Dauerkatheterpflege im Altenheim?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Hasebmp, 06.09.2008.

  1. Hasebmp

    Hasebmp Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    an der Ostsee
    Hallo!

    Habe jetzt in einem Pflegeheim angefangen. Dort sind auch ein paar Bewohner mit Dauerkatheter, wo ich mich heute gefragt habe, ob man da nicht auch mal Katheterpflege durchführen müsste??? So mit Octenisept... Ich meine, sicher sind im Pflegeheim nicht so viele Mikroorganismen wie im KH, aber trotzdem befindet sich ja der Katheter im Intimbereich... Nun habe ich oft schon beobachtet, dass wenn der BW Stuhlgang hatte, und am Schlauch was ist, dort auch einfach ganz normal mit dem Waschlappen lang gewischt wird, oft auch noch richtig schön in Richtung Harnröhre... Ich mein, da frage ich mich, ob vergessen wird das Harnwegsinfekte eine der häufigsten Nosokomialen Infektionen sind!???
    Wie wird das bei euch gehandhabt? Und wie ist das eigentlich, muss das auch über den Hausarzt verschrieben werden oder bestellt ihr das direkt über das Pflegeheim!???

    Lieben Gruß
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Octenisept wird nicht mal im Krankenhaus mehr zur Katheterpflege verwendet. Bei der Reinigung des Intimbereichs wird der Katheter mit dem Waschlappen von der Harnröhre weg gesäubert - fertig.
     
  3. Jupp mit Wasser und Waschlappen. Das haben wir schon vor paar jahren so gelernt. Octenisept das war einmal :mrgreen: aber hast recht wenn Stuhlgang dran klebt müsse man ja eigentlich desinfizieren aber da würdest du auch bei uns vergeblich nach was suchen, zumindest hab ich noch nix gefunden und Händedesinfektionsmittel würde ich auch nicht benutzen wollen. So isses halb Altenheim bleibt Altenheim.

    Bin auch neu im Altenheim und habe heute ein BDK sauber gemacht (gestern gelegt) und noch ein Bändchen drumgebunden :-)

    grüsse
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Glaubst Du ernsthaft, ein "Schleifchen" würde die Keime stören? ;)
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    klar, genauso wie der MRSA vor einem rot-weissem-Klebeband Angst hat und nicht drüber krabbelt:mrgreen:
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Wozu soll das gut sein ???
    .
    .
    .
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nur zur Vollständigkeit, ich bin mir aber sicher du hast das auch so gemeint ;)

    Seife, Duschgel, ein Syndet, irgendwas in die Richtung sollte es aber schon sein.
    Nicht nur Wasser...
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welche Indikation?

    Elisabeth
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Reinigen des Harnröhrenausgangs (mit dem Kathteter) von Keimen um aufsteigende Infektionen zu verhindern.

    Wie vom RKI empfohlen.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *ggg* Seife, Syndets u.ä. wirken nicht antibakteriell. Es geht hier um die Keimzahlreduzierung. Dies kann genausogut mit Wasser erfolgen.

    Elisabeth
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Seifen (usw) binden doch den "Schmutz" der da unten vorhanden ist: Urin, Stuhl, Blut, sonstige Sekrete.
    Da drin sind Keime.

    Und die gilt es weg zu spülen.

    Nicht richtig?


    Hab jetzt nochmal nachgeschaut bei den RKI Vorgaben bzw Empfehlungen.
    Und ich empfehle dir ein Schreiben an die Jungs dort zu verfassen und ihnen zu erklären das ihre diesbezügliche Empfehlung dann unnötig ist.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Seifen, Syndets u.ä. können nur fetthaltigen "Schmutz" beseitigen. Für alles andere ist Wasser ausreichend.

    Seife Wikipedia ; Tenside Wikipedia ;

    Elisabeth
     
  13. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Wäscht du dich auch nur mit Wasser ?
    .
    .
    .
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie ich es selber handhabe tut hier nichts zur Sache. Ich trage keinen Dauerkatheter und bin nicht stuhlinkontinent.

