Dauernachtwache: Zuschläge bei Urlaub/krank?

zion

Newbie
Registriert
28.04.2011
Beiträge
2
Ich bin Dauernachtwache in einem Privaten Altenheim.
Es gibt bei uns folgendes Problem.
Wir bekommen ein minimales Grundgehalt und sehr großzügige Zuschläge.
Wenn wir aber in Urlaub sind oder krank bekommen wir nur unser Grundgehalt und eine minimale Ausgleichszahlung , erst einen Monat später mit dem nächsten Gehalt und eine Summe die jedesmal anders ist.
Als ich letztes Jahr 4 Wochen wegen der Geburt unsres 2. Kindes zuhause war , bekam ich fast 600€ weniger Gehalt da keine Zuschläge erarbeitet wurden.
Dieses Jahr wäre es für uns nicht machbar Urlaub zu nehmen , da wir ein Haus gekauft haben und ich mit knapp 1400€ Grundgehalt keine 4 Köpfige Familie Ernähren kann+Grund/Nebenkosten.
Gibt es da nicht eine Klausel "das ich in Urlaub/krank nicht schlechter mit dem Gehalt dastehen kann, als wenn ich gearbeitet habe"
Ich könnte ja nie Urlaub/krank werden , da ich auf 600€ im Monat nicht verzichten kann.
Wer kann mir da helfen, wer kennt sich aus
lg
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.451
Akt. Einsatzbereich
Grund- und Regel Akutkrankenhaus
Zum krank
http://www.krankenschwester.de/foru...gegesetz/29754-nachtdienstzuschlag-krank.html

zum urlaub: Bin nicht sicher. Habe gegoogeld, aber widersprüchliche Aussagen gefunden. In nem anderen pflegeforum hat renje sich dazu geäußert und auch Links geboten (nachdem er überzeugt wurde wie ich eben las ;) Da ich dort aber nicht angemeldet bin sondern das nur über google gefunden habe, warten wir jetzt mal darauf dass er oder jemand anderes sich mit Links meldet
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.142
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Im TVÖD gibt es bei Krank und Urlaub zusätzlich zum Grundgehalt einen Durchschnittswert der Zuschläge (ich glaube, der letzten drei Monate). Damit kommt man ungefähr auf das gleiche Nettogehalt.

Ansprüche in einem Tarifvertrag, der bei Dir nicht gilt, ergeben jedoch leider noch keinen Rechtsanspruch.
 

anniehill

Newbie
Registriert
28.04.2011
Beiträge
1
hallo,
ich habe mal eine frage,ich arbeite in einer Betreuten Wohnanlage für Senioren ich,wir müssen jetzt auch Schlafwache machen von 20-8.00Uhr und bekommen nur 7 stunden bezahlt.Ich habe gehört Es gibt keine Schlafwache sondern nur Nachtwache oder Rufbereitschaft
Wer kann mir da weiter helfen--------ich erarbeite mir jeden monat minusstunden,und das möchte ich auch nicht.
Vielen dank
Lg annie
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Ich habe zwar keine Ahnung was Schlafwache ist, aber es gibt einen Bereitschaftsdienst, der nicht mit einer Rufbereitschaft verwechselt werden darf.
Je nach Einsatzwahrscheinlichkeit wird dieser im TVÖD unterschiedlich vergütet.

schau mal hier: ver.di: Bereitschaftsdienst
 

zion

Newbie
Registriert
28.04.2011
Beiträge
2
lieben dank für die Antworten, hab leider auch nur von TVÖD ne Antwort. Die Privaten dürfen also nach wie vor alles auslgegen wie sie möchten. noch mals danke
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!