Deobestandteil krebsfördernd?

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
47
Standort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Hallo!
Da Deo kein Medikament ist, packe ich das mal hier her und nicht bei Pharma.

Man erzählte mir, Aluminium-Chlorohydrat sei stark karzinogen (v.a. Mamma). Enthalten ist es in vielen Trockendeos.

Etwas fachlich-schriftliches habe ich nicht finden können, nur eine Erwähnung in einem Beauty-Forum.

Weiß einer was darüber oder ist das nur ein Gerücht? :gruebel: :weissnix:

Habe zwar was über Deo und Mamma-Ca gefunden, das bezieht sich aber auf andere Stoffe (Konservierungsmittel)
http://science.orf.at/science/news/101017
http://www.analytik.de/meldungen/147.html

Aber mir geht es um die Alu-Verbíndung...

Wer weiß was?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo catweazle,

du hast mich neugierig gemacht mit deiner Frage:

der stoff heisst richtig : Aluminiumchlorhydrat

Auch mit dem wort und diversen Abwandlungen von "kanzerogen" u.ä. hab ich nichts in Richtung krebserzeugend gefunden.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!