet und folglich krank werden.

    Er wollte mich zur einem Betriebsarzt schicken - nicht nur mich sondern viele andere die mal krank waren und noch krank sind. Bei mir hatte es letztendlich nicht gemacht.

    Nun ist es wieder soweit - ich bin seit paar Tagen wirklich krank - habe mich wie immer korrekt verhalten - habe angerufen und bescheid gesagt, bin zum Arzt, er bestätigte meine Krankheit und schrieb mir einen Attest. Habe diesen Attest noch am gleichen Tag mit der Post abgeschickt und erneut angerufen wie lange mein Arzt mich für Arbeitsunfähig erklärt hat.

    Muss ich mir immer diese ewigen rumgemeckere vom BL anhören? Kann er mich wirklich so einfach kündigen wegen "häufiger Kurzerkrankungen"? Wobei ich hier sagen muss das ICH der blöde war der zweimal einen 1-Wochen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung abgelehnt hat wegen den Personalmangel und er der BL war so undankbar. Ich bin noch so jung und bin schon so oft krank - jetzt echt krank. Möchte nicht ins Detail reingehen.

    Ich schaue schon längst nach was anderem um aber will vorher halt nicht gekündigt werden - erst wenn ich was gefunden habe. Dann von mir aus. Es wäre natürlich traurig weil der Job ist eigentlich gut bezahlt und ein unbefristeter Tarif-Vetrag ist auch nicht zur verachten. Aber gegenüber der Gesundheit sind dies nur ein paar lumpige Silbermünzen.

    Gruß
    Enes
     
  2. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Guten Morgen,
    jetzt bist Du erstmal krank und es kann nichts passieren...
    Schau Dich in Ruhe nach einem neuen Job um, Du wirst sicherlich einen finden, denn es besteht doch ein Fachkräftemangel.
    Ich selbst habe bei meinem vorletzten AG unzählige Überstunden geleistet und bin ständig eingesprungen, da die chronische Unterbesetzung bei dem Personal zu unterschiedlichen Erkrankungen geführt hat und dadurch immer wieder Ausfälle entstanden sind. Bis ich eines Tages selbst krank geworden bin, hatte dann Zeit darüber nachzudenken was ich will und wo ich hin will, ich habe gekündigt und bin ein neues Arbeitsverhältnis eingeganen. Und diese Entscheidun war richtig! Denn es geht auch anders. Man weiss jezt aber nicht ob Dein BL (ich nehme an Bereichsleiter?) wirklich ignorant ist oder nur seine eigene Verzweiflung verbirgt, ich war auch WBL und wurde von vielen ignorant genannt, dabei wusste ich oft nicht wo mir der Kopf steht, ständig auf der Suche wie geht es morgen weiter... dann war ich ohnehin der Prellbock, wegen der verständlichen miesen Atmosphäre, aber ich hatte auch keine andere Wahl ich konnte um Einstellunen bitten und betteln, aber es geschah nichts und die Station musste trotzdem laufen. Ich habe also eine Höherstufung nach der anderen gesetzt um höhere Stufen und damit mehr Personal zu bekommen... und zwischedurch hatten wir noch mehrtägige Überprüfungen des Heimes.
    Ich hatte zum Schluss dann einfach keine Kraft mehr, da ich ja zusätzlich voll in der Pflege mitgearbeitet habe.

    Lass den Kopf nichthängen. Denn ich weiss das es anders geht.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Enes,

    wenn du schreibst, jetzt bin ich wirklich krank, dann hat das für mich so den negativen Beigeschmack, dass ich du die anderen Male eher nicht krank warst, sondern dir eine "persönliche Auszeit" genommen hast, aus welchen Gründen auch immer.

    Dem AG steht es frei dich zum Betriebsarzt zu schicken, er könnte auch den MDK einschalten und deine Arbeitsunfähigkeit überprüfen lassen.

