Demenz-Patienten wegen Beleidigung anzeigen?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von havuc, 04.02.2012.

  1. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Darf ein Mitarbeiter einen demenz Patienten wegen einer Beleidigung anzeigen? Ist es gesetzlich erlaubt, dass der Arbeitsgeber in diesem Fall den Mitarbeiter kündigt? Und was kann man gegen diese Anzeige tun? :|

    LG, Havuc
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich hab mal direkt ins Zitat geschrieben...
     
  3. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    erstmals danke für Ihre antwort :-)
    Ich habe allerdings gehört, dass die Mitarbeiterin ihren Mann mit auf die Tour genommen hat, damit dieser den demenz patienten bei wiederholter Beleidigung evtl. schlägt. Ich bin der Geschäftsführer dieser Firma und frage mich, wie ich in diese situation eingreifen soll? Haben Sie evtl noch einen Tipp für mich?

    Mit freundlichen Grüßen, Havuc :-)
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ob der Mann den Patienten wirklich schlagen soll sei mal dahingestellt, aber es ist doch ein leichtes den MA zu untersagen fremde Personen mit in die Wohnungen der Klienten zu nehmen!?!
     
  5. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    trollmöhre on tour im forum?
     
  6. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn eine trollmöhre? o_O
     
  7. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    jemand, der sich "havuc" nennt (möhre, oder?), geschäftsführer zu sein vorgibt und in einem forum anfragt, was man mit mitarbeitern macht, die männer mit auf eine tour nehmen, damit sie demente schlagen, wenn sie beleidigt werden.
    also konkret halte ich das für so absurd, dass ich mich weigere, zu glauben, dass es passiert ist.

    daher unterstellte ich dir gerade, ein troll zu sein.
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Sie der Chef sind, würde ich den betreffenden Mitarbeiter zum Gespräch bitten und mir die genaue Sachlage schildern lassen. Eine Kündigung wäre sicher nicht rechtskräftig, schon gar nicht aufgrund von "ich habe gehört, Sie wollten Ihren Mann mitnehmen, damit der ..." - diese Absicht müssten Sie nämlich nachweisen können. Allerdings können Sie darauf hinweisen, dass Beifahrer im Dienstwagen nicht versichert sind (wenn dem bei Ihnen so ist).

    Vor der Kündigung käme natürlich die Abmahnung - aber die kann auch nicht rechtskräftig sein, wenn der Mitarbeiter den korrekten Rechtsweg eingehalten hat. Wenn es aber dermaßen Knatsch zwischen den beiden gibt, wäre es zur Glättung der Wogen sicher hilfreich, dem Mitarbeiter eine andere Tour zuzuweisen. Das ist Ihnen als Leitung jederzeit gestattet.

    Was hindert Sie als Geschäftsführer daran, juristischen Beistand bei einem Anwalt zu suchen?
     
  9. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ob du es glaubst oder nicht ist dir allein überlassen. ich darf mich nennen wie ich möchte. geschäftsführer zu sein heisst nicht alles zu wissen. diese situation erlebe ich gerade zum ersten mal und um ehrlich zu sein finde ich diese situation ebenfalls absurd. daher fande ich es für angemessen so ein thema zu eröffnen.

    ich bin der meinung das du kein recht hast mich hier als troll oder ähnliches zu nennen...
     
  10. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    damit magst du recht haben.


    davon abgesehen hat -claudia- ja fachlich, schlüssig und angemessen geantwortet.
     
  11. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo claudia,
    diese situation ist in der abend tour also ca vor 2 std passiert. ein anderer mitarbeiter, der die andere abend tour fährt, hat mir diese information gegeben. ich hatte noch nicht die gelegenheit mit dem betroffenen MA zu reden. dies habe ich am montag aber vor. ich habe ihr eine notiz hinterlassen.

    die betrofene mitarbeiterinn hätte mir diese information geben müssen und nicht einfach einen fremden auf tour mitnehmen. doch dies ist leider nicht passiert.
     
  12. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    gut das du mir recht gibst. damit wäre für mich diese situation geregelt.
    mit freundlichen grüße, havuc
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft

    Das klingt mir sehr nach Gerüchteküche. Versuchen Sie, neutral zu bleiben. Lassen Sie sich von der Mitarbeiterin selbst die Situation schildern.
     
