Demerskatheter

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Schnuppchen2011, 09.02.2011.

  1. Schnuppchen2011

    Registriert seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! :wavey:
    Also ich bin neu hier und per Zufall auf dieses Forum gestoßen :-) Bisher habe ich immer nur ''still'' mitgelesen :engel:
    Ich bin gelernte Arzthelferin und arbeite nun die 6. Woche in der Dialyse, ein Frischling noch sozusagen :lol: Ich habe einen lieben Mentor zur Seite gestellt bekommen, werde intensiv und sehr ausführlich in die Dialyse eingearbeitet. Es ist zwar sehr viel neues für mich zu lernen, aber dennoch macht mir die Arbeit sehr viel Spaß und ich komme sehr gut voran! :-)
    Wir haben nun so gaaaanz langsam angefangen uns an die Demerskatheter heranzutasten, aber bisher nur das Abschließen, mehr nicht. Das klappt auch alles super und ich fühle mich natürlich sehr sicher eben weil meine Mentorin noch stehts neben mir steht und meine Arbeit streng überwacht.
    Ich muss ganz ehrlich gestehen, ich hatte schon ein wenig Angst davor, weil ich von einigen Anderen eben gehört habe ,,Die Klemmen müssen zu sein, ansonsten...'' eben so ein paar beängstigende Dinge... Jetzt, nachdem ich es ein paar Mal mit dickem Lob hinterher gemacht habe, schwindet die Angst so langsam
    Ich bin sowas von dermaßen konzentriert wenn ich dabei bin wie bei allem was mit dem Pat. zu tun hat, aber dort ganz besonders. So muss es ja auch sein, das ist mir durchaus bewusst ;)
    Meine Frage ist nun: Was ist denn nun genau mit den Klemmen? Hätte das wirklich sofort dramatische Folgen für den Pat.?
    Danke für eure Antworten :-)
     
  2. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hallo,

    ja hat es. Es würde im ungünstigsten Fall Luft angesaugt werden und du hättest eine wunderschöne Luftembolie am Patienten. Also immer schön Obacht geben.

    lg matze:aetsch:
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Meine Frage dazu ist: Warum erklärt dein Mentor dir die Folgen nicht bzw. fragst du ihn nicht ???
     
  4. Schnuppchen2011

    Registriert seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich haben wir darüber gesprochen, eben das man darauf stets achten muss, dass alle Klemmen zu sind, weil sonst Luft gezogen wird.
    Ich wollte es nur nochmal genau wissen ;)
    Danke für eure Antworten :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Demerskatheter Forum Datum
Demerskatheter - Non-Touch Dialyse 05.04.2013
Clotting/Koagel bei Demerskathetern Dialyse 13.06.2009
Blutpumpen-Geschwindigkeit bei Demerskatheter? Dialyse 28.04.2008
Haarrisse am Demerskatheter Dialyse 10.07.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.