Das 4. Jahr dranhängen für das Kinderkrankenpflege-Examen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von engelchen92, 25.06.2012.

  1. engelchen92

    engelchen92 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    an unserer Schule besteht die Möglichkeit nächtes Jahr nach dem Examen ein viertes Jahr dranzuhängen und damit auch das Kinderkrankenpflege Examen zu absolvieren. Die Vorraussetzung ist das man einen Durchschnitt von 2,0 hat. Z.z beträgt mein Durchschnitt 1,3 das wäre also kein Problem. Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt ? Immoment bin ich ziemlich unsicher da ich mich bis jetzt immer auf die Erwachsenen konzentriert habe.
    Liebe Grüße.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  3. Flop

    Flop Stammgast

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Hi engelchen,
    wenn bei mir alles klappt, mache ich dieses Jahr ab Oktober auch das 4. Jahr. Ich steige praktisch in einen bestehenden Kurs (den Oberkurs) ein und habe Unterricht und auch Einsätze genau so wie die andern auch. Wenn du gerne mit Kindern arbeitest, dann mach es doch. Die Chance 2 Ausbildungen in 4 Jahren zu machen bekommst du nie wieder.. ich hab allerdings in meinen kurzen Einsätzen in der Kinderklinik noch nie Kinder sterben sehen und mir die Option offen gehalten, abzubrechen, wenn ich das nicht verarbeiten kann. Aber letzten Endes kannst nur du die Entscheidung treffen. Alles Gute dir :-)
     
  4. Vicodiin

    Vicodiin Poweruser

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    päd. Intensiv
    wenn dir das fachgebiet auch gefällt: nutz die chance!
    (echt ist das 1 jahr bei euch? bei uns gabs das an einer schule an der ich mich beworben hab da waren es 6mon, aber vlt ist es da nochmal anders aufgebaut)
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    @Vicodiin: Verwechselst Du das nicht mit der generalisierten Ausbildung?

    Ein Jahr ist laut Gesetz das Minimum, es kann auch mehr sein!
     
  6. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    engelchen:

    mach es, diese Chance bekommst du kein zweites Mal.

    Du wirst dich ewig Ärgern, wenn du die Gelegenheit verstreichen lässt.
     
  7. Vicodiin

    Vicodiin Poweruser

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    päd. Intensiv
    ich dachte das wäre damit gemeint. bei uns im umkreis ist es fast überall so dass die klassen zusammengelegt sind und je nach schule muss man eben 1 jahr oder 6mon dranhängen um noch einen anderen abschluss zu machen. dass das bei komplett getrennten kursen auch möglich ist wusste ich gar nich. wieder was gelernt ;)
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Zusammengelegte Klassen bedeutet noch nicht generalisierte, sondern integrierte Ausbildung.

    Nicht die Schule entscheidet darüber, ob und wieviel drangehängt werden muss. Laut Krankenpflegegesetz darf die zuständige Regierungsmethode bei einer zweiten Ausbildung im Pflegebereich eine maximale Verkürzung um zwei Drittel der Ausbildungszeit gestatten. Kürzer geht bloß, wenn der Ausbildungsgang gleich entsprechend konzipiert und von der Regierungsbehörde genehmigt ist. Alle anderen müssen mindestens ein Jahr anhängen - es können auch zwei oder drei sein. Dem Antrag auf Verkürzung muss nicht stattgegeben werden. Das Ausmaß der Verkürzung hängt u.a. von den Zensuren ab.
     
  9. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Wenn du die Möglichkeit hast, und das Interesse an Kinderkrankenpflege würde ich es auch auf jeden Fall machen!
     
  10. Elyse

    Elyse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKp
    Ich möchte auch gern nach meiner Ausbildung zur GuKPfl noch ein Jahr ranhängen und den Abschluss GuKKrPfl machen. Bei uns an der Schule geht das aber nicht. Hat schon jmd. Erfahrungen gemacht, wie man sich dann am besten bewirbt? Ganz normal Bewerbungen schreiben und dabei die laufende Ausbildung als GuKPfl nennen? Und wie stehen die Chancen, dass man dann eine Zusage bekommt?
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du musst dafür 1. einen Ausbildungsplatz finden, der Dich als "Quereinsteiger" akzeptiert, und 2. bei der zuständigen Regierungsbehörde mit dem Antrag auf Ausbildungsverkürzung durchkommen.