    Wenn du krankgeschrieben bist, dann bist du krank. Dein AG kann von dir verlangen, dass du eine AU ab dem ersten Krankheitstag vorlegst, wenn du häufig kurz krank bist.

    Gute Besserung
    Narde
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wollte ich auch sagen ...

    Was war denn vorher - wenn nicht wirklich??
     
  5. Enes

    Enes Newbie

    Registriert seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Vorher war ich auch wirklich krank.

    Müsst ihr gleich aus eure Phantasie was aushecken?


    Und ausserdem kann man das doch nicht häufig krank sein bezeichnen unter diesen Umständen ist es normal.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Entschuldigung, aber die Grundlage von Konflikten sind Kommunikationsmissverständnisse...

    Was denkst du, wenn du Chef bist und es sagt dir dein MA: Hallo Chef, nu bin ich aber wirklich krank?

    Ich fange an zu grübeln, vor allem wenn es vorher immer nur einzelne Tage waren...
     
  7. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich muss meinen Vorschreibern recht geben.
    Du bist seit einem Jahr dort, warst 16 Tage krank und davon immer 1 - 2 Tage?
    Sorry, aber als AG würde mir das schon zu denken geben.

    Gruß,
    Lin
     
  8. Enes

    Enes Newbie

    Registriert seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    O man - Lin schreib was konstruktives oder lass es einfach sein. Nich gleich hier rumschnattern wie kleine Mädchen.

    Narde - ich habe den Chef garnicht gesagt das ich "wirklich krank" bin - sag mal wie kommst du denn darauf?

    Das habe hier einfach so hingeschrieben
    .
    Lasst es sein einfach sein. Sorry das ich euch damit überfordere.
     
  9. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Aha, es zeigt aber sehr viel von Größe, wenn man beleidigend wird. Anscheinend kann dir sowieso keiner helfen, warum fragst du dann?

    Narde hat deine Frage ausreichend beantwortet, woher sollen wir wissen, dass du das was du schreibst, nicht gesagt hast? Hellsehen kann hier leider keiner, wenn doch bitte bei mir melden, hätte auch ein paar Anliegen.

    Such dir eine neue Stelle, kündige und fertig.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    deshalb:
    Als Grund wird sicher nicht deine häufige Kurzerkrankung stehen, aber wenn dein Chef dich los haben will, wird er eine Möglichkeit finden.
    Ja, Undank ist der Welten Lohn. Sorry, aber entweder du bist krank, dann bleibst du zu Hause mit Krankschreibung oder du bist Arbeitsfähig, dann ist dein Betriebsleiter auch nicht undankbar, weil du bist ja in der Lage deine Arbeit auszuführen.

    - Konsequenz daraus kann sein: Betriebsarzt, MDK, Aufforderung ab dem ersten Tag eine AU vorlegen.
    Kann sein, dass ich dafür zu alt bin, aber ich sehe es eben aus der Leitungsposition. Jemand der viele Fehltage hat, meist 1 -2 fällt halt auf, ausserdem der Ton macht die Musik.

    Ich empfehle dir als Lektüre Schulz von Thun, die 4 Ohren einer Nachricht, desweiteren unsere Netiquette - sollte ich dich damit nicht überfordern.
    www.krankenschwester.de - Netiquette
     
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Du hast recht, ich schliesse den Thread, da du eine sehr freundliche Tonart benutzt!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - macht mich krank Forum Datum
Zwischenprüfung 2013, diese Modulsache macht mich noch wahnsinnig... Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 10.01.2013
Was mich heute nachdenklich gemacht hat... Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 01.07.2002
News NRW macht Flüchtlinge fit für die Pflege Pressebereich 23.11.2016
News Gesundheitsfürsorge: Bundesrat stärkt Vertretungsvollmacht von Eheleuten Pressebereich 23.09.2016
News Mehr Mut – Pflegende an die Macht Pressebereich 15.09.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.