    Pflege sollte nicht immer von sich auf andere schließen. Professionalität zeichnet sich auch dadurch aus, dass ich weiß, was ich tue.


    Elisabeth
     
  15. Hasebmp

    Hasebmp Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    an der Ostsee
    Okay, so wirklich einig seid ihr euch hier ja auch nicht... hmm. also ich finde einfach wasser, ob nun mit oder ohne seife, einfach nicht ausreichend! Das verteilt doch nur die keime, statt sie zu reduzieren...

    Und noch mal zum Octenisept... Also in meiner ausbildung in den letzten 3 jahren haben wir IMMER Octenisept zur Katheterpflege genommen, das ist in dem KH so und so wird es auch noch ne ganze weile bleiben... Das ist mir neu dass das nicht in KH verwendet wird! Und ich komme ja gerade erst von da...
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Antiseptische Reinigung von Katheter ist seit fast zehn Jahren (wenn nicht schon früher) out. Siehe die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts von 1999:
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Richtig, und laut der RKI Empfehlung heisst es Seife!

    Das bedeutet, wenn du einen Urin und kotverschmierten Patienten säuberst, machst du das nur mit Wasser ohne Zusatz?!?!

    (Bei deinem letzten Zitat geht es um eine Standard-Intimpflege von gesunden, sauberen, nicht DK-Trägern! Von denen sollte man nicht auf genanntes Klientel schließen - dadurch zeichnet sich Pflege nämlich aus...)
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Seit wann ist Urin fetthaltig? Den Einsatz von Tensiden halte ich bei Stuhlverschmutzung für angezeigt- aber auch nur da.

    Elisabeth
     
  19. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Du liegst mit Deiner Aussage nicht ganz richtig. Zur Erklârung: Seife wirkt zwar nicht anibakteriell, soweit hast Du recht, aber das ist auch nicht der Effekt, den wir hier nutzen. Wasser zeichnet sich durch eine hohe Oberflächenspannung aus. Die Oberflächenspannung verhindert, das mikroskopische Schmutzpartikel sowie Keime vom Wasser umschlossen werden und fortgespühlt werden können. Man nutzt Seife, um die Oberflächenspannung des Wassers zu senken - wer einen Tierversuch wagen will berühre mit einem in Seife gertränkten Finger die Wasseroberfläche neben einen Wasserläufer, er wird dann plötzlich untergehen.... Dadurch umschliesst das Wasser nun auch mikroskopische Partikel und Keime und kann diese effektiver fortspühlen.
    Aus diesem Grund ist bei der DK - Pflege Seife zu verwenden.


    Gruss Hartwig
     
  20. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Seit wann beantwortet man Fragen mit einer Gegenfrage?

    Darf ich jetzt abermals aus deiner Antwort schließen das du jegliche Art von Reinigungs- und Waschlösungen oÄ Ausschließlich bei sichtbaren Stuhlverschmutzungen benutzt?

    Ich muss schon sagen, ich möchte dein Patient nicht sein.

    Liege ich da in einem Liter Urin, gemischt mit Ausfluss und Blut*, dufte nicht gerade angenehm und bin eklig verklebt - und da kommt die GuKrpfl und schrubbt mich nur mit Wasser ab.

    Sehr unangenehm...!


    *mal angenommen, denn alles nicht fetthaltig...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dauerkatheterpflege Altenheim Forum Datum
News Ermittlungen gegen Pfleger : Misshandlung in Altenheim ? Pressebereich 13.09.2016
Altenheim, Außerklinische Intensiv oder Homecare Der Alltag in der Altenpflege 23.08.2016
News Livestream Altenheim EXPO – 21. Juni 2016 um 10 Uhr Pressebereich 21.06.2016
Genderfrage im Altenheim: Hilfe gesucht Gesellschaftliche Fragen zur Altenpflege 24.04.2016
News AltenheimLIVE: Spezialisierung als Marktlücke! Pressebereich 27.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.