    Die Chancen werden maßgeblich davon beeinflusst werden, wie Du Dich in Deiner jetzigen Ausbildung machst.
     
  12. Elyse

    Elyse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKp
    OK, vielen Dank für die Antwort. Das werde ich dann, wenn es soweit ist, definitiv versuchen. Die Theorie ist kein Problem, in der Praxis werde ich es sehen.
     
  13. yyxxmariaxxyy

    yyxxmariaxxyy Newbie

    Registriert seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Das 4. Jahr gibt es bei uns an der Schule auch nicht. Kann ich das 4. Jahr auch einfach an einer anderen Schule machen? Oder muss ich dann komplett neu anfangen?
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ihr müsst Euch so oder so neu bewerben und hoffen, dass die zuständige Regierungsbehörde Eurem Antrag auf Verkürzung der zweiten Ausbildung stattgibt, ob dies nun an Eurer alten oder einer neuen Schule der Fall ist.
     
  15. Micky_96

    Micky_96 Newbie

    Registriert seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Funktion:
    Gesundheits-und Krankenpflege
    Hallo :-)
    ich hab da auch mal eine Frage, ich mache nächstes Jahr mein Examen zur Gesundheits-und Krankenpflegerin und möchte dann noch ein Jahr weiter machen zur Kinderkrankenschwester. kennt jemand Schulen in München oder Umkreis die diese Art von Verkürzung anbieten?
     
  16. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Es stellt sich mir die Frage ob es in der jetzigen zeit eigentlich noch sinnvoll ist die Kikra zu machen. Bei dem Personalmangel.
     
  17. pepita-sheep

    pepita-sheep Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.07.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    staatl. anerk. Altenpflegerin
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Altenpflegerin
    Das erschließt sich mir nicht so ganz.
    Was hat der Personalmangel, mit der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester zu tun?
    Ich kann nur dazu raten, sich weiter zu bilden (meine Freundin wird nächstes Jahr die Ausbildung zu Hygienefachkraft absolvieren und das im zarten Alter von 49 Jahren).
     
  18. Micky_96

    Micky_96 Newbie

    Registriert seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Funktion:
    Gesundheits-und Krankenpflege
    Bitte nur antworten wenn Sie Informationen zu solchen Schulen haben.
     
  19. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Hygienefachkraft und KiKra sind ja zwei paar Schuh. Mittlerweile ist es in den meisten Kliniken ja so das fast alles genommen wird was ein Examen hat. Auch unsere Klinik stellt mittlerweile AP sowie KiKra ein weil der Markt sonst nichts anderes hergibt.
    Und angesichts der zurückgehenden Zahlen glaube ich eh dass die Ausbildung zur KiKra oder AP sowieso bald Geschichte sein wird. Von daher würde ich mir persönlich das Jahr sparen.
     
  20. pepita-sheep

    pepita-sheep Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.07.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    staatl. anerk. Altenpflegerin
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Altenpflegerin
    Das Hygienefachkraft und Kinderkrankenschwester zwei verschiedene Paar Schuhe sind, das erklärt sich von selbst.

    Ich finde das jede /r Pflegefachkraft für sein berufliches Fortkommen selbst verantwortlich ist.



    Hallo Mickey_96,

    ich wünsche Dir, das andere Dich bei Deiner Suche nach Antworten unterstützen.
    Ich wünschen Dir viel Glück.

    Es grüßt Dich

    pepita - sheep
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jahr dranhängen für Forum Datum
News Pflege-Mindestlohn steigt zum Jahreswechsel erneut Pressebereich Gestern um 14:22 Uhr
Praxiseinsätze als Schwerpunkt auf Intensivstation in der 3-jährigen Grundausbildung (GKP/GKKP) Ausbildungsinhalte 08.11.2016
Suche den Lehrstoff der 3 Lehrjahre für GuK-Ausbildung Ausbildungsinhalte 22.10.2016
Gestaltung der Praxiseinführung im 1. Lehrjahr Praxisanleiter und Mentoren 22.10.2016
News Studie: Digitaler Gesundheitsmarkt wächst bis 2020 um durchschnittlich 21 Prozent pro Jahr Pressebereich 30.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.