  14. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ich habe dir nicht recht gegeben.


    was ich nicht verstehen will, ist, dass ein geschäftsführer nicht _sofort_ mit einer MA spricht, die eine potentiell gewaltbereite, firmenfremde person unter verletzung der verschwiegenheitspflicht mit zu einem schwer erkrankten patienten genommen haben könnte, damit dieser nach einer wiederholten beleidigung misshandelt würde.

    erklär mir das mal bitte.
     
  15. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    wir haben 3 abend touren, eine von 14-16 uhr, eine von 16-19 uhr und eine von 18-22 uhr ungefähr. diese situation ist in der ersten tour also die von 14-16 uhr passiert. und der mitarbeiter der die 2. tour fährt, hat dies dann mitbekommen und an mich weiter geleitet. daraufhin habe ich den betroffenen mitarbeiter angerufen, dieser ist jedoch nicht ran gegangen, da ihre tour zu ende war und dadurch auch seine arbeitszeit vorbei wahr. dadurch war sunser dienst handy schon im büro. ich habe ihr eine nachricht hinterlassen dass ich sie am montag sprechen möchte. und um dieses gespräch relativ neutral und sachlich zu führen, wollte ich mich erstmals in diesem forum schlau machen. wenn du noch immer denkst das ich lüge oder ein troll bin, kann und will ich dir nicht mehr weiterhelfen. ich habe die benötigte antwort von -claudia- erhalten. was mich jedoch stört ist das die MA nicht sofort bei einer beleidigung die sie wirklich verletz, zu mir kommt.

    hast du es jetzt verstanden?
     
  16. havuc

    havuc Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo claudia,
    danke für deine zahlreichen antworten :-)
    dies habe ich am montag so wieso vor.

    Mit freundlichen Grüßen, Havuc
     
  17. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ich habs durchaus verstanden.


    lass es mich anders formulieren: MA verletzt schweigepflicht & nimmt nen schläger mit auf tour - zumindest möglicherweise. -> du wartest bis montag.


    ich spare mit weitere kommentare über festnetzanschlüsse oder persönliches erscheinen zu hause (sicherlich hat sie keinen festnetzanschluss und auch keine wohnung).
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ist mir immer noch zuviel Hörensagen. Nicht die Beleidigung - das mag stimmen, wär sicher nicht das erste Mal, dass ein Patient eine Pflegekraft beleidigt - aber die Reaktion darauf. Fahre ich am Samstag mittag zur Polizei, um eine Anzeige aufzugeben - vielleicht. Aber woher weiß der Patient das und erzählt es brühwarm der nächsten Mitarbeiterin? Der kriegt den Bescheid frühestens nächste Woche. Schriftlich.

    Ruhig bleiben. Mitarbeiterin anhören und erstmal herausfinden, was genau geschehen ist. Darum bitten, in solchen Situationen sofort benachrichtigt zu werden. Wechsel der Tour anbieten, wenn es solche Probleme mit dem Patienten gibt.

    Herausfinden, ob die Probleme nur bei dieser Mitarbeiterin auftreten oder der Patient allen gegenüber beleidigend wird. Patient in der Teambesprechung zum Thema machen, gemeinsam eine Lösung suchen, möglicherweise mit externer Moderation. Schlimmstenfalls Vertrag mit dem Patienten kündigen. Dabei aber immer bedenken - er ist dement, er ist nicht wirklich Herr seiner Sinne. (Inwieweit das auf diesen Patienten zutrifft, können Sie und ihre Mitarbeiter sicher besser beurteilen.)

    Sanktionen gegen die Mitarbeiterin würde ich nur andenken, wenn diese tatsächlich mit unlauteren Maßnahmen gegen den Patienten vorgegangen ist.
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wo siehst Du hier eine Verletzung der Schweigepflicht?
     
  20. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ok, ich rudere etwas zurück:

    es ist eine potentielle verletzung der schweigepflicht, wenn die MA ihren ehemann mit auf die tour nimmt. sie könnte ihm ja den namen und die adresse/wohnung des pat. dabei verschwiegen haben.

    dennoch grenzwertig, wie ich finde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Demenz Patienten wegen Forum Datum
News Demenzpatienten: Brandenburgs Kliniken haben Defizite Pressebereich 19.05.2016
Demenzkranke Patienten im OP Intensiv- und Anästhesiepflege 09.03.2009
Basale Stimulation bei einem demenzkranken Patienten Der Alltag in der Altenpflege 09.08.2007
News Experte: Menschen mit Demenz humorvoll begegnen Pressebereich 05.10.2016
Umgang mit Demenzerkrankten Pflegebereich Innere Medizin 28.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.