Dauergeruch in der Nase - Was tun?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von HoneyBloom, 10.02.2010.

  1. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Hallo!

    Ich habe zwar einige Threads gefunden, in denen steht, wie man akut mit unangenehmen Gerüchen umgehen kann, aber das behandelt leider nicht meine Frage.

    Ich habe das Problem, dass strenge Gerüche (Stuhl, Mundgeruch eines Pat., Wunden etc..) den ganzen Tag über in meiner Nase bleiben.
    Ich bin schonlängst daheim, rieche andere angenehme Sachen, atme beim Weg nach hause ne Menge frische Lust ein und trotzdem hab ich immer wieder mal den unangenehmen Geruch in der Nase.
    Das hält mich leider auch etwas vom "Abschalten" ab.

    HAt sowas ochjemand? Gibts da ein paar Tipps?

    Vielen Dank schonmal :-)
     
  2. evletta

    evletta Newbie

    Registriert seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    moin,

    probier es doch mal mit Mundatmung!
    mach ich auch immer wenn unangenehmer geruch zu erwarten ist.

    :wink1:
     
  3. togesch

    togesch Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Scheeßel
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegefachkraft in einer Fachpflegeeinrichtung für körperlich und geistig mehrfach behinderte Mensch
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Honeyblum!

    In meinem Leben VOR der Pflege, sprich in meinem unvollendeten Med-Studium hatte ich dies Problem v.a. beim Präparierkurs und in der Patho. Tipp von meinem Onkel (er ist Pathologie-Prof): bei der Arbeit etwas Mentholhaltige Creme unter die Nase, bzw Menthol-Bonschen lutschen und nach der Arbeit ein schönes Parfum, Deo o.ä.
    V.a. am Anfang hab ich oft bei der morgendlichen Versorgung noch Gebrauch vom Mentholbonschen gemacht, das Parfüm/besondere Deo gehört für mich noch heute zum Ritual am Ende der Schicht dazu.

    Alles Liebe togesch
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Sie meint übrigens Bonbons. :wink:
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es ist eher unwahrscheinlich, dass noch Geruchsmoleküle in der Nase festsitzen. Selbst wenn dem so wäre, würde man sie nach einer gewissen Zeit nicht mehr wahrnehmen infolge der Habituation. Habituation bedeutet: Gewphnung an einen gleichbleibenden Reiz.

    Habituation bemerkst ud z.B. im Alltag: du trägst ein Parfum auf und nimmst es primär wahr, diese Eigenwahrnehmung wird immer schwächer während bei neuen Begegnungen dir bestätigt wird, dass du ein tolles Parfum hast.
    Du kannst aktiv den Duft wieder aufrufen- sozusagen hinriechen. Wenn du diesen aktiven Vorgang nicht betreibst, dann riechst du auch nichst mehr.

    Die Frage ist also: woher beziehst du diese Geruchsmoleküle?

    Elisabeth
     
  6. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Hallo!

    Danke für die Antworten.
    Meine Anleiterin gab mir auch den Tipp und ich hab ne Packung "Menthol- Bonschen" ;) auf der Station. Genauso gibts (einfach auch den Wohlbefindens her) Deo nach der Arbeit.
    Auch die "Mundatmung" benutze ich, wenn ich mit unangenehmen Gerüchen konfrontiert werde.
    Aber zefix noch eins, dennoch hab ich zuhause ab und an den Schwall des unangenehmen Geruchs in der Nase. Mich macht das Wahnsinnig.
    Vllt ists ja auch ein psychisches Problem. *hachmach*
    Naja, ich werd mal mehr leckere Bonbons zur Arbeit nehmen...Viel hilft viel ;)
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die Psyche kannst immer noch bemühen als Erklärung. Vielleicht hängt der Geruch wirklich in den Haaren oder auf der Haut. Das in Zusammenhang mit einer sensiblen Nase... .

    Elisabeth
     
  8. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo HonyBloom,
    mir ging das früher auch öfter so, vor allem wenn Patienten Teerstühle abgesetz hatten.
    Da es aber, wie Elisabeth schon angemerkt hat dafür keinen realen Grund gibt, tippe ich auch auf die Psyche. Übrigens habe ich diese Phänomen nur in den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit wahrgenommen, später nicht mehr.

    Da stellt sich die Frage nach Ursache und Wirkung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dauergeruch Nase Forum Datum
Nase-Rachen-Abstrich Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 10.04.2015
Unklares Nasenbluten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 18.06.2014
Nasensonde Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 04.06.2014
Schädelverformungen bei Frühgeborenen unter Nasen-CPAP-Therapie Kinderintensivpflege 19.07.2012
Mund-Nasenschutz benutzen Arbeitshilfsmittel 19.02